Staffabruck

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Staffabruckarisch gschrim worn.
Staffabruck
Gemeinde Piding
47.74722222222212.899444444444Koordinaten: 47° 44′ 50″ N, 12° 53′ 58″ O
Eihwohna: 87 (14. Mai 2010)
Postloatzoi : 83451
Voawoi: 08651

Staffabruck (amtli: Staufenbrücke) im Berchtsgoana Land is, sowoi, a Ortsteil vo Piding ois a vo Reichahoi. De Staffabruck war bis 1949 gmoaunabhängig und hod bis dohi zum Forstdistrikt Saalachau gheahrt. De Pidinger und de Reichahoia Seitn trennt de Saalach und da Fuadaheiberg is da Hausberg. No schattn de Staffabruck umandsdum Auwejda soiwoi vo Piding ois a vo Reichahoi ob.

Georg Ringsgwandl[VE | Weakln]

Staffabruck is de Hoamat vom boarischn Liadamacha, Sänger, Kabarettistn, Poet und Multitalent Georg Ringsgwandl. Er is am 15.11.1948 do, in da Auenstroß, auf d'Wejd kema, do aufgwachsn und bis zu sein Arztstudium do wohna bliem. 1993 hod er sogar, mit oam vo seine erfolgreichsten Albn mit den Noom "Staffabruck", seina Hoamat a musikalischs Denkmoi gsetzt.

Europamoasta, deitsche Moasta und andane Liadamacha[VE | Weakln]

Von da Staffabruck keman sonst a no a boar vereckte Kuntn, so beim Ringa: Do is da Schöndorfer Manfred vo 1970-76, in Griachisch-Remisch, nochanand siem Moi deitscha Moasta worn. A in griachisch-remisch, 1983 und 1986, is da Seibold Siege zwoa Moi deitscha Moasta worn. Emfois mehrfach, aber in olle zwoa Ringastil dahoam, hod da Wolf Richard, noch da Reih 1976-80 in Griachisch-Remisch, aber genau a so, 1977-79 und 1982 in Freistil, ois mitanand nei Moi, an deitschn Moasta ghoit.

Klaus Wallner is beim Eistockweischiaßn 1991 deitscha Moasta worn und hod se 1992 sogar zum Europamoasta gschossn.