Nocheazählung

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Westmittlboarisch gschrim worn.

A Nocheazählung is a vakiazande Doastellung von am Hondlungsoblauf z. B. von am Roman oda von am Fuijm. A Nocheazählung suacht meglichst de Sponnungsbeijng beizbhoijtn, wos aa an wesentlichn Untaschied zura Inhoijtsogob oda Rezension doasteijt. Nocheazählungan wean im Präteritum gschriemn.

Es existian in da Literatua aa vuij Beispuij fia Nocheazählungan mit am eiganam kinstlarischm Ospruch. Dobei wean zmoast klassische Theman (zum Beischpuij de Artussong oda de Odyssee) oijwei wieda in ondane Stuij aufgriffn.

In litaratuawissnschoftliche Oabeitn (unn emnso aa in de Enzyklopädien) kinnan Inhoijtsogomn Orientiarungshuijfn fia de Lesa sei. Nocheazählungan dogeng waan do dofia feij om Platz.

In da Schuij ghean Nocheazählungan zua de im Rohman von am Deitschuntaricht eigiabtn unn priaftn Aufsatz-Foaman. Dobei liast da Lehra a net oijz longe Gschichtn voa, zmeist glei zwoamoij. Oschliaßnd is de Aufgob vo de Schüla, an Inhoijt vo da gheatn Eazählung meglichst guat, ohne Lückn unn in da richtign Reihnfoijg, in eigane Woat schriftli wiedazgemn.

Wonn Eijtan oda Groaßeijtan ihrane Kinda oda Enkeij Mäachn oda biblische Eazählungan net voalesn, sundan frei noch ihrane eiganen Earinnarung vazejjn, hondeijt ses aa um Nocheazählungan. A so a freie Voatrogsweis is bei de Kinda sea beliabt.