Michael Kohlhaas

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Disambig-dark.svg Dea Artikl do handlt vo da Novelln vom Heinrich vo Kleist, zua historischen Figua schaug Hans Kohlhase.
Hans Kohlhase, dees historische Vorbuid fia de Figua vom Michael Kohlhaas, Kupferstich ausm 19. Joarhundat

Michael Kohlhaas is a Novelln vom Heinrich von Kleist. A easchts Fragment is scho anno 1808 assakema, anno 1810 is de komplette Gschicht easchiena.

De Gschicht spuit in da Mittn vom 16. Joarhundat und es geht um in Rosshandla Michael Kohlhaas. Zwegn an Unrecht (Diabstoi vo seine Ressa), wo ma eam odoa hod, greift a zua radikaln Sejbstjustiz und wead zan Kloakriaga, bis a z letzt sejm higricht wead. Da Ernst Bloch hod in Michael Kohlhaas aa in „Don Quijote rigoroser bürgerlicher Moralität“ gnennt.[1] De Gschicht orientiat si am historischen Hans Kohlhase, is oba ned authentisch, wei im Kleist de Untasuachungsaktn von 1539 ned vorglegn hom.

De Novelln "Michael Kohlhaas" gheat za de Moastaweak vo da Wejdliteratua.

Im Netz[VE | Weakln]

Beleg[VE | Weakln]

  1. Obschnitt Unverworrene Idee, Übereinstimmung des Willens mit dem Endzweck im Aufsatz Über den Begriff Weisheit, 1953, Gesamtausgabe in 16 Bänden (Suhrkamp), Band 10, S. 355–395, S. 376