Zoo (Dateiformat)

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zoo
Dateiendung: .zoo
MIME-Type: application/x-zoo
Magische Zahl: ZOO 

Zoo is a Dateiformat fia komprimierte Datnarchivierung.

De Datnkompression basiat af dem Lempel-Ziv-Welch-Algorithmus (LZW). Fia Datein dessn Format is de Dateinamaseaweidarung .zoo voagseng. De Referenzimplementierung is in dea Programmiasproch C[1] entwickelt woan.

Meakmale[VE | Weakln]

In an Zoo-Archiv kön mehra Datein komprimiat oda woiweis unkomprimiat zuasammagfasst wean. Ois Bsundaheit ealaubt des Format des Hinzuafiang mehra „Genarationa“ deasäibn Datei, de automatisch vawoit, aba aa oanzln extrahiert wean kön. De Dateen kön oanzln kommentiat, ois glescht markiat und wiedaheagstäid wean. De maximale Dateigröße sowoi dea archiviertn Datein ois aa des Archivs betrogt 4 GiB. De Afteilung grousa Datein af mehra Archive is ned voagseng.[1] De Referenzimplementierung kimmt mid zuasätzlichn, separatn Weakzeign:

fiz
a Analyseweakzeig fia de Wiedaheastejung vo Datn as beschädigtn Zoo-Archivn
sez
(self-extracting Zoo utility) fia de Eastäiung selbstentpackenda Archive fia (MS-)DOS

Geschichtn[VE | Weakln]

Des Format is vo Rahul Dhesi[1] entwickelt woan, dea Mitte dea 1980er Joar de zuagehörige Software erstmois in dea Usenet-Gruppn comp.sources.misc vaöffentlichte. Im Joar 1991 is de Entwicklung mid dea Vasion 2.1 zugunstn andara Packprogramme eigstäid woan.

Des Format hod seine größte Vabreitung mid OpenVMS-Sysdemen und a Zeid lang mid Commodores Amiga kabd.

Vafigbarkeit[VE | Weakln]

De Referenzimplementierung is fia zoireiche Unix-ähnliche sowia DOS-Betriabssysdeme vafigbor gmocht woan.[1] Sie is middlseril im Quelltext offaglegt und de letzte Vasion in de Gemeinfreiheit ibagebn.[2] Des Format wiad heid no vo oana Reih aktuella Packprogramme wia ALZip, WinAce, TUGZip, The Unarchiver, Filzip und PowerArchiver sowia den Standard-Werkzeign dea grousn Linux-Oabatsumgebungan (File Roller, Ark) untastitzt. De Referenzimplementierung oda a Entpacka is in den meistn populärn Linux-Distributiona direkt aas den Standard-Paketquelln installierbar.[3][4][5]

Beleg[VE | Weakln]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Manpage für Zoo 2.1 (englisch).
  2. packages.debian.org@1@2Vorlage:Toter Link/packages.debian.org (Seite nicht mehr abrufbar; Suche in Webarchiven)
  3. packages.ubuntu.com
  4. software.opensuse.org
  5. apps.fedoraproject.org