Katholischer Studentenverein Neuenfels

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Zirkel
Datei:Wappen Neuenfels.gif
Basisdaten
Hochschule/n: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Gründung: 12. Feba 1927
Gründungsort: Freiburg im Breisgau
Verbände: Kartellverband
Farben: Rot-Weiß-Rot
Stellung zur Mensur: nichtschlagend
Wahlspruch: Im Leben wahr, dem Ganzen treu!
Mitglieder insgesamt: 143 (2009)[1]
Aktive: 40 (2009)[1]
Website: http://www.neuenfels.de/

Da Katholische Studentenverein Neuenfels is a 1927 gründte katholische Studentnvabindung an da Universität Freiburg, de wos im Kartellverband katholischer deutscher Studentenvereine (KV) aungheat. Da Varein is ned schlogend und ned foabtrogand, seine Prinzipien san religio, scientia und amicitia.

Bekaunte Mitglieda[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • Rudolf Eberle (1926–1984), Politiker, Minister für Wirtschaft, Mittelstand und Verkehr des Landes Baden-Württemberg
  • Karl Gnädinger (1905–1995, Ehrenmitglied), Weihbischof im Erzbistum Freiburg
  • Karl Härringer (1913–2008), Amtsgerichtsdirektor und Gründer des Jugendhilfswerks Freiburg
  • Friedrich-Adolf Jahn (* 1935), Politiker, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau und beim Bundesminister der Justiz
  • Karl Rohe (1934–2005), Politikwissenschaftler, Rektor der Universität Duisburg-Essen

Literatua[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • Thilo Berdami: Studien zur Geschichte des Kartellverbandes der Katholischen Deutschen Studentenvereine (KV). Würzburg 1991.
  • 80 Jahre KStV Neuenfels 1927-2007. Hrsg. KStV Neuenfels, Freiburg 2007.

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1. 1,0 1,1 KV-Jahrbuch 2010