Relax

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Relax
Oigmoans
Richtung Rock
Grindung 1981/1982
Hoamseitn www.relax-petervolkmann.de
Grindungsmitglieda
Sänga
Peter Volkmann
Bass
Klaus Scheldt
Keyboard
Dieter Klier
Aktuelle Bsetzung
Sänga
Peter Volkmann
Keyboard
Sascha Eibisch
Gitarr
Stephan Kreissl
Ehemolige Mitglieda
Keyboard
Felix Weber (1983–1986)
Gitarr
Claus Mathias-Clamath (1982–1989)
Schlogzeig
Oerni Singerl (Ernst Luksch) (1982–1991)
Gitarr, Bass
Peter Näder (1989–1996)
Keyboard
Matthias Schmitt (1989–1995)

Relax is deitsche Bänd, de am Aunfaung Rockmusi gspüüt hod, späda hods sa se meah in de Richtung volkstümlicha Schloga entwicklt. Eahnare Liadln san auf Boarisch gschriam. 1981 is gründt wuan, oa Joa späda haums mit Weil i di mog und Marie und 1985 mit A weißes Blatt´l Papier eahnare gresstn Eafuige ghobt.

Diskografie[VE | Weakln]

Oibn[VE | Weakln]

Studiooibn[VE | Weakln]

Joah Titl Chartplatzierungen[1] Aunmeakungan
DeitschlandDeitschland DE OstareichÖstareich AT SchweizSchweiz CH
1982 Relaxed samma 24
(14 Wo)
17
(4 Wo)
Erstveröffentlichung 1982 bei Ariola
1983 Vui zvui G'fui 54
(8 Wo)
Erstveröffentlichung 1983 bei Ariola
1984 Herbie auf Hawaii Erstveröffentlichung 1984 bei Ariola
1986 Ich schenk Dir mein Herz Erstveröffentlichung 1986 bei Ariola
1989 C'est la vie (so is es Leb'n) Erstveröffentlichung 1989 bei Dino Music
1991 Du oder koane Erstveröffentlichung 1991 bei Dino Music
1993 Ganz Relaxed Erstveröffentlichung am 6. August 1993 bei Koch International
1995 Nur bei Dir Erstveröffentlichung am 31. Januar 1995 bei Koch International
1996 Immerno' in di verknoit Erstveröffentlichung im Dezember 1996 bei Koch International
2010 Immer sche relaxed bleim Erstveröffentlichung am 19. November 2010 bei DA Music
2015 Nur dei Herzklopf´n hör´n Erstveröffentlichung am 4. September 2015 bei Bogner Music

Kompilationen[VE | Weakln]

Joah Titl Chartplatzierungan[1] Aunmerkungan
DeitschlandDeitschland DE OstareichÖstareich AT SchweizSchweiz CH
1985 Du bist genau was I will Erstveröffentlichung 1985 bei Ariola
Du I mog di - 10 bayrische Love Songs 42
(8 Wo)
30
(2 Wo)
12
(19 Wo)
Erstveröffentlichung 1985 bei Ariola
1987 Du I mog di Erstveröffentlichung 1987 bei Ariola
Star Festival Erstveröffentlichung 1987 bei Ariola
1990 Golden Stars Erstveröffentlichung 1990 bei Ariola
1996 I hab di so gern Erstveröffentlichung 1996 bei Koch International
1998 Best of Relax Erstveröffentlichung 1998 bei Ariola
1999 Weil I di mog - S'Beste Erstveröffentlichung am 2. April 1999 bei Koch International
2006 Lebensg'fuehl Erstveröffentlichung am 7. Juli 2006 bei Ariola
Das Beste vom Besten Erstveröffentlichung am 21. März 2006 bei Koch International

Singles[VE | Weakln]

