Intrige

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach

Intrige (vo lateinisch intricare, „in Valegnheit bringa“) oda Hintalist (vaoitet aa Kabale), is de Bezeichnung fia a Vahoitnsstrategie, mit dea oanzlne oda Gruppm vo Menschn vasuacha, andan an Schodn zuazfign oda sie gengananda afzhetzn. Da Dräga vo dera Vahoitnsstrategie wead ois Intrigant bezeichnet. Im Boarischn nennt ma so an Vahoitnszug Hintafotzigkeit.

Da Intrigant vafoigt damit de hintalistige Duachsetzung vo vastecktn individuejn oda gruppmbezoganan Vortein.

De Intrige is mit da Kabale, z. B. im Drama Kabale und Liebe vom Friedrich Schiller vawandd. A Kabale bezeichnet a geheimes Einvastendnis vo Personen zu am besn Zweck oda am Oschlog.

Literadua[VE | Weakln]

  • Peter von Matt: Die Intrige. Theorie und Praxis der Hinterlist. Hanser Verlag 2006. ISBN 3-446-20731-7
  • Helga Thoma: Liebe, Macht, Intrige : Königinnen und ihre Liebhaber. Piper, Minga 2002. 2. Aufl. 309 S. ISBN 3-492-23157-8
  • Gottfried Liebl: Krieg als Intrige : kulturelle Aspekte der Grenze und die militärische Revolution der frühen Neuzeit. Verl. Turia und Kant, Wean 1999. 173 S. ISBN 3-85132-164-2

Im Netz[VE | Weakln]

Spruch: Intrige – Zitat af Boarisch
Boarisches Weatabuach: Intrige – Bedeitungserklärunga, Woatheakunft, Synonyme und Ibasetzunga
 Commons: Cabalism – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien