Georg Ringsgwandl

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Der Artikl is im Dialekt Reichahollarisch gschrim worn.
Ringsgwandl Schorsch (2011)
Da Schorsch af da Frankfurta Buachmess, 2013

Da Ringsgwandl Schorsch, amtli Georg Ringsgwandl, (* 15. Novemba 1948 in da Staffabruck bei Reichahoi) is a boarischa Kardiologe, Kabarettist und Liadamocha.

Biographie[VE | Weakln]

Aufgwachsn is a in da Staffabruck, wo zu Reichahoi gheart. Sei Vatta war bei da Post. Musispuin hod a mit da Zitha ogfanga, de ra vo seina Tant gschenkt griagt hod.

Gitarrnspuin hod a se seibad beibrocht, weil a 1967 acht Monat mit Tbc (Schwindsucht) im Sanatorium bleim hod miassn. Dodanoch hod a in Minga Medizin studiad und zum Dr. med. promoviad.

Noch da Zeit ois Assistenzarzt am Mingara Klinikum Großhadern is a a Zeidl af Amerika ganga. Nachand war a Oberarzt in da Kardiologie z Garmisch-Partnkircha. Nemher is a mit seim Kabarettprogramm durch Deitschland tourt und hod an Haffa Auszeichnunga eigsacklt, unta andam an Deitschn Kleinkunstpreis.

Sei erschts eings Programm war "Gurkenkönigs Hausfrauenshow", mit dem a 1978 auf Tour ganga is. De Tourerei is dann mit weidane Programme so weida ganga, bis a 1993 sein Arztberuf komplett an Nogl ghengt hod und seitdem blos no ois Künstla tätig is.

De Besetzung vo seina Band hod se ollawei wieda gändat. Am längstn und intensivstn hod a am Ofang mit dem Gitarrnspuia Schreiner Schorsch (Georg Schreiner)) und am Keyboarda Reichart Klaus zammgarbat. A wichtiga Kolleg is aa da Nick Woodland, wo seit "Voglwuid" (offiziäi: Vogelwild) ois Bluesgitarrnspuia dabei is.

Ned nur seine Liadln, sondan vor oim de Monologe zwischn de Songs bei de Livekonzerte san bei seine Fans gfrogt. Desweng san ab da CD "Der Gaudibursch vom Hindukusch" aa gsprochane Text zum hern.

Im Fernseng war a natirle aa ollawei wieda, z.B. in "Ottis Schlachthof", im "Scheibenwischer" und aa in da oa oda andan Talkshow.

Sei Musikstil setzt se aus Elemente vo da boarischn Voiksmusi und Rockmusi mit skurille und parodistische Elemente zsama.

Da Ringsgwandl lebt mit seina Frau, de Ärztin is, in da Neh vo Garmisch-Partnkircha.

Sei aktuells Programm 2009 hoaßt "Untersendling".

Diskographie, Bühnastickl[VE | Weakln]

  • 1986: Das Letzte
  • 1989: Trulla! Trulla!
  • 1991: I wui net Ski fahrn, aber i muaß (Single)
  • 1992: Vogelwild
  • 1993: Staffabruck
  • 1995: Die Tankstelle der Verdammten (Münchna Kammerspui)
  • 1996: Der Gaudibursch vom Hindukusch
  • 1998: Ludwig II - Die volle Wahrheit (Münchna Kammerspui)
  • 2001: Gache Wurzn
  • 2004: Prominentenball (Boarischs Staatsschauspui)
  • 2005: Alte Reißer – Verreckte Geschichten (live Conferencen)
  • 2006: Der schärfste Gang
  • 2009: Untersendling
  • 2012: Der varreckte Hof ("Stubenoper")
  • 2013: Mehr Glanz!

Schriftn[VE | Weakln]

Dokumentarfuim[VE | Weakln]

  • Georg Ringsgwandl. Kasperl oder Genie. Portrait vo Ute Casper, Deitschland 2008

Auszeichnunga[VE | Weakln]

  • 1987 Salzburger Stier
  • 1988 Deutscher Kleinkunstpreis
  • 1998 Ernst-Hoferichter-Preis
  • 2001 Preis der deutschen Schallplattenkritik in da Sparte Chansons, Songs, Liedermacher
  • 2005 Prix Pantheon Sonderpreis Reif & Bekloppt
  • 2006 Bayerischer Kabarettpreis in da Rubrik Musik
  • 2011 Bairische Sprachwurzel vom Förderverein Bairische Sprache und Dialekte e.V.

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Georg Ringsgwandl – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien