Leitgeringer See

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Leitgeringer See
P1030170 LeitgeringerSee.JPG
Geografische Log Tittmoning, Landkroas Traunstoa, Bayern, Deitschland
Zuaflüss Rinnsale und Grundwossa
Åflüss Spöttlbach ⇛
Ponlach ⇛
Soizach
Inseln keine
Datn
Koordinaten 48° 4′ 22,8″ N, 12° 44′ 6″ OKoordinaten: 48° 4′ 22,8″ N, 12° 44′ 6″ O
Leitgeringer See (Bayern)
Leitgeringer See
Hechn üwan Meeresspiagü f1460,6 m
Flächn 15 hadep1
Seebreadn 356 mdep1
Umfång ca. 2100 mdep1
gresste Diafn 14,5 m

Bsundaheitn

unreglmäßige Kontua

Vorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-FLÄCHEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-SEEBREITEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-UMFANGVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-MAX-TIEFEVorlage:Infobox See/Wartung/SEELAENGEVorlage:Infobox See/Wartung/NAHESTADT

Da Leitgeringer See befindt se auf da Gemarkung vo da Stod Tittmoning im bayerischn Landkroas Traunstoa in Deitschland.

Er liegt zwoarahoib Kilometa noadwestli vom Stodzentrum und is uma 1,7 Kilometa Luftlinie vo da östareichischn Grenz (Soizach) entfeant. Mid 460 Meta liegta uma 90 Hechnmeta owahoib vo da Soizach. Am Noadufa liegt da nomansgemde Ort Leitgering.

Da See is stoak gebuchtet; am westlichn Seeufa befindt se midm Astener Moos a kloans Feichtgebiet, des zamm midm See (15 Hektar) a Flech vo uma 18 Hektar hod. Da See is voiständig vo oam Gehöjzsaum umgem. Er is ois Londschoftsschutzgebiet ausgwiesen[1]. Des Bodn is ealaubt, des Befoahn mid Motorbootn ned. Es gibt oan Valeih vo Tret- und Rudabootn, oan Campingplotz und des „Strondbod“[2].

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]

 Commons: Leitgeringersee – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1. Amtsblatt des LK Traunstein vom 19. Juni 1972 (Memento des Originals [1] vom 24. Meaz 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.traunstein.com (PDF; 2,7 MB)
  2. Webseite der Gemeinde Tittmoning über den See