Hammel (Neusäß)

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hammel
Stod Neusäß
Wappen von Hammel
Koordinaten: 48° 24′ 20″ N, 10° 48′ 36″ O
Höhe: 458 m
Einwohner: 700 (1987)
Eingemeindung: 1. Juli 1972
Postleitzahl: 86356
Vorwahl: 0821
Karte
Koartn vo Neusäß mid seine ocht Stodtei
Schloss Hammel; Umfossungsmaa und sog. Malakowtuam
Schloss Hammel; Umfossungsmaa und sog. Malakowtuam

Hammel is a Doaf und Ortstei vo da Stod Neusäß im schwäbischn Landkroas Augschburg in Bayern (Deitschland).

Schlossallee
Schloss Hammel (Nordfront) im Morgnnebl

Hammel liegt an da Schmutter.

Hammel woar a sejbstständige Gmoa und is im Zug vo da Gebietsreform in Bayern am 1. Juli 1972 noch Neusäß eihgmoant worn.[1]

Hammel gheat zua katholischn Pforrei Sankt Vitus in Ottmarshausen.

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1.  Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799–1980. C.H.Beck’sche Verlagsbuchhandlung, München 1983, ISBN 3-406-09669-7. Seite 424

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]

 Commons: Hammel (Neusäß) – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien