Dofespitz

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Weanarisch gschrim worn.
A Dofespitz mid Schnidlingsooß, Opfigree oda Semmegree und Eadäpfeschmoan
Da Dofespitz is de Numma 13 auf'm Büdl

Da Dofespitz (dt.: Tafelspitz) is a Essn vau da Weana Kuchl.[1] Es bstähd aus an gaunzn Stickl Knepfl oda Schlegl (Schwanzstickl vau da Kuah), des wos in ana Suppnbriah kochd wuan is und in Scheim gschniddn seaviad wiad. Dozua gibd's ofd an Opfe- oda Semmegree und an Eadäpfeschmoan. De Suppnbriah gibd's meistns aa no dozua.

Literatua[VE | Weakln]

  • Ingrid Haslinger: Tafelspitz und Fledermaus. Die Wiener Rindfleischküche, Verlag Mandelbaum, Wean 2005, ISBN 3-85476-167-8.
  • Richard A. Zahnhausen: Was aß Baron von Trotta wirklich zu Mittag? Anmerkungen zum Tafelspitz und zur longue durée des gekochten Rindfleisches in der Wiener Küche. In: Wiener Geschichtsblätter 58, 2003, ISSN 0043-5317, S. 81–93.

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Dofespitz – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[VE | Weakln]

  1. Artikel bei Spiegel Online