Fred McDowell

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Da Fred McDowell

Da Fred McDowell, bekannt ois Mississippi Fred McDowell (12. Jenna 1904 - 3. Juli 1972) wor a amerikanischa Bluesgitarrist und Sänga.

Ea wor a Vatreta vom Hill Country Blues, der mit seina Bottleneck-Gitarr und seim oanzigartign Stil ois oana der Bestn guit und sogar Bands wiad Rolling Stones zum Beispui beeinflußt hod. Geboan is a in Rossville, Tennessee, wos in da nahad vo Memphis is. Seine Eitan san gstoam wiara no recht jung war. Mit 14ne hod a na ogfangt, si seiba as Gitarrspuin beizumbringa. Dabei hod eam sei Onkl ghuifa, der eam as Slidegitarrspuin zoagt hot.

Gspuit hot a greßtenteils auf lokale Danzl, aber sei Geid hod a bloß mit da Landwirtschaft vadient, genau wia seine Eitan, de a Baurn warn. Bis ea 21 war hod ea in Rossville glebt, na hod ea si a zeitlang in Cleveland aufgoidn und is dann in de 20er Joar noch Memphis zong, wo ea 1941 sei erte Gitarr griagt hod. Davor hod ea si owei oana leihn miasn, weil ea koa Geid khabt hod. Boid drauf is ea noch Como zong, wo a sei Schwester glebt hod. Ea is zwor seit ea no jung war omds ois Musiker auftretn, hod aber trotzdem in de 20er, 30er Joar, im Gengsatz zu andre Bluesmusikanten koane Aufnahmen gmacht. 1959 is ea dann von am Mo mit dem Nama Alan Lomax entdeckt worn, weil dea zu der Zeit noch Musikanten gsuacht hod, de ea aufnehma ko. Nachdem eam da Fred McDowell vo vui Leid empfoin worn is, is er zu eam ganga und hod glei a bo Liada aufgnumma. An Dog drauf is a na ganga, ned ohne am Fred zu versprecha, er werd a Karriere im Musikgeschäft acha. Zwar hod a jetza a Plattn aufgnumma und war mehr füa Auftritte gfrogt, hod allerdings immerno wia voaher gloana Jobs ghabt, wia zum Beispui Benzin auffuin bei a Tankstei. Er war da easchte Bluesmusikant vom Nordn Mississippis der bekannt worn is. Leid wia an Junior Kimbrough oder R. L. Burnside hod ea gscheid beeinflusst. In de 60er Joar is ea dann auf vui Festivals auftretn, hod Plattn gmacht und war Teil vo meherer Dokumentationen wia zum Beispui "Blues Maker". 1964 hod ea mim Chris Strachwitz zwoa Albn aufgnumma, de eam in da Folk und Blues Szene an hohen Bekanntheitsgrod vaschafft hom, weshoib er vui in Nordamerika und Europa untawegs war. Weil a Grebs ghabt hod, is a 1972 mit 68 Joar gstoam. 1991 homsn dann ind Blues Hall Of Fame aufgnumma.

Instrumente

Gspuit hod ea Slidegitarr, dabei hod ea zum easchtn moi wia sei Onkl an Gnocha vo am T-Bone Steack hergnumma oda a Daschnmessa, hod dann aba recht boid auf Glos gwechslt, weils si bessa oheard. Dafüa hod a an Hois vo a Gordon's Gin Bottle hergnumma. Auf seine Bottlenecks hod ea a gscheid aufbasst, weils eam sehr wichtig warn. Ghabt hod ers entweda am gloana, meistens jedoch am Ringfinga und gspuit hod er in a offenen Akkordstimmung, manchmoi a Standartstimmung. Ea hod sei Gitarr sowieso eher noch seina Stimm gstimmt. Gspuit hod er abfangs a National Resonatergitarr mit am Hoizkörpa. oder a Höfner, is dann allerdings 1968 auf elektrische Gitarr umgstieng und hod seitdem a Gibson ES-335 hergnumma. Er war a der easchte ausm Delta Blues Genre, der vo akkustischa Gitarr auf elektrische umgsteit hod. Wenn a untawegs war, oder wos aufgnumma hod, hod ea nia an Vastärker dabei ghabt, wos erklärt das sei Klang vo Aufnahme zu Aufnahme unterschiedlich is. Sei easchts Album wo ea elektrisch spuit hoast "I Do Not Play No Rock And Roll".

Diskografie[VE | Weakln]

(a kloane Auswoi)

  • 1959: Shake 'Em On Down; KC
  • 1962: Mississippi Fred McDowell; Heritage
  • 1962: Fred McDowell; Flyright
  • 1963: Fred McDowell; Testament
  • 1964: Delta Blues; Arhoolie (Vol. 1)
  • 1964: Fred McDowell Vol. 2; Arhoolie
  • 1964: Keep Your Lamp Trimmed And Burning; Arhoolie
  • 1965: Fred McDowell And His Blues Boys; Arhoolie
  • 1968: Long Way From Home; O.B.C.
  • 1969: I Do Not Play No Rock and Roll; Capitol
  • 1969: Standin On The Burying Ground (live in London); Red Lightnin´
  • 1971: Mississippi Fred McDowell Live In New York; Oblivion

Im Netz[VE | Weakln]