Philosophie

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach

S Wort Philosophie kimd ausn Griechischn (φιλοσοφία) und hoast Liab zur Weisheit (vo 'sophia, Weisheid, und philos, da Freind). D'Philosophie definiert si ned wia d andan Wissenschaften iwa an Gegnstandsbereich oda a Methode, sondan de Definizion seim ischo ebbas philosophisch.

Ouganga is de Philosophie z'Eiropa im 6. Jahrhundad vou Christus z'Kleinasien mid da sogenannten Ionischn Naturphilosophie (Thales, Anaximenes, Anaximander): D'Naturphilosophn ham nochn Urgrund, Urstoff, Element (griechisch archè) vo da Weid gfrogd. Dabei hod si de griechische Philosophie in Obgrenzung und Dialog zur Mythologie entwickld. Thema von Mythos is emfois a Gsamtdeitung vo da Weid, wobei si ava d'Philosophie auf koane außerrationalen Autoritätn (wia zum Beispüi Götter) stützt, sondan bloß auf vernünftige Argumentation, Denken (den so genenntn Logos).

D'Philosophie werd in vaschidne Gebiete unterteilt, wobei de wichtixdn Metaphysik (Theorie iva de Realität ois Gesamts), Logik (Wissenschaft vom Logos, vom folgerichtign Denka und Schliaßn) und Ethik (Wissenschaft ivas richtige Handeln) han.