Oscar/Bestes Szenenbild

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach

An Oscar fias beste Szenenbejd griang d'Szenenbejdla vo am Fuim. De Kategorie gibts seit 1928 und hoaßt im Original „Best Art Direction“. Eigentle häds noch 1939 (erschtmojige Betitelung vom William Cameron Menzies zum „Production Designer“ fia Vom Winde verweht) umgnennd wean soin. Vo 1940 bies 1966 han d'Oscars fia Schwoazweiß- und Foabfuim drennd vagem woan.

Statistik
Am eftan honorierda Szenenbejdna/rin Cedric Gibbons (11 Siege)
Am eftan nominierda Szenenbejdna/rin Cedric Gibbons (39 Nominierungen)
Am eftan nominierda Szenenbejdna/rin ohne Sieg Roland Anderson (15 Nominierungen)

In da drunt stehadn Tabejn han d'Preisträga nochm Jo vo da Valeihung glist.

1929–1930[VE | Weakln]

Joa Preisträga fian Fuim Nominiade
1929 William Cameron Menzies The Dove Rochus Gliese für Sonnenaufgang – Lied von zwei Menschen
Harry Oliver für Seventh Heaven
William Cameron Menzies Wetterleuchten
1930 (1) Cedric Gibbons The Bridge of San Luis Rey Hans Dreier für Der Patriot
Mitchell Leisen für Dynamit
William Cameron Menzies für Alibi
William Cameron Menzies für Die Fahrt ins Feuer
Harry Oliver für Engel der Straße
1930 (2) Herman Rosse Der Jazzkönig Hans Dreier für Liebesparade
Hans Dreier für Der König der Vagabunden
William Cameron Menzies für Bulldog Drummond
Jack Okey für Cilly

1931–1940[VE | Weakln]

Joa Preisträga fian Fuim Nominiade
1931 Max Rée Pioniere des wilden Westens Richard Day für Whoopee!
Hans Dreier für Marokko
Stephen Goosson und Ralph Hammeras für Just Imagine
Anton Grot für Svengali
1932 Gordon Wiles Transatlantic Richard Day für Arrowsmith
Lazare Meerson für Es lebe die Freiheit
1933 Preis nicht vergeben
1934 William S. Darling Kavalkade Hans Dreier und Roland Anderson für In einem anderen Land
Cedric Gibbons für When Ladies Meet
1935 Cedric Gibbons
Fredric Hope
Die lustige Witwe Richard Day für The Affairs of Cellini
Van Nest Polglase und Carroll Clark für Tanz mit mir!
1936 Richard Day Der Weg im Dunkel Carroll Clark und Van Nest Polglase für Ich tanz mich in dein Herz hinein
Hans Dreier und Roland Anderson für Bengali
1937 Richard Day Zeit der Liebe, Zeit des Abschieds Albert S. D’Agostino und Jack Otterson für Magnificent Brute
William S. Darling für Signale nach London
Perry Ferguson für Winterset
Cedric Gibbons, Eddie Imazu und Edwin B. Willis für Der große Ziegfeld
Cedric Gibbons, Fredric Hope und Edwin B. Willis für Romeo and Juliet
Anton Grot für Ein rastloses Leben
1938 Stephen Goosson In den Fesseln von Shangri-La Carroll Clark für Ein Fräulein in Nöten
William S. Darling und David S. Hall für Rekrut Willie Winkie
Richard Day für Sackgasse
Hans Dreier und Roland Anderson für Schiffbruch der Seelen
Cedric Gibbons und William A. Horning für Maria Walewska
Anton Grot für Das Leben des Emile Zola
Wiard Ihnen für Every Days a Holiday
John Victor Mackay für Manhattan Merry-Go-Round
Jack Otterson für You're a Sweetheart
Alexander Toluboff für Walter Wangers Vogues of 1938
Lyle R. Wheeler für Der Gefangene von Zenda
1939 Carl Jules Weyl Robin Hood, König der Vagabunden Richard Day für The Goldwyn Follies
Hans Dreier und John B. Goodman für Wenn ich König wär
Cedric Gibbons für Marie-Antoinette
Stephen Goosson und Lionel Banks für Die Schwester der Braut
Charles D. Hall für Uns gehts ja prächtig
Bernard Herzbrun und Boris Leven für Alexanders Ragtime Band
Jack Otterson für Mad About Music
Van Nest Polglase für Sorgenfrei durch Dr. Flagg – Carefree
Alexander Toluboff für Algiers
Lyle R. Wheeler für Toms Abenteuer
1940 Lyle R. Wheeler Vom Winde verweht Lionel Banks für Mr. Smith geht nach Washington
James Basevi für Sturmhöhe
William S. Darling und George Dudley für Nacht über Indien
Hans Dreier und Robert Odell für Drei Fremdenlegionäre
Cedric Gibbons und William A. Horning für Das zauberhafte Land
Anton Grot für Günstling einer Königin
Charles D. Hall für Kettensträfling in Australien
John Victor Mackay für Rache für Alamo
Jack Otterson und Martin Obzina für First Love
Van Nest Polglase und Alfred Herman für Ruhelose Liebe
Alexander Toluboff für Ringo

1941–1950[VE | Weakln]

Joa Preisträga fian Fuim Nominiade
1941 Schwarzweiß:
Cedric Gibbons
Paul Groesse
Stolz und Vorurteil Lionel Banks und Robert Peterson für Arizona
James Basevi für Der Westerner
Richard Day und Joseph C. Wright für Lillian Russell
Hans Dreier und Robert Usher für Arise, My Love
Alexander Golitzen für Der Auslandskorrespondent
Anton Grot für Der Herr der sieben Meere
John Victor Mackay für Schwarzes Kommando
John Otterson für The Boys from Syracuse
Van Nest Polglase und Mark-Lee Kirk für Meine liebste Frau
Lewis J. Rachmil für Unsere kleine Stadt
John DuCasse Schulze für Die Irrwege des Oliver Essex
Lyle R. Wheeler für Rebecca
Farbe:
Vincent Korda
Der Dieb von Bagdad Richard Day und Joseph C. Wright für Galopp ins Glück
Hans Dreier und Roland Anderson für Die scharlachroten Reiter
Cedric Gibbons und John S. Detlie für Bitter Sweet
1942 Schwarzweiß:
Richard Day
Nathan Juran
Thomas Little
Schlagende Wetter Lionel Banks und George Montgomery für Ladies in Retirement
Hans Dreier, Robert Usher und Sam Comer für Das goldene Tor
Perry Ferguson, Van Nest Polglase, A. Roland Fields und Darrell Silvera für Citizen Kane
Cedric Gibbons, Randall Duell und Edwin B. Willis für When Ladies Meet
Alexander Golitzen und Richard Irvine für Die Waffenschmuggler von Kenia
Stephen Goosson und Howard Bristol für Die kleinen Füchse
John Hughes und Fred M. MacLean für Sergeant York
Vincent Korda und Julia Heron für Lord Nelsons letzte Liebe
Martin Obzina, Jack Otterson und Russell A. Gausman für Die Abenteurerin
John DuCasse Schulze und Edward G. Boyle für Die Stunde der Vergeltung
Farbe:
Cedric Gibbons
Urie McCleary
Edwin B. Willis
Blüten im Staub Richard Day, Joseph C. Wright und Thomas Little für König der Toreros
Raoul Pene Du Bois und Stephen Seymour für Louisiana Purchase
1943 Schwarzweiß:
Richard Day
Joseph C. Wright
Thomas Little
This Above All Lionel Banks, Rudolph Sternad und Fay Babcock für Zeuge der Anklage
Ralph Berger und Emile Kuri für Silver Queen
Albert S. D’Agostino, A. Roland Fields und Darrell Silvera für Der Glanz des Hauses Amberson
Hans Dreier, Roland Anderson und Sam Comer für Liebling, zum Diktat
Perry Ferguson und Howard Bristol für Der große Wurf
Cedric Gibbons, Randall Duell, Edwin B. Willis und Jack D. Moore für Gefundene Jahre
John B. Goodman, Jack Otterson, Russell A. Gausman und Edward R. Robinson für The Spoilers
Boris Leven für The Shanghai Gesture
Max Parker, Mark-Lee Kirk und Casey Roberts für George Washington Slept Here
Farbe:
Richard Day
Joseph C. Wright
Thomas Little
Die Königin vom Broadway Hans Dreier, Roland Anderson und George Sawley für Piraten im karibischen Meer
Alexander Golitzen, Jack Otterson, Russell A. Gausman und Ira Webb für Arabische Nächte
Vincent Korda und Julia Heron für Jungle Book
Ted Smith und Casey Roberts für Helden der Lüfte
1944 Schwarzweiß:
James Basevi
William S. Darling
Thomas Little
Das Lied von Bernadette Albert S. D’Agostino, Carroll Clark, Darrell Silvera und Harley Miller für Flight for Freedom
Hans Dreier, Ernst Fegté und Bertram C. Granger für Fünf Gräber bis Kairo
Perry Ferguson und Howard Bristol für The North Star
Cedric Gibbons, Paul Groesse, Edwin B. Willis und Hugh Hunt für Madame Curie
Carl Jules Weyl und George James Hopkins für Botschafter in Moskau
Farbe:
Alexander Golitzen
John B. Goodman
Russell A. Gausman
Ira Webb
Phantom der Oper James Basevi, Joseph C. Wright und Thomas Little für The Gangs All Here
Hans Dreier, Haldane Douglas und Bertram C. Granger für Wem die Stunde schlägt
Cedric Gibbons, Daniel B. Cathcart, Edwin B. Willis und Jacques Mersereau für Thousands Cheer
John Hughes, John Koenig und George James Hopkins für This Is the Army
1945 Schwarzweiß:
Cedric Gibbons
William Ferrari
Edwin B. Willis
Paul Huldschinsky
Das Haus der Lady Alquist Lionel Banks, Walter Holscher und Joseph Kish für Address Unknown
Albert S. D’Agostino, Carroll Clark, Darrell Silvera und Claude E. Carpenter für Step Lively
Hans Dreier, Robert Usher und Sam Comer für No Time for Love
Perry Ferguson und Julia Heron für Casanova Brown
John Hughes und Fred M. MacLean für The