Sidschleswigscher Wählervaband

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sidschleswigscher Wählervaband
Logo des SSW
1334-ri-49-Flemming Meyer SSW.jpg
Partei­voasitzader Flemming Meyer
Generai­sekretea Mats Rosenbaum
Stej­vatretade Vorsitzende Rüdiger Schulze,
Elke Putzer
Grindung 30. Juni 1948
Grindungs­oat Schleswig
Foarb(n) blau-gelb
Parlamentssiiz keine
Stootliche Zuaschiss € 80.002,39 (2015)[2]
(Stond 21. Jenna 2016)
Mitglieda­zoi uma 3700[1]
Mindest­oita 16
Eiropapartei Europäische Freie Allianz (EFA)
Netzseitn www.ssw.de

Da Sidschleswigsche Wählervaband (SSW) is a Regionalpartei in Schleswig-Holstein und vatritt de dänische Mindaheit. Zua Zeid sitzt sie im Landdog des Lands Schleswig-Holstoa ois gloaste Oppositionspartei. Duach de Bonn-Kopenhogana Vaträge is de Partei vo da 5%-Klausl befreit. Vaeinzelt bezeichna Mitgliada da Junga Union dess Obkomma ois "rechtswidrig".[3] Seit 2005 is Flemming Meyer Voasitzendr da Partei.

Beleg[VE | Weakln]

  1. Norddeutscher Rundfunk|NDR-Bericht zum Parteitag im September 2013, obgruafa am 5. Oktober 2013
  2. Festsetzung der staatlichen Mittel für das Jahr 2015 (PDF; 479 kB), Stand: 21. Januar 2016. Obgruafa am 4. Aprü 2016
  3. https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/politik/junge-union-stellt-wahlergebnis-in-frage-id288063.html