Heuschreck

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
„Heupferd”

Unter Haihupfer (Raum Bózn), Haipóck (Zillertål, Defreggn), Haischråk (Vinschgau), Haischreck sein Insektn aus die Familien va die „Feldheuschrecken“ (Acrididae), „Dornschrecken“ (Tetrigidae) unt „Laubheuschrecken“ (Tettigoniidae) zsåmmengfåsst, weil sie goaße Éhnlichkeitn mitnånt håbm. Der Vólksmunt unterscheidet, wia man sigg, nét nåch Kriterien wia’s die Zoológn måchn. Die léstn håm in Unterschied zu die åndern zwoa gånz långe Anténnen, lénger wia der Kérper selber; die Weibelen óft an auffålletn Légeapparat. Die „Dornschrecken“ unterscheidet man va die „Feldheuschrecken“ durch ihrn lången Prustschilt, sie sein pan Tåg unterwégs, nét pa der Démmrung óder die Nåcht, wia viele Dórnschréckn. Ob die weanig auffålletn „Höhlenschrecken“ (Rhaphidophoridae) in Volksmunt aa zu die Haischréckn (Haipéck, Haihupfer) grechnt wern, driber liegn koane Informazónen vór.

Va die drei erstn unterscheidet aa der Vólksmunt die Grilln (Gryllidae) unt die Wern (Gryllotalpidae, Maulwurfsgrillen), óbwóhl sie ålle zu der Kategorie va die „Springschrecken“ (Saltatoria) ghearn.