Erich Eibl

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Der Artikl is im Dialekt Weanarisch gschrim worn.

Erich Eibl (* 25. Meaz 1945 in Neikiachn bei Eger[1] im heitign Tschechien) is a österreichischa Karikaturist und Grafika.

Lem[VE | Weakln]

Sei Kindheit hot a in Göllersduaf im Weiviatl vabrocht, wora aa ind Voikschui gaungan is. S Realgymnasium hod a daun in Stockarau bsuacht. Scho 1961 hods in da „Kronen-Zeitung“ easchte Vaeffentlichungan gem vo seine Karikatuarn, des worn domois Porträäs vo de Ringa am Heimoakt.[2] Danoch hods a bolidische Zeichnugan in divease Zeidungan gem, „Neues Österreich“, „Tageszeitung“, „Furche“, „Volksblatt“, „Stern“ und aa in da „Wochenpresse“. 1963 woa dann Bause, do wora ois Saniteta beim Bundeshea. Vo 1964 bis 1970 wora ois bolidischer Karikatuarist beim „Volksblatt“, in dera Zeit hodar aa via Semesta long Molarei aun da „Akademie der bildenden Künste“ studiat, do hod oba nix dabei aussegschaut. 1970 hots daun de easchtn Zeichnungan und Illustratiaunen im „Trend“ und im „Profil“ gem.

Seit 1971 isa beim Trend-Valog ois Grafika augstööt. Im 73ga Joa hoda si a hoibs Joa Ualaub gnumman und hod bei de Ami in Nu Joak ois Illustratoa und Schuibuachdeseiner gweakt. Nem seina Tätichkeit beim Valog mocht a no ois freia Mitoabeita Zeichnungan und Karikatuan fia Magazine, Zeidungan und Weabeagentuan.

Weake[VE | Weakln]

Literatua[VE | Weakln]

Im Netz[VE | Weakln]

Beleg[VE | Weakln]

  1. http://www.genealogienetz.de/reg/SUD/kb/neukirchen.html Nový Kostel im heutigen Tschechien
  2. http://www.vienna.at/wieder-wrestling-am-heumarkt/news-20080922-05015205 Weana Heimoakt