St. Michael (Minga)

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jesuitnkirch St. Michael

De katholische Jesuitenkirch St. Michael in Minga is im Erzengl Michael gweiht und steht stilistisch am Ibagang vo Renaissance und Barock. Vui von de Bauideen san vom „Il Gesù“, da remischen Muadakirch vo de Jesuitn ibanumma worn. So is de Münchna „Michaelskirch“ vorbuidgebnd fir vui andre barocke Kirchn im deitschsprochign Raum worn. St. Michael is aa s geistliche Zentrum vo da Gegnreformation in Bayern gwen.

De Kirch steht in da Fuaßgängazone, ebba in da Mitt zwischn Marienplotz und Stachus im Kreizviatl.

Literatua[VE | Weakln]

  •  Klaus Gallas: München. Von der welfischen Gründung Heinrichs des Löwen bis zur Gegenwart: Kunst, Kultur, Geschichte. DuMont, Köln 1979, ISBN 3-7701-1094-3 (DuMont-Dokumente: DuMont-Kunst-Reiseführer).
  •  Günter Hess (Hrsg.): Trophaea Bavarica. Schnell + Steiner, Regensburg 1997, ISBN 3-7954-1140-8 (Kommentiertes und übersetztes Faksimile der Einweihungsfestschrift der Münchener Jesuiten von 1597).

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: St. Michael Minga – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien