Kellereischloss Hammelburg

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kellereischloss Hammelburg
Kellereischloss an der Kirchgasse

Des Kellereischloss Hammelburg, aa Rotes Schloss gnennt, is 1726–1731 von Adolf von Dalberg (Fürstabt vo Fulda 1726–1737) noch Plänen seis Fuldaer Hofarchitektn Andrea Gallasini aufn Grundmauan vo am groußn Kellereigebeide ois Summaresidenz baut worn. Seit 777 hod Hammelburg bis 1816 zu Fulda gheat und hod ois Zentrum des Weinbaus ausreichnde Kellakapazitätn braucht, de do gschoffn worn san. Am 3. Novemba 1737 is da Bauherr Adolf von Dalberg in seim neien Schloss gstorm.

Literatua[VE | Weakln]

  • Anton Rahrbach, Jörg Schöffl, Otto Schramm: Schlösser und Burgen in Unterfranken – Eine vollständige Darstellung aller Schlösser, Herrensitze, Burgen und Ruinen in den unterfränkischen kreisfreien Städten und Landkreisen. Hofmann Verlag, Nürnberg 2002, ISBN 3-87191-309-X, S. 35.


50.11449.8895Koordinaten: 50° 6′ 52″ N, 9° 53′ 22″ O