Gestaltung (Photographie)

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch gschrim worn.

Scho imma frong se Leid, de Buidl machan, wos a scheens Buidl ausmacht. De Grundlong fia de Gstoitung vo Photos kemma natirle zum Teil aus da Moiarei. Intressant is, daß bis auf a boa regionale Vorliabn se olle Leid auf da Wejd recht einig han, ob a Buidl schee oda schiarch is. Grod da Goidne Schnidd werd in dem Zsammhang ois a Art Naturgsetz gseng, dem sei harmonischa Scheeheit se koana entziang ko.

De wichtigstn Gstaltungsregeln in da Photographie han:

Aufteilung vom Buidl[VE | Weakln]

  • nach'm Goidna Schnidd
  • nach da Drittl-Regl
  • Aufteilung in an Voadagrund, as Motiv und an Hintagrund

Fiarahebn vo de wichtign Buidlinhoid[VE | Weakln]

Ma ko de wichtign Buidlinhoid duach an Untaschied

  • in da Schärfn
  • in da Foarb
  • in da Helligkeit
  • in da Struktua

hervorhem

D'Woi vom Motiv[VE | Weakln]

  • is des Motiv iabahapts intressant
  • ned zvui vaschiedne Motive auf oam Buidl
  • zua am Motiv bracht ma imma an passndn Vorder- bzw. Hintergrund

S'gibt a de Iabalegung, daß a Buidl bsundas spannend is, wenns a Mischung aus wos Bekanntn und wos Unbekanntn oda Überraschndn is. Wenn ma a Buidl oschaugt, wo ma des wos ma sigt iabahapts ned eiordnen ko, is des recht schnej langweilig, genauso wia wos zu Gwöhnlichs.

Regln grod mid Fleiß brecha[VE | Weakln]

De Regln han aba a dafia do, daß mas bewußt bricht. Des hod a wos mit dem Reiz vo wos ungwohntn zum doa. Wei vui Photographn hoidn se ja an de Regeln, dadurch wern soiche Gstaltungsmerkmale zu wos Gwohntem in Photos. Und so natirle in gewisser Weise zu wos langweiligm.

A groad bei de geometrischn Regeln fias Aufteiln vo am Buidl gehds ned drum des bis auf d'letzte Kommastell gnau eizhoidn.

Photographische Tricks[VE | Weakln]

  • Darstellung vo Bewegung durch de Woi vo da Belichtungszeit, do kenna Bewegunga eigfrorn wern, oda a iaba Bewegungsunschärfn dorgstellt wern
  • Verfremdung durch foische Farbn
  • Abstraktion durch Schwarz-Weiß-Photographie

Beispui[VE | Weakln]

BeispielGestaltung.jpg

Bei dem Beispui is duach de Vateilung vo da Schärfn glei klar, wer as Hauptmotiv is, und das de andan nua ois Hintergrund diena. S'Hauptmotiv fuid as linke Drittl aus, des warad de Drittl-Regel. Leid, de am Rand vo am Buidl han soidadn normalaweis imma zua Mittn hi schaung, und ned ausm Buidl ausse. S'Gsicht is grob an am Punkt, den ma am Goidnen Schnitt zuordnen kunnt. Ois Fehla bei dem Buidl kunnt ma oseng, das da Obakörpa vo dem Madl hella is ois as Gsicht und domid fum Gsicht obglenkt werd.