Villa Stuck

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Villa Stuck
Amazone vorm Eingangsportal
Da Innenhof vo da Villa Stuck

De Villa Stuck woa urspringle des Atelier und Wohnhaus vom berihmtn Mingara Kinstla Franz von Stuck (1863–1928) im Mingara Stodtei Bognhausn. De Villa is anno 1897/1898 (da Gsamtkomplex is eascht 1915 feati gwen) im neoklassizistischn Baustui baut und seinazeit ois architektonische Sensation gfeiat worn.[1] Da Entwurf, inklusive Einrichtung, is vom Franz von Stuck. Seit 1992 is de Villa Stuck a Museum vo da Stod Minga: s Museum Villa Stuck. Nebm da Ausstejung vo de Weake vom Franz von Stuck, is aa dees historische Atelier und de Wohnung zan segn. Dazua gibts aa no Sondaausstejunga.

Literatua[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • Enno Burmeister: Villa und Atelier Franz von Stuck in München-Bogenhausen. Baudokumentation. Arbeitshefte zur Denkmalpflege; 38. Minga: Burmeister 1990.
  • Enno Burmeister: Villa und Atelier Franz von Stuck in München-Bogenhausen. Restaurierungskonzept, Kostenberechnung. Arbeitshefte zur Denkmalpflege; 39. Minga: Burmeister 1994.
  • Eva Heilmann: Der Künstler und seine Villa. Künstlerisches Programm und Gesamtkunstwerk. Franz-von-Stuck-Geburtshaus Tettenweis; 29. Tettenweis: Förderkreis Franz-von-Stuck-Geburtshaus 1990.
  • Die Villa Stuck in München. Inszenierung eines Künstlerlebens. Minga 1992.

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]

 Commons: Villa Stuck – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1. Museum Villa Stuck auf www.villastuck.de. Archiviert vom Original [1] am 25. Septemba 2011; abgerufen am 25. September 2011.

Koordinaten: 48° 8′ 26,4″ N, 11° 35′ 58,7″ O