Japanische Musik

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
A Koto Spülarin

In da tradionelln Japanischn Musik wern vaschiedene Oatn vo pentatonischen Tonleitan (onkai 音階 „Tonleita“ bzw. chōshi/jōshi 調子 „Musikalische Stimmung“) vawendt.

Auf da oanen Seit wern Tonleitan vawendt, de aus Ganztönen bestengan und in zwoa Modi voakeman, voa oim in da Gagaku-Musik:

Naum in da Umschrift Kanji Formö Beispü
„männlicha“ Modus ryosen 呂旋 1, 2, 3, 5, 6 c d e g a c'
„weiblicha“ Modus ritsusen 律旋 1, 2, 4, 5, b7/6 c d f g b c'/c' a g f d c
A Shamisen Spülarin

Auf da aundan Seit wern d'KotoTonleitern mid Hoibtöne vawendt, de keman in drei Modi vor:

Naum in da Umschrift Kanji Formö Beispü
hira-jōshi 平調子 1, 2, b3, 5, b6 c d es g as c'
iwato-jōshi 岩戸調子 1, b2, 4, b5, b7 c des f ges b c'
kumoi-jōshi 雲井調子 1, b2, 4, 5, b6 c des f g as c'

Hira-jōshi is im 17. Johrhundat vom blindn Koto-Moasta Yatsuhashi Kengyō (八橋検校) entwückit worn.

In da traditionelln Volksmusik gibts a boa Modi, de noch Yin und Yang benaunt san:

Naum in da Umschrift Kanji Formö Beispü
insen 陰旋 1, b2, 4, 5, b7/b6 c des f g b c'/c' as g f des c
yōsen 陽旋 1, b3, 4, 5, b7 c es f g b c'

Auf Ryūkyū (Okinawa) wiad in da Voiksmusi a Modus mid da Formö 1, 3, 4, 5, 7 (z. B. c e f g h c') vawendt.

Gagaku[VE | Weakln]

A Gagaku-Ensemble in Japan

Gagaku (jap. 雅楽, dt. elegante Musik) wiad in da japanischn Musik de Musikort gnennt, de vom 7. Johrhundat bis zum 9. Johrhundat (Heian-Zeid) am japanischn Kaisahof gspüt worn is.

Ursprünglich is de Musikort ausm Kaisareich China kema. Se besteht aus da Kammamusik und aus da Orchestamusik. Teijweis hod de Musik in Japan kultische Aufgobn.

Ortn[VE | Weakln]

  • Bu no mai (武の舞): „Kriegataunz“; a Kategorie vo a boa schnöle und wüde Tänze vom bugaku.
  • Bugaku (舞楽): „Daunz und Musik“; Daunztheata mid ana Musikbegleitung.
  • Bun no mai (文の舞): „zivüla Daunz“; Kategorie vo laungsaumare Tänze.
  • Chinkon (鎮魂): „Geista besänftign“; Shintō-Ritual
  • Dōbu (童舞): Kindadaunz
  • Enkyoku (宴曲): Bankettmusik, spöttisch a enzui gnennt.
  • Gagaku (雅楽): „elegante Musik“; Übabegriff fia a japanische Konzert- und Hofmusik
  • Gigaku (伎楽): Chinesische Maskntänze, de um 600 Japan erreicht hom.
  • Hashiri-mai (走り舞): „rennenda Daunz“
  • Hira-mai (平舞): „gleichmäßiga Daunz“
  • Imayōuta (今様歌): „zeitgenössische Liada“
  • Kagura (神楽) „Sakralmusik“
  • Kangen (管絃): „Blosinstrumente und Saitninstrumente“
  • Komagaku (高麗楽): Spädara Naum fia d'koreanische Musik, benont nochn Königreich Koma (Goryeo)
  • Wagaku (和楽): „japanische Musik“

Im Netz[VE | Weakln]