Für echten Nichtraucherschutz!

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach

Für echten Nichtraucherschutz! is a Volksbegehren in Bayern. Zui is, a Rauchvabot in da Gastronomie, ohne Ausnohm einzfiahn.[1] Initiiert is vo da ÖDP worn und wird inzwischn aa vo da SPD, vo de Grünen, sowie zoilreichen gemeinnützigen Vareinen untastützt.

Am 17. Juli 2009, zwoa Dog nachm Beschluss vom Bayrischen Landtag fia a Lockarung vom Nichtrauchaschutzgesetz, ham de Initiatoren insgsamt rund 40.000 Untaschriftn ban bayrischen Innenministerium eigreichd. Damit is as Quorum vo 25.000 Untaschriften eafuit woan und es is a Voiksbegehrn eingleit woan.[2]

De Tabejjn fasst de Untaschied vom deazeid guitign Gsetz und dem Gsetzentwuaf vum Voiksbegehrn zsamm und stejjds gengüwa. De Zsammafassung trifft ned an gnaua Wortlaud.

noch Derzeit guitigs Gsundheitsschutzgsetz vom 20. Dezember 2007, zletzt gändad duach Gsetz vom 27. Juli 2009 Gsetzentwuaf vom Voiksbegehrn „Für echten Nichtraucherschutz!“[3]
Art. 2 Nr. 6 Oigmoans Raachvabod in Kuitua- und Freizeideinrichtungan (insbsondane Kinos, Museeums, Büachrein, Theata und Vareinsraim). Raachvabod in Kuitua- und Freizeideinrichungan (insbsondane Kinos, Museeums, Büachrein, Theata und Vareinsraim), sowia dass effnlich zuagängle han
Art. 5 Abs. 1 Ausnahm' vom Raachvabot aa in Festzejjt und Gaststättn mid wenga wia 75m² (boid zum dringa ausglegt, s'koan Nemraum gibt und Kinda und Jungdliche ned eine deaffa) Koa Ausnahm' ned für Festzejjt und kleine Gaststättn
Art. 5 Abs. 2 Weidane Ausnahm' vom Raachvabot san duach Vaoadnung megle, wann duach a technische Voakehrung a vagleichbara Nichtraachaschutz erreicht wead. Weidane Ausnahm' af Grund vo technische Voakehrungan ois Altanativn zum Raachvabot san ned voagseng
Art. 6 Abs. 1 Aa in Kuitua- und Freizeideinrichtungan sowia in Gaststättn ko a Nemraum ois Raacharaum ausgwiesn wern. In Diskothekn deaf awa in dem Nemraum koa Danzbodn sei. Koane Raacharejm in Kuitua- und Freizeideinrichtunga oda Gaststättn
Art. 6 Abs. 3 Kinda und Jugndliche deaffan ned in an Raacharaum eine. Oanzejne Ausnam gejjtn füa Jusitzvoizugsanstoitn und Eirichtungan zua Suchttherapie Kinda und Jugndliche deaffan aa in Raacharejjm (z.B. in effntliche Gebejde) eine

As Voiksbegehren hod zwischn an 19. Novemba 2009 und 2. Dezemba 2009 stottgfundn. Gfordat woan Untaschriftn vo mindestens 10 % vo de Stimmberechtigtn (uma 940.000). Earreicht san 13,9 % woan.[4]

Damit is as Quorum eafuit und etz find a Voiksentscheid iwas Gsundheitsschutzgsetz stott, sofean da Bayerische Landtag an Gsetzesentwuaf vom Voiksbegehren oblehnt, wo von da CSU und vo da FDP scho okindigt woan is.

Schau aaa[VE | Weakln]

Oanzlnachweis[VE | Weakln]

  1. www.nichtraucherschutz-bayern.de
  2. Antenne Bayern: ÖDP übergibt Unterschriften für Nichtraucher-Volksbegehren@1@2Vorlage:Toter Link/www.antenne.de (Seite nicht mehr abrufbar; Suche in Webarchiven)
  3. [1]@1@2Vorlage:Toter Link/www.nichtraucherschutz-bayern.de (Seite nicht mehr abrufbar; Suche in Webarchiven)
  4. Vorläufiges Ergebnis beim Bayerischen Statistischen Landesamt