Joah Titl Chartplatzierungan[1] Aunmeakungan
DeitschlandDeitschland DE OstareichÖstareich AT SchweizSchweiz CH
1981 Radio hör'n
B-Seite: I wui schlafa
Erstveröffentlichung 1981 bei Ariola
auch als einseitige 12" Promo
1982 Weil i di mog
B-Seite: Koana dahoam
6
(26 Wo)
1
(18 Wo)
4
(6 Wo)
Erstveröffentlichung 1982 bei Ariola
auch als 12" mit B-Seite: Radio hör'n
Produzenten: Bernd Vonficht, Charly Ricanek, Bernie Paul
1983 Ja mei!
B-Seite: 86 63 90,7
40
(13 Wo)
16
(4 Wo)
Erstveröffentlichung 1983 bei Ariola
Coverversion von The Sheiks - So Fine
Produzenten: Bernd Vonficht, Bernie Paul
Vui zvui G'fui
B-Seite: Der Drache
Erstveröffentlichung 1983 bei Ariola
Marie
B-Seite: Dynamite Tscharlie
50
(8 Wo)
18
(8 Wo)
Erstveröffentlichung 1983 bei Ariola
Produzenten: Bernd Vonficht, Bernie Paul
1984 Oh, i woaß net (ob des guat ist)
B-Seite: Cosi: Schau …
Erstveröffentlichung 1984 bei Ariola
Produzenten: Bernd Vonficht, Bernie Paul
Oh, Rosita
B-Seite: Spatzl, I steh' auf di
69
(2 Wo)
Erstveröffentlichung 1984 bei Ariola
Produzenten: Bernd Vonficht, Bernie Paul
Ein weißes Blattl Papier
B-Seite: Uns geht's guat
41
(11 Wo)
2
(22 Wo)
6
(10 Wo)
Erstveröffentlichung 1984 bei Ariola
Produzent: Bernie Paul
1985 Du bist genau was i will
B-Seite: Alte Liebe rostet nicht
16
(10 Wo)
Erstveröffentlichung 1985 bei Ariola
Produzent: Bernie Paul
Bleib heut nacht bei mir
B-Seite: D' Mama hat g'sagt
Erstveröffentlichung 1985 bei Ariola
1986 Heut geh ma net hoam
B-Seite: … dann hast di verliebt
Erstveröffentlichung 1986 bei Ariola
Du hast mei Herz in der Hand
B-Seite: Tears in Your Eyes
Erstveröffentlichung 1986 bei Ariola
Amiga Quartett
Weil I di mog / Oh, I woaß net / Ein weißes Blatt'l Papier / Du I mog di so
Erstveröffentlichung 1986 bei Amiga
1989 Der Bär groove'd (Der Berg ruft)
B-Seite: SOS - Junges Herz in Not
Erstveröffentlichung 1989 bei Dino Music
1990 14 Meter
B-Seite: Was für a Dog
Erstveröffentlichung 1990 bei Dino Music
I laß di nimmer aus
B-Seite: C'est la vie
Erstveröffentlichung 1990 bei Dino Music
1991 Heimweh nach Dir
B-Seite: Baby I mog di
Erstveröffentlichung 1991 bei Dino Music
Buona Sera, setz di her'a Erstveröffentlichung 1991 bei Dino Music
1992 Blue Farewell River
Weitere Titel: Bye bye Baby
Erstveröffentlichung 1992 bei Dino Music
1993 I hab di so gern
Weitere Titel: Nie mehr allein
Erstveröffentlichung am 16. Juli 1993 bei Koch International
1994 Dahoam is dahoam
Weitere Titel: In deinen Augen
Erstveröffentlichung am 9. Mai 1994 bei Koch International
Weil Du so wie Du bist
B-Seite: Was ist eigentlich hier los
Erstveröffentlichung 1994 bei Koch International
auch als CD-Single
1995 Nur bei Dir Erstveröffentlichung am 3. Januar 1995 bei Koch International
Amore, Amore, Amore
Weitere Titel: Oh mei, oh mei
Erstveröffentlichung am 1. Mai 1995 bei Koch International
I bin so gern bei Dir
Erstveröffentlichung am 1. September 1995 bei Koch International
1996 Hoit mi ganz fest
Weitere Titel: Nie im Leb'n
Erstveröffentlichung am 15. Mai 1996 bei Koch International
Immerno in di verknoit
Erstveröffentlichung am 17. Dezember 1996 bei Koch International
1997 I schaug Dei Buid'l o
Weitere Titel: Bleib no' a bisserl bei mir
Erstveröffentlichung am 5. August 1997 bei Koch International
2006 1000 Küsse Erstveröffentlichung 2006 als 1-Track-Promo-Single bei Ariola
2010 Du bist schuld daran Erstveröffentlichung 2010 bei DA Music
2012 A Busserl (Möcht I nur von Dir) Erstveröffentlichung 2012 bei DA Music
2013 Yo! Ho! Ho! Erstveröffentlichung 2013 bei Bogner Music (Midiworld Media)

Auszeichnungan[VE | Weakln]

  • 1985: Goldene Stimmgabel

Im Netz[VE | Weakln]

Quellen[VE | Weakln]

  1. 1,0 1,1 1,2 Chartquellen: DE AT CH
Normdatn: GND: 10279184-3 | VIAF: 263941074