Wolfgang Feistritzer

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Ostestareichisch gschrim worn.

Da Wolfgang Feistritzer (* 26. Dezember 1978 in Villach)[1][2] is a estreichischa Kabarettist aus Kärnten. Bekaunnt wuan is a vuar oim duach sei Figur vom zuanign Bauan Petutschnig Hons.[3]

Sei Lem[VE | Weakln]

Da Feistritzer is im Maltatoi in Kärntn aufgwochsn. Ea hod im 1999a Joah auf da HBLFA für alpenländische Land- und Forstwirtschaft in Raumberg sei Matura gmocht. Nochad hod ar a Zeidl Philosophie auf da Uni in Klagenfuat studiat, olladings ohne doss a s ohgschlossn hädd. Daun hod a ins Hackln ois Vamessungstechnika augfaungt. Im Nemeaweab hod ar a Bauanhof in Malta.

Sei easchte Eafahrung ois Schauspüla hod 2000 ban Burgtheater Gmünd, an Laientheater in Gmünd in Kärntn. Seid 2001 spüd a ois Kabarettist. Noch a poor Programm midn Reini Winkler hod 2010 sei easchts Soloprogramm Premiere ghobt: „Kärnten. What Else!“; Regie: O. Lendl.

Petutschnig Hons[VE | Weakln]

Die Figua vom zuanig-grantlatn Bauan Petutschnig Hons aus Schlatzing taucht in seine Programm scho seid 2006 auf. Da Petutschnig Hons is a klaana Baua im Nemeaweab, dea wos si iwa ois und jedn aufregt, wos z.B. in da Agrarbolidik, in da Laundwiatschoft odar aa in sein Duaf Schlatzing und da Nochbaschoft foisch rennt. Des mocht a mid launige Sprich in an recht urign Owakärnta Dialekt. Seine Marknzeichn san a rods Kappe, a blaua Hacklamauntl und a großa Schägl, mid dem wos a auf ois drischt, wos eam net taugt, z.B. Red Bull Dosn und aundare Lebmsmiddl aus da Massnproduktion. Seit 2013 is da Petutschnig Hons ois eigane Markn duach Videos im Netz etabliat. [3] Nemhea mocht ar aa no Liadln, zmeist Coverversionan, de wos auf d Laundwiatschoft oda Laundmaschinan umdicht san

Programm midn Reini Winkler[VE | Weakln]

  • 2003: Auf der Suche
  • 2005: Urlaub bei Freunden; Regie: Christian Hölbling
  • 2008: Kärntnerluft; Regie: Martin Kosch
  • 2010: Die coolsten Österreicher; Regie: O. Lendl
  • 2013: Pirates of the Carinthian – Fluch von Schlatzing; Regie: Andi Peichl

Auszeichnt is ar aa midn Publikumspreis vom Österreichischen Kabarettpreis 2014[2]

Soloprogramme[VE | Weakln]

  • Auf’s Maul
  • Gusch Gmbh
  • Der Teufel fährt Lada (2018)

Wettbewerb[VE | Weakln]

  • 2002: Teugnumma aam Kärntner Kleinkunstdrachen
  • 2002: 2. Plotz ban Wiener Neulingsnagel
  • 2005: 2. Plotz Kleinkunstpreis Steyr
  • 2005: 3. Plotz Münchner Kabarettkaktus
  • 2006: Gwinna vom ARTur
  • 2006: 3. Plotz Tiroler Kleinkunstpreis
  • 2011: 2. Plotz Niederösterreichischer Kabarettpreis
  • 2011: 2. Plotz Baden Art Experience Wettbewerb[1]

Diskografie[VE | Weakln]

Singles[VE | Weakln]

  • 2018: Wien
  • 2019: 15er Steyr
  • 2020: Motorsoog

Im Netz[VE | Weakln]

Beleg[VE | Weakln]

  1. 1,0 1,1 Wolfgang Feistritzer: Biografie. (Nicht mehr online verfügbar.) In: wolfgangfeistritzer.blogspot.co.at. Archiviert vom Original am 21. Dezemba 2014; abgerufen am 21. Dezember 2014. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/wolfgangfeistritzer.blogspot.co.at
  2. 2,0 2,1 {{|url=http://www.winkler-feistritzer.com/biografie%7Ctitel=Biografie%7Chrsg=Winkler und Feistritzer|werk=winkler-feistritzer.com|zugriff=2014-12-21|offline=ja|archiv-url=https://web.archive.org/web/20141221123745/http://www.winkler-feistritzer.com/biografie%7Carchiv-datum=2014-12-21%7Carchiv-bot=2018-03-25 07:18:09 InternetArchiveBot}}
  3. 3,0 3,1 "Dem Hons verzeiht man viele Dinge" > Kleine Zeitung. In: kleinezeitung.at. Abgerufen am 21. Dezember 2014.