Südtiroler Volkspartei

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Südtiroler Volkspartei
Logo
Parteiobmann Philipp Achammer
Vizeparteiobmann Zeno Christanell, Daniel Alfreider
Vizeparteiobfrau Angelika Wiedmer
Generalsekretär Manuel Massl
Fraktionsvorsitzender Dieter Steger
Gründung 8. Mai 1945
Gründungsort Bozen
Hauptsitz Brennerstraße 7a
39100 Bozen
Landtagsmandate
17/35
Mitgliederzahl uma 35.000[1][2][3]
Parteigliederung 7 Beziake, 290 Ortsgruppn
Ausrichtung birgerlich
Farbe schwarz
Hoamseitn svp.eu

Die Südtiroler Volkspartei (SVP) isch di greaste Südtiroler Partei, si hot momentan di absolute Mehrheit in Londtog. Dr Londeshaupmonn fa Südtirol, dr Arno Kompatscher, gheart zu der Partei. Sie wert oft als Sommlpartei pezeichnt, weil in ihr vrschiedne politische Richtungen Plotz fintn.

Literatua[VE | Weakln]

  • Anton Holzer: Die Südtiroler Volkspartei. Kulturverlag, Thaur/Tirol 1991, ISBN 3-85395-157-0.
  • Joachim Goller: Die Brixner Richtungen. Die Südtiroler Volkspartei, das katholische Lager und der Klerus. Studienverlag, Innschbruck 2008, ISBN 978-3-7065-4230-2.

Im Netz[VE | Weakln]

  • http://www.stol.it/Artikel/Politik-im-Ueberblick/Lokal/Zahl-der-SVP-Mitglieder-gesunken
  • http://www.stol.it/Artikel/Politik-im-Ueberblick/Lokal/SVP-loest-zehn-Ortsgruppen-auf
  • http://www.stol.it/Artikel/Politik-im-Ueberblick/Lokal/Zerrupftes-Edelweiss-Bis-zu-15.000-Kartl-n-weniger