Lenzmoarkogel

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach

f1pd1

Lenzmoarkogel
Häh 1.991 m i. A.
Log Steiermark, Österreich
Beag Gleinalpe, Lavanttaler Alpen
Dominanz 21,9 km → Seckauer Zinken
Schoartnheh 561 m ↓ nördl. Scherzbergfd3
Geographische Log 47° 13′ 53″ N, 15° 2′ 16″ O47.23138888888915.0377777777781991Koordinaten: 47° 13′ 53″ N, 15° 2′ 16″ O
Lenzmoarkogel (Steiermark)
Lenzmoarkogel
Stoana Amphibolit

Da Lenzmoarkogel (1.991 m i. A.) is de hechste Eahebung da Gleinalpe. In seina Bekonntheit bleibta jedoch hinta dem um drei Meta niedrigan Speikkogel oan Kilometa weita sidöstli zruck, der aufgrund seina zentroin Log aa heifiga bsuacht worn is. De beidn Gipfe san nua duach an seah flochn Sottl voanonda trennt.

Üban Gipfl valafft de Grenz zwischn de Gmoana Sankt Stefan ob Leoben und Rachau, de zgleich aa de Grenz zwischn de beidn Bezirkn Leoben und Murtal buidt.

Da bekonnteste Zuastieg eafoigt üba de Ortschoftn Übelbach und Neuhof, dann weita zum Gleinalmsottl und üban Speikkogl zum Gipfe. De Gehzeid obm Porkplotz beim Hoyer betrogt 3 bis 3½ Stundn.