Plößhöfe

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Plößhöfe
49.41301512.577777540Koordinaten: 49° 24′ 47″ N, 12° 34′ 40″ O
Häh: 540 m
Eihwohna: 18 (7. Jen. 2013)[1]
Postloatzoi : 93464
Voawoi: 09673
Plößhöfe
Plößhöfe

Plößhöfe is a Ortstei vo da Gmoa Tiefenbach im obapfäjza Landkroas Cham in Bayern.

Geografische Log[VE | Weakln]

Plößhöfe hod uma 7 Gebaide de vastreit auf da Houchflechn neadli vo da Vabindungsstroß vo Irlach noch Stein lieng.[2]

Gschicht[VE | Weakln]

De Plößhöfe san 1826 grindt worn. Ihre Bsitza hom voahea in Irlach gwohnt, san owa weng da vuin Feiasbrünste, de Irlach plogt hom, auszong und hom se ugfeah 1 km estli vo Irlach ongsiedlt. Plößhöfe hod zur Londgmoa Irlach gheat. 1845 is Plößhöfe mid drei Haisa und 19 Eihwohna vazeichnt worn.[3]

Zum Stichdog 23. Meaz 1913 (Ostafest) is Plößhöfe ois Tei vo da Pforrei Tiefenbach mid fimf Haisa und 21 Eihwohna aufgfiaht worn.[4] Etwa in da Middn vo da Streisiedlung Plößhöfe befindt se a 1928 eabaute Wegkapej, a gieblständiga und obgwoimta Sottldochbau mid Dochreita.[5]

Literatua[VE | Weakln]

  • Richard Bierl, Gemeinde Tiefenbach/Bayern (Hrsg.): Chronik der Gemeinde Tiefenbach/Bayern. Carl Mayr, Buch- und Offsetdruckerei, Amberg 1980

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Plößhöfe – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[VE | Weakln]

  1. Einwohnermeldeamt Tiefenbach, Stichtag: 7. Januar 2013
  2. Fritsch Wanderkarte Schönseer Land, Maßstab 1 : 35000
  3. Heribert Batzl: Von der Hofmark bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts. In: Richard Bierl, Gemeinde Tiefenbach/Bayern (Hrsg.): Chronik der Gemeinde Tiefenbach/Bayern. Carl Mayr, Buch- und Offsetdruckerei, Amberg 1980, S. 67
  4. Antonius von Henle (Hrsg.): Matrikel der Diözese Regensburg. Verlag der Kanzlei des Bischöflichen Ordinariates Regensburg, 1916, S. 377
  5. Matrikel des Bistums Regensburg, Verlag des Bischöflichen Ordinariats Regensburg, 1997, S. 725