Geamknedl

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Geamknedel mit Vanillesoos

Geamknedel (aa Geamgnedel, behmisch: kynuté knedlíky) is a behmisch-östareichische Möspeis. Des san Knedl aus Geamdaag de mit Powidl gfüt san.

Im Untaschied zu de ähnlichn Dampfnudln wean de Geamknedl im Soizwossa oda Dampf kocht, wearend de Dampfnudln im Pfandl oda Reindl aussabochn wean.

So weans gmocht[VE | Weakln]

Zuatotn: 1 Wiafe Geam, 250g Möh, 20g Zucka, 50g Butta, 1/8l Müch, 1 Oa, 1 Dotta, Soiz, Zitronenschoin, 100g Powidl mit an Schuss Rum (fia de Füllung), Zucka und Mohn zum Driwastraan. Olle Zuatotn miassn woam sei. Ois easchtas variat ma de Geam, Möh, Zucka, Butta, Müch mitn Oa, da Dotta, ana Prisn Soiz und a bisl a gribane Zitronenschoin zu an Tag. Dea muass daun so laung griat wean bis a si vaum Kochlefe oda vaum Mixa loslest. Daun muass a Stund im woaman geh. Mit an Leffe wean daun Noggal aussastochn und mit möölige Finga ausanaunda druckt. Daun kummt de Füllung eine und darau wean Knedl gfoamt. Auf aa möölign Bredl losst ma se daun im woaman zuadegt gee. Nocha kummans mit da owan Seitn noch untn ins kochate Soizwossa. Noch ungefea drei Minutn weans umdraat und no amoi via Minutn auf da aundan Seitn kocht. Daun weans aussa gnumma, mit zalossena Butta iwagossn und Mohn und Zucka driwagstraad.

Schau aa[VE | Weakln]

Literadua[VE | Weakln]

Erhard Spacek, Neue böhmische Küche: ...und Weine aus Böhmen und Mähren. 2005. ISBN 978-3-85002-545-4