Volkshochschui Straubing

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Volkshochschule Straubing gGmbH
Schuifuam Volkshochschui
Grindung 1947
Adress

Steinweg 56, 94315 Straubing

Oat Straubing
Land Bayern
Staat Deutschland
Koordinatn 48° 52′ 14,8″ N, 12° 34′ 59,1″ O48.8707812.58308Koordinaten: 48° 52′ 14,8″ N, 12° 34′ 59,1″ O
Träga Stod Straubing
Leitung Ulrich Holzapfel
Netzseitn www.vhs-Straubing.de

De Volkshochschui Straubing (offiziej kennt mas aa ois Volkshochschule Straubing gGmbH oda vhs Straubing) is a effadliche Eirichtung de da Stod Straubing ghert, mim Motto: "Buidung de nah ligt und weidabringt".

De vhs Straubing is a gmoanitzige Gsejschoft mid bschränkta Haftung. Grind vo da Stod Straubing ois Gsejschofta " zan Zweck da Feadarung da Buidung Dawoxana und Herowoxnda af sämtlichn Bereichn fum gengwertign Lem ina freiheitle rechtsstaatle gordnetn Gesejschoft im Rahma da kommunoin Afgomstejung vo da Stod Straubing im Sinn fum Art. 83 Abs. 1 da Bayerischn Verfassung und Art. 7, 57 Abs. 1 da Bayerischn Gmoaoadnung".

Programm[VE | Weakln]

As Programm fia de kreisfreie Stod Straubing lafft iwa zwoa Semesta und hod nem oi Kurse fia de Bereiche Gsejschoft/Lem, Berufliche Buidung, EDV/Mulitmedia/Grundbuidung, Schbrochn, Gsundheit und Kuitua/Gstoitn a no weidare, wia Vorträg und de Vamittlung vo Buidungsreisn/Ausflig.

Aa fia de Ejdan Leid (aktive Generation 50+)' gibds Voanstoidunga und fia Fraun, Mana, Kinda und Jugand ("junge vhs").

Da Computer-Fiaraschei ko aa gmocht wean, im : Prifungszändrum fian ECDL, (European Computer Driving Licence) - aa Eiropäischa Computerfiaraschei gnennt.

Zwoamoi im Joa kimmt s Programmheft oda de "blaua Seitn" aussa - des gfind ma dann im vhs-Haus, im Biachalodn, bam Dokta, da Bank, in de Geschäfta und iwaroid.

Gschicht vo da Dawoxnabuidung z'Straubing[VE | Weakln]

  • 1849 Grindung fum Oawatabuidungsvorain Straubing
  • 1853 Grindung fum Katholischn Gsejnvorain
  • 1902 Grindung fum Oatsvorain Straubing ois Sekzion fum katholischn Preßvorain fia Bayern
  • 1903 Dürerbund, az Straubing aktiv
  • 1922 werd in da Stod Straubing a Voiksbuidungs-Voband, de "Oawatsgmoaschofd fia Voiksbuidung" grind.
  • 1939 is dann de "Neigstoitung vo da Dawoxnabuidung" in da "NS-Gmoaschofd KdF" grind gwen.

(Quejn: 125 Joa Dawoxnabuidung z Straubing)

Gschicht vo da Voikshochschui[VE | Weakln]

Nai- oda nomoi grind iss am 19. Jenna 1947, ois Voiksbuidungsweak Straubing woan. Unta da Fiarung fum Oidowabiagamoasta Fritz Geisperger, Studienrod Rudolf Zimmerhackl und Biagamoasta Hans Vicari wiad des Buidungsweak a Institution im gsejschofdlichn Lem vo da Stod und vom Landkreis.

1978 wiad aus'm Voiksbuidungsweak (VBW) de Städtische Voikshochschui Straubing.

1996 griagt de vhs a bo Zimma im emoiign Manakranknhaus (friara Franziskanaklousta), in da Schuigass 22, dano wiad duad as vhs-Buidungszändrum aafbaut, des de vhs bis ind Mittn vo 2013 nutzn derf.

Am 1. Jenna 2002 is de Straubinger vhs „Voikshochschui Straubing gmoanitzige GmbH (gGmbH)“, no gibts koan eanamtlichn Leita nimma, sundan da Gschäftsfira is aa pädagogischa Leita.

Im Septemba 2012 wiad in de easchdn Biros und Klassnzimma am Stoaweg 56 ( emois Strickwarenfabrik Krojer, spada dann a Tei vo da Skifabrik Völkl) eizong und no im Jenna 2014 wean aa de lezdn Klassnzimma im Dachgschoss fiade.

Am 13.02.2014 is as neie vhs-Haus am Stoaweg feiale eigweid gwen.

vhs-Haus[VE | Weakln]

Im vhs-Haus mecht de Stod Straubing de Entwicklung und den Afbau vo am zeitgmäßn und barrierefrein vhs-Buidungszändrum megle mocha.

Duad gibs Klassnzimma, Computer, Gümnastikzimma, Zimma zum owakemma (Entspannungsraim), Werkstod, a Lehrkich, as Café (do is imma moi wida eppa do und vokaaft an Kaffä und an Kuacha) und de Biros vo de vhs-Leid - schrittweis is de oide Fabrik umbaut worn.

De vhs nutzt owa aa no Raim fo andare Straubinger Schuin, oda Tuanhoin und andare Zimma, um Vorträg, Kurse und Lehrgang (meist af d'Nacht und am Wochaend) unta d Leid zan bringa.

Literatua[VE | Weakln]

  •  Ludwig Reff, Historischer Verein für Straubing und Umgebung (Hrsg.): 125 Jahre Erwachsenenbildung in Straubing - Chronik der städtischen Volkshochschule, in: Jahresbericht des Historischen Vereins für Straubing und Umgebung 89 Jahrgang (1987) S. 297-326. Straubing 1988.
  •  Hans Vicari, Ludwig Reff, vhs Straubing (Hrsg.): 50 Jahre Städtische Volkshochschule (Volksbildungswerk) Straubing. Straubing 1996.

Im Netz[VE | Weakln]