Glasberg (Spessart)

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
pd1pd4
Glasberg
Da Glasberg vom Sterzenbachweiher aus gseng

Da Glasberg vom Sterzenbachweiher aus gseng

Häh 334 m i. NHN
Log Bayern, Deutschland f3
Beag Spessart
Dominanz 2,1 km → Ratsberg
Schoartnheh 27 m ↓ in Daxbergfd3
Geographische Log 50° 3′ 12″ N, 9° 10′ 6″ O50.0532359.168405334Koordinaten: 50° 3′ 12″ N, 9° 10′ 6″ O
Glasberg (Spessart) (Bayern)
Glasberg (Spessart)

Da Glasberg is a 334 Meta houcha Beag im Spessart im bayerischn Landkroas Aschaffenburg.

Geografie[VE | Weakln]

Am Fuaß vom Beag befindt se im Kahltal da Mömbrisa Ortstei Schimborn, am flochn Sidosthong liegt Daxberg auf 313 m i. NHN. Da Glasberg, der midm ongrenzandn Daxberg[1][2] (333 m) oan kloana Hechnzug buidt, werd im Nordwestn duachs Toi vom Reichenbachs, im Sidostn duach des vom Weibersbach, im Sidwestn duach des vom Steinbach und im Nordostn duach de Kahl begrenzt. Am Nordwesthong befindt se da Glaswald. Üban Beag is bis 2011 da Degen-Weg valaffa.

Gschicht[VE | Weakln]

Da Glasberg hod sein Noma vom in oidn Urkundn gnenntn Claswald, der se vom Klausenwald obleit, oam Woidstick des woahrscheinli zua um 1284 earichtn Schimborner Beginenklause gheat hod. Klause is a oide Bezeichnung fia a Einsiedelei.

Nochm Beag san im 20. Joarhundad da Glashof (Daxberger Hof), de Glasbergstroß und de Glasberghalle in Daxberg bnennt worn.

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Glasberg (Spessart) – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[VE | Weakln]

  1. Urpositionsblatt der Landvermessung in Bayern: Sailauf und Umgebung im Jahre 1850
  2. Topographischer Atlas vom Königreiche Baiern diesseits des Rhein Blatt: 10 (1860)