Meran

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Der Artikl is im Dialekt Sidtiroularisch gschrim worn.
Meran
Passr und Kurpromenade
Meran CoA.png
Basisdatn
Gemeinde: Meran
Bezirksgmeinschåft: Burggrofnomt
Provinz: Bozn-Sidtiról
Region: Trentino-Sidtiról
Einwóhnr
(VZ 2004 / 31.12.2007):
35.119 / 36.811
Språchgruppm
(laut VZ vo 2004):
51,50 % deitsch
48,01 % italienisch
0,49 % ladinisch
Flächn: 26,3 km²
Daursiedlungsraum: 15,6 km²
Koordinatn: 46°40′ Nord, 11°10′ Ost
Heach ibrn Mer (NN): 263–1621 (Zentrum 325)
Frakzionen: Gratsch, Obrmoas, Untrmoas, Oltstod, Sinich, Maria-Himmlfohrt, Industriezone, Labers
Nochprgemeintn: Algund, Burgstall, Hafling, Lana, Marling, Schenna, Tirol, Tscherms, Vöran
Poschtleitzåhl: 39012
Vórwåhl: 0473
ISTAT-Nummr: 021051
Stairnummr: 00394920219
Politik
Pirgrmoaschtr
(2005):
Günther Januth (SVP)

Meran (ital.: Merano) isch noch dr Londeshauptstod Pouzn die zwoatgreaschte Stod vu Sidtiroul. Meran lig inmitten vu an Tolkessl, wo sich die Telr Psaier, Ultn, Vinschgau und Etschtol treffn. Meran isch schun seitn 19. Johrhundrt als Kurort bekonnt. Inngetoalt weart Meran in Oubermoas und Untermoas (beade sein se auf dr sidlichen Seit vu dr Passr), Grotsch und es eigentliche Meran (sell sein af dr Nordseit von dor Passr und sem isch a die Oltstod), Labers und Freiberg (beade Richtung Tschegglberg in Hongloge) und Sinich (Vorort richtung Siden glegen). Meran hot ungefehr 33.000 Einwohnr. Drvun kearn uma 51,5% zur deitschen Sprochgruppe, uma 48% zur italienischen Sprochgruppe und uma 0,5% zur ladinischen Sprochgruppe. Es submediterane Klima vu Meran weard charakteristisch auf Unsichtskorten dorgstellt wo meischt Palmen und im Hintergrund Schnea auf die Berg zu segen isch.

Meran, Blick zur Zielspitz und Tschigot
Meran, von dr Mut aus
 Commons: Meran – Oibum mit Buidl, Videos und Audiodateien