Blumenau

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Typische Wohnbautn in da Blumenau

De Blumenau is a Siedlung im Stodbeziak Hadern z Minga.

Da Nama Blumenau is 1964 vom Stodrot bschlossa worn und beziagt si nua af de Nama vo de Stross, wo noch Bleamen gnennt worn san. Anno 1992 ba da Neiaufteijung vo de Stodbeziak is da Nama Blumenau aa fian gsamtn Nortei vom Stodbeziak Hadern vawendd worn, wo nebm da Siedlung Blumenau aa an historischn Ort Kloahadern enthoidn duat.

Im Norden grenzt da Bezirkstei Blumenau an de Stodbeziak Pasing-Obermenzing (21) und Laim (25), sidle weada duach de A 96 vom Beziakstei Neihadern trennt. Die Stadtgrenze Münchens begrenzt den Bezirksteil Blumenau im Westen.

De Siedlung Blumenau is durch die Silberdistelstraße von Kleinhadern getrennt.

Gschicht[VE | Weakln]

Anno 1963 is mit da Easchliassung vom Baugebiet ogfangt worn[1], da Bau vo de easchtn Wohnologn hod 1964 ogfangt. In da Blumenau gibts a poa Oafamijhaisln vor oim Wohnblocks.

Vakeah[VE | Weakln]

Autoboh

  • A96, Ausfoart Blumenau

Bus

  • Metro Bus Linie 56 (zua U-Boh Linie U6)
  • Stadt Bus Linie 167
  • Stadt Bus Linie 168 (zur U-Bahn Linie U5 und S-Bahn Stammstrecke)

Strossnboh

  • Tram Linie 18

Beleg[VE | Weakln]

  1. "Blumenau". muenchen.de. http://www.muenchen.de/Stadtleben/Bildung_Beruf/Bibliotheken_Archive/stadtteile/geschichte/134466/bezirk20.html. Retrieved on 2010-02-02. 

48.12636911.476122Koordinaten: 48° 8′ N, 11° 29′ O