Buachschlong

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Buachschlong (amtli: Puchschlagen) is a Oatsteil vo da Gmoa Schwobhausn im Landkreis Dachau in Obabayern mid 290[1] Eihwohna.

Da Nam Buachschlong kimmt vom "Buacha schlong" vo de friahnan Buachawejda des do gem hod. Bekannt is Buachschlong voa oijmm füa sei Kiach, St. Kastulus, heid a Filialkiach vo da Pfarrei Schwobhausn (ehdem Kreizhoizhausn). De Kiach taucht in de Uakundn s easchte moi ums Joar 814 auf.

De heitige Kiach is aus da spatgotischn Zeit. In 1663 homs as noch dems im Dreißgjaarign Kriag recht vawiast worn war, auf Barock umbaut. Da Chor und da Tuamuntabau is dabei so glassn worn wiara war. 1729 und 1740 is nomoi umbaud worn und im Barockstil ausgstatt. Im neadlichn Chorwinkl steht a 42 m houha Tuam, dea ois oana vo de elegantestn im weidn Umkreis guit. Da Untabau vo dem Tuam is aus da gotischn zeid rechtecke, da Aufbau drauf is achtecke und hod a gstreckte Zwiefehaum.

Des bsondane bei da St. Kastuluskiach is, daß 'ned beim Dorf' is. Genauane Gründ, warum de Kiach weid aussahoib vom Oat steht, san hei nimma bekannt, Es wead oognomma, daß zwischn m Doaf und dera Kiach a Klosta oda Höf gwen warn, oda daß de Bödn schlechta worn san unds Dorf deszweng weidagwandat is. Des is awa genauso weng belegt, wia de Legendn, noch dera s' Baumaterial meahmois üwa Nacht vom uasprünglichn Oat üwa Nacht an dem Plotz gwen war und s' deszweng do hie baut hom.

Varein[Weakln | Am Quelltext weakln]

Buachschlong hod a Feiawehr- und Vareinsheim in dem de foigadn Varein untabrocht san:

  • Freiwillige Feiawehr Buachschlong
  • Schützenvarein 'Freiheit Puchschlagen'
  • Kriaga- und Soidatnvarein
  • Gartnbauvarein

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1. Stand 01. März 2008, Quejjn: https://web.archive.org/web/20080119041523/http://www.schwabhausen.de/ewo.html#Einwohnerzahlen

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]


Koordinaten fehlen! Hilf mit. ...