E-Gitarren

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Da Young Angus mit seiner Gitarren (a Gibson SG)

E-Gitarren steht fia "elektrische Gitarren", oiso a elektrisch verstäakte Gitarren. Um so a Gitarr zu spüin, braucht ma an Gitarrnverstäaker, aus dem dann der Ton kimmt. Funktioniern duad des mit elekromagnetische Tonabnehma unta de Saitn, de de Schwingungen aufnehman.

Gschicht[VE | Weakln]

Erfundn woan is de E-Gitarr in die 30er Joahr, weil a Akustik-Gitarrist si aufgregt hot, dass inn de Big Bands de Gitarr übertönt wiad. Seit die 50er gibts a massive Gitarren ohne an Klaungköapa.

Voateile[VE | Weakln]

  • Ma kon de Lautstärke reguliern.
  • Die Gitarrn kenna a massiv sei und brauchn koan Klangköapa.
  • Mer kann Effekte zwischenschoitn, so wie Verzerra oder "Wah Wahs".

Bekaunnte Modelle[VE | Weakln]

Moonlander, Lee Ranaldo, Sonic Youth, Yuri Landman, 2007

De bekaunntesten Gitarrenmodelle san:

  • Fender Telecaster - 1951 - woar de easte Gitarr mit am massivn Koäpa
  • Gibson Les Paul - 1952 - oane vo de bekaunntesten Gitarren
  • Fender Stratocaster - 1954 - woarscheinz die bekaunnteste Gitarren.
  • Gibson SG - 1961 - a a sehr beliebte Gitarr, vor oim für häatere Sochn. Spüit zum Beispiel da Angus Young (Aufs Büid schaun).

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Elektrische Gitarren – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien