Finsterhennen

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Finsterhennen
Wappen von Finsterhennen
Basisdatn
Stoot: Schweiz
Kanton: Bern
BFS-Nr.: 0493i1f4
Postleitzoi: 2577
Koordinatn: 580333 / 20814247.0240317.17993445Koordinaten: 47° 1′ 27″ N, 7° 10′ 48″ O; CH1903: 580333 / 208142
Heh: 445 m i. M.
Fläch: 3,6 km²
Einwohna: 528 (31. Dezemba 2014)[1]
Einwohnerdichte: 147 Einw. pro km²
Hoamseitn: www.finsterhennen.ch
Koartn
Bielersee Lobsigensee Murtensee Neuenburgersee Moossee Stausee Niederried Wohlensee Kanton Freiburg Kanton Neuenburg Kanton Solothurn Kanton Waadt Verwaltungskreis Berner Jura Verwaltungskreis Bern-Mittelland Verwaltungskreis Biel/Bienne Verwaltungskreis Emmental Aarberg Arch Bargen BE Brüttelen Büetigen Bühl BE Büren an der Aare Diessbach bei Büren Dotzigen Epsach Erlach BE Erlach BE Finsterhennen Gals Gampelen Grossaffoltern Hagneck Hermrigen Ins BE Jens BE Kallnach Kappelen BE Leuzigen Lüscherz Lyss Meienried Merzligen Müntschemier Oberwil bei Büren Radelfingen Rapperswil BE Rüti bei Büren Schüpfen Seedorf BE Siselen Studen BE Täuffelen Treiten Tschugg Vinelz Walperswil Wengi WorbenKoartn vo Finsterhennen
Iwa des Buidl
fwww

Finsterhennen (frz.: Grasse Poule) is a politische Gmoa im Vawoitungskroas Seeland im Kanton Bern in da Schweiz.

Es gibt do nur de Einwohnagmoa und koa Burgergmoa oda Kiragmoa.

Eadkunde[VE | Weakln]

Finsterhennen liegt im Grossen Moos, am bsundas fruchtborn Gebiet mit am fost schworzn Bodn im Berna Seeland.

Politik[VE | Weakln]

Gmoapresident is da Werner Probst (Stand 2009).

Bei de Nationalratswoin vo 2011 hods foigendes Ergebnis gebm: SVP 38.6 %, BDP 24.2 %, SP 14.5 %, EDU 4.3 %, EVP 3.9 % GPS 3.5 %, FDP 3.0 %, PdA 2.7 %, glp 2.3 %, CVP 1.4 %.[2]

Im Netz[VE | Weakln]

Beleg[VE | Weakln]

  1. Statistik Schweiz – STAT-TAB: Ständige und Nichtständige Wohnbevölkerung nach Region, Geschlecht, Nationalität und Alter (Ständige Wohnbevölkerung)
  2. http://www.wahlarchiv.sites.be.ch/wahlen2011/target/NAWAInternetAction.do@method=read&sprache=d&typ=21&gem=493.html obgruafa am 15. Juni 2012
→ Dea Artikl basiad auf ara frein Ibasetzung vom säim Artike in da Wikipedia af deitsch.