Leonardo da Vinci

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Sognennds Säibstportret, um 1512. De Urhebaschoft is oba umstriddn.[1]
Signatur
De Mona Lisa
Da Vitruvianische Mensch

Da Leonardo da Vinci (* 15. Aprui 1452 iz Anchiano bei Vinc, ois Leonardo di ser Piero; † 2. Mai 1519 af Schloos Clos Lucé, Amboise) wor a italienischa Mola, Buidhaua, Eafinda, Ingenieur, Mathematika, Architekt, Anatom, Musika, Botanika, Dichda, Autor und Natuaphilosoph. Ea guit ois berihmtasdas Universalgenie vo oin Zeidn. Sei Nama "da Vinci" is koa Famijnama sondan a Heakunftsnama und hoasst "aus Vinci", a Doaf, wo umara 30 km westli vo Florenz in da Toskana liegt.

Berihmt is da Leonardo voa oim ois Mola. Sei Mona Lisa vialeicht as bekanntaste Portret ibahapts[2]. As lezde Omdmalal is oans vo de berihmtasdn religiesn Kunstweak und sei Zoachnung Da vitruvianische Mensch is zua klassischn Ikone worn.

Da Leonardo wor aa a technisches Genie und seina Zeid weid voaraus. Ea hod Flugmaschina konstruiad, an Panza, a Solarkroftweak und a Rechnmaschin. De moastn vo de Eafindunga san ned realisiad word, wei des technisch zu seina Zeid gor ned megli gwen warad. Kloanare Eafindunga san owa umgsezd worn.

Molarei[VE | Weakln]

Weake (kloane Auswoi)[VE | Weakln]

  • um 1472   De Vakindigung (Florenz, Uffizien)
  • um 1472   Profui vo am Kriaga mid Häim (London, Britisches Museum)
  • um 1472   Madonna mit da Bleamevasn (Minga, Oide Pinakothek)
  • um 1473   Zoachnung vo da Arno-Landschoft (Florenz, Uffizien)
  • um 1478   Benois-Madonna (St. Petersburg, Eremitage)
  • um 1478   As Buidnis vo da Ginevra de’ Benci (Washington, National Gallery)
  • um 1480   Da heilige Hieronymus (Vatikan)
  • um 1480   Madonna Litta (St. Petersburg, Eremitage)
  • um 1481   Obätung vo de Kinig ausm Moagnland (Florenz, Uffizien)
  • um 1483   De Madonna in da Fäisngrottn (1) (Paris, Louvre)
  • um 1487   Groteske Schädln (Windsor, Royal Library)
  • um 1488   De Dame midm Hermelin (Czartoryski-Museum, Krakau
  • um 1490   Da Vitruvianischer Mensch (Venedig, Akademie)
  • um 1500   De Madonna in da Fäisngrottn (2) (London, National Gallery)
  • um 1497   As lezde Omdmalal (Mailand, Santa Maria delle Grazie)
  • um 1500   Portret vo da Isabella d’Este (Paris, Louvre)
  • um 1503   Studien zua Anghiari-Schlacht (Windsor, Royal Library)
  • um 1503   Buidnis vo da Mona Lisa (Paris, Louvre)
  • um 1510   Anna selbdritt (Paris, Louvre)
  • um 1512   Bacchus (Paris, Louvre)
  • um 1512   Embryo in da Gebeamuada (Windsor, Royal Library)
  • um 1512   Säibstbuidnis, Zoachnung (Turin, Biblioteca Reale)
  • um 1514   Sintflut-Zoachnunga (Windsor, Royal Library)
  • um 1514   A Beag stiazd af a Stod, Zoachnung (Windsor, Royal Library)
  • um 1515   Johannes da Taifa (Paris, Louvre)
As lezde Omdmalal
As lezde Omdmalal

Technik[VE | Weakln]

Literadua[VE | Weakln]

Primealiteradua[VE | Weakln]

  • Leonardo da Vinci: Das da Vinci Universum – Die Notizbücher des Leonardo. (Hrsg.: Emma Dickens) (Ullstein Taschenbuch 36874). Ullstein Verlag, Berlin 2006, ISBN 3-548-36874-3.
  • Leonardo da Vinci: Skizzenbücher. (Hrsg.: H. Anna Suh). Parragon Books, Bath, ISBN 1-4054-6499-2.
  • Leonardo da Vinci: Tagebücher und Aufzeichnungen. (Hrsg.: Theodor Lücke). 3. Auflage. Paul List Verlag, Leipzig 1953, DNB 574868771.

Sekundealiteradua[VE | Weakln]

Eifiarung

  • Kenneth Clark: Leonardo da Vinci in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. Rowohlt Monographie. Rowohlt, Reinbek, ISBN 3-499-50153-8.
  • Daniel Kupper: Leonardo da Vinci. Rowohlt Monographie. Rowohlt, Reinbek 2007, ISBN 978-3-499-50689-5.
  • Susanne Schurr: Leonardo da Vinci. In: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL). Band 4, Herzberg 1992, ISBN 3-88309-038-7, Sp. 1483–1488.
  • Frank Zöllner: Leonardo da Vinci 1452–1519. Taschen Verlag, Köln 1999, ISBN 3-8228-6363-7.

Lem und Weak

  • Daniel Arasse: Leonardo da Vinci. Dumont Literatur und Kunst Verlag, 2002, ISBN 3-8321-7150-9.
  • Serge Bramly: Leonardo da Vinci. Rowohlt, 1995, ISBN 3-499-13706-2.
  • David Alan Brown: Leonardo da Vinci: Origins of a Genius. Yale University Press, New Haven, 1998, ISBN 0-300-07246-5.
  • Andre Chastel: Leonardo Da Vinci. Sämtliche Gemälde und die Schriften zur Malerei. Schirmer Mosel 1990, ISBN 3-88814-286-5.
  • Peter O. Chotjewitz: Alles über Leonardo aus Vinci. Leipzig 2004, ISBN 3-203-75975-6.
  • Ludwig Heinrich Heydenreich: Leonardo da Vinci. Rembrandt-Verlag, Berlin 1943, ohne ISBN
  • Ludwig Heinrich Heydenreich: Die Sakralbau-Studien Leonardo da Vincis. Untersuchungen zum Thema: Leonardo da Vinci als Architekt. Fink, München 1971.
  • Ludwig Heinrich Heydenreich: Leonardo-Studien. Hg. von Günter Passavant, Prestel, München 1988, ISBN 3-7913-0764-9.
  • Karl Jaspers: Three Essays. Leonardo, Descartes, Max Weber. New York 1964
  • D. M. Field: Leonardo da Vinci. Verlag Edition XXL, 2005, ISBN 3-89736-331-3. (Bildband)
  • Ludwig Goldschneider: Leonardo da Vinci, Leben und Werk. Köln 1960.
  • Hermann Grothe: Leonardo da Vinci. Reprint-Verlag, Leipzig 2003, ISBN 3-8262-0720-3.
  • Stefan Klein: Da Vincis Vermächtnis oder Wie Leonardo die Welt neu erfand. S. Fischer Verlag, Frankfurt a. M. 2008, ISBN 978-3-10-039612-9.
  • Heinz Kühne: Leonardo da Vinci. Prestel, 1999, ISBN 3-7913-2199-4.
  • Pietro C. Marani: Leonardo – Das Werk des Malers. München 2001, ISBN 3-8296-0015-1.
  • Charles Nicholl: Leonardo da Vinci. Die Biographie. Frankfurt/M. 2009, ISBN 978-3-596-16920-7.
  • Ladislao Reti: Leonardo, Künstler, Forscher, Magier. Frankfurt 1974, ISBN 3-10-042401-8.
  • Giorgio Vasari, Roland Kanz: Das Leben von Leonardo da Vinci, Raffael von Urbino und Michelangelo Buonarroti. Reclam, Ditzingen 1996, ISBN 3-15-009467-4.
  • Giorgio Vasari: Das Leben des Leonardo da Vinci. hrsg. und kommentiert von Sabine Feser. Verlag Klaus Wagenbach, Berlin 2006
  • Leo Weismantel: Leonardo da Vinci. VEB Union Verlag, Berlin 1963
  • Frank Zöllner: Leonardo da Vinci. Taschen Verlag, Köln 2006, ISBN 3-8228-5726-2. (Sämtliche Gemälde, sämtliche eigenhändige Zeichnungen)
  • Boris von Brauchitsch: Leonardo da Vinci. Suhrkamp, Berlin 2010, ISBN 978-3-518-18248-2.

Oanzlne Weake

  • Jean-Pierre Mohan; Michel Menu; Bruno Mottin u. a. (Hrsg.): Im Herzen der Mona Lisa – Dekodierung eines Meisterwerks. Verlag Schirmer Mosel, München 2006, ISBN 3-8296-0233-2. (Eine wissenschaftliche Expedition in die Werkstatt des Leonardo da Vinci in Zusammenarbeit mit dem Centre de Recherche et de Restauration des Musées de France.)
  • Hans Ost: Das Leonardo-Porträt in der Kgl. Bibliothek Turin − und andere Fälschungen des Giuseppe Bossi. ‚studio‘-Reihe, Gebr. Mann Verlag, Berlin 1980, ISBN 3-7861-1299-1.
  • Cornelia Syre, Jan Schmidt, Heike Stege (Hrsg.): Leonardo da Vinci − Die Madonna mit der Nelke. Verlag Schirmer Mosel, München 2006, ISBN 3-8296-0272-3. (Begleitpublikation zur gleichnamigen Ausstellung in der Oide Pinakothek Minga vom 15. September − 3. Dezember 2006)

Weakthemen

  • Marianne Schneider: Leonardo da Vinci, das Wasserbuch. Minga 1996.
  • Marianne Schneider (Hrsg.): Leonardo da Vinci − Der Vögel Flug − Sul volo degli uccelli. dt.-ital. Ausgabe. Schirmer/Mosel, München 2000, ISBN 3-88814-955-X.
  • Françoise Viatte, Carlo Pedretti, André Chastel: Leonardo da Vinci. Die Gewandstudien. Schirmer/Mosel, München 1990, ISBN 3-88814-367-5. (Deutschsprachige Ausgabe des Kataloges zur erstmaligen Ausstellung der Gewandstudien von Leonardo da Vinci vom 3. Dezember 1989 bis 26. Februar 1990 im Louvre Léonard de Vinci – les études de draperies)

Technik und Erfindunga

  • Marco Cianchi: Die Maschinen Leonardo da Vincis. Becocci Editore, Florenz 1984, ISBN 88-8200-005-2.
  • Charles H. Gibbs-Smith: Die Erfindungen von Leonardo da Vinci. 5., unveränderte Auflage. Belser Verlag, Stuttgart/ Zürich 1988, ISBN 3-7630-1698-8.
  • Horst Langer (Projektleitung): Leonardo da Vinci – Bewegende Erfindungen. Ausstellungskatalog zur gleichnamigen Ausstellung an diversen Orten, Hrsg.: Fachhochschule Bielefeld (Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik, Studiengang Produktentwicklung), Bielefeld (2. Aufl.) 2009, o. ISBN
  • Domenico Laurenza, Mario Taddei, Edoardo Zanon: Leonardo dreidimensional – Mit Computergrafik auf der Spur des genialen Erfinders. Belser Verlag, Stuttgart 2006, ISBN 3-7630-2269-4.
  • Mario Taddei: Leonardo dreidimensional 2 – Neue Roboter und Maschinen. Belser Verlag, Stuttgart 2008, ISBN 978-3-7630-2524-4.

Methodik

  • Martin Kemp: Leonardo. Beck, Minga 2005, ISBN 3-406-53462-7.
  • Paul Valéry: Einführung in die Methoden des Leonardo da Vinci. In: Nouvelle Revue. Paris 1895

Psychologische und andane Aspekdt

  • Kurt R. Eissler: Leonardo da Vinci − Psychoanalytische Studien zu einem Rätsel. Verlag Stroemfeld/ Roter Stern, Basel/ Frankfurt am Main 1992, ISBN 3-87877-300-5.
  • Sigmund Freud: Eine Kindheitserinnerung des Leonardo da Vinci. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1995, ISBN 3-596-10457-2.
  • Karl Jasper: Lionardo als Philosoph. Bern 1953.

Belletristik

  • Dmitri Mereschkowski: Leonardo da Vinci. Historischer Roman, Knaur, 1973, ISBN 3-426-00322-8.
  • John Vermeulen: Der Maler des Verborgenen. Roman über Leonardo da Vinci, Zürich 2011, Taschenbuch 2012, ISBN 978-3-257-24176-1.

Heabuach[VE | Weakln]

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Leonardo da Vinci – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien
De Kunst vom Leonardo
De Eafindunga vom Leonardo
Gsamtschau iban Leonardo
Ausstäiunga

Beleg[VE | Weakln]

  1. Peter Dittmar: Zeichnete Leonardo da Vinci dieses Selbstporträt?, welt.de, 3. Meaz 2009.
  2. John Lichfield, The Moving of the Mona Lisa, The Independent, 2005-04-02 (accessed 2012-03-09)
Normdatn: GND: 118640445 | LCCN: n 79034525 | VIAF: 24604287