Karmelitaviadl

Aus Wikipedia
(Weidagloadt vo Karmeliterviertel)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Da Karmelitamoakt im Karmelitaviadl
Orthodoxe Judn am Karmelitaplotz, 1915

S Karmelitaviadl oda Karmeliterviertel is a Grätzl in da Leopoidstod in Wean, im 2. Hieb. Es hod rund 3.000 Einwohna.

In Naum hod des Grätzl vaum Karmelitamoakt, dea wos wiedarum aufs ehemolige Karmelitaklosta zruckgeht. Da Karmelitamoakt is aa s Zentrum vaum Viadl. Do gibts jedn Dog an Moaktbetrieb und am Saumsdog an Bauanmoakt, dea wos sea beliebt is. Im Karmelitaviadl liegt aa des Beziaksmuseum Leopoidstod, s Kriminalmuseum, de Porzellanmanufaktur Augarten, s Palais Augarten (gnutzt vau de Weana Sängaknabn) und s ungarische Kuituainstitut Collegium Hungaricum.

Des Karmelitaviadl woa bis 1938 s traditionölle Judnviadl vau Wean. Heit gibts do wieda an hächan Aunteu aun Judn ois in aundan Stodeun vau Wean, aa orthodoxe Judn. Es gibt a wieda a Synagogn, a Thoraschui und koschare Gschäftln.[1]

Des Karmelitaviadl is aa wieda bei jungan Leit a beliabts Wohngebiet, bsundas bei bourgeoisn Bohemiens (sog. Bobos).

Beleg[VE | Weakln]

  1. Rückkehr ins Leopoldschtetl, in: Zeitschrift Falter, Wean, Nr. 7 / 2009

Literatua[VE | Weakln]

  • Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien, Band 3, Kremayr & Scheriau, Wien 1994, ISBN 3-218-00545-0, S. 462 f.

Im Netz[VE | Weakln]

48.217516.376944444444Koordinaten: 48° 13′ 3″ N, 16° 22′ 37″ O