Honi soit qui mal y pense

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Weanarisch gschrim worn.
Woppm vom Vaeinigtn Kenigreich
Kursächsisches Woppm mitn Bandl vom Strumpfbandordn

Honi soit qui mal y pense (oidfranzesisch; weatlich: „Schama soit si, wea schlecht driwa denkt.“), heitige Schreibweis: Honni soit qui mal y pense (vo franzesisch).

Des is de Woispruch vom englischen Strumpfbandordn (Hosnbandordn).

Heitige Bedeitung[VE | Weakln]

Dea Spruch wiad heit vawend, um

  • drauf hizweisn, dass a Haundlung eascht duach a foische Interpretation aunstessig wiad
  • a peinliche Situatio daduach obzmüdan
  • augnzwinkand de Doppedeitigkeit vo ana Haundlung oda Aussoge aufzumzagn

Literatua[VE | Weakln]

  • M. Jones: Artikel Hosenbandorden in Lexikon des Mittelalters, Band 5, S. 131f

Im Netz[VE | Weakln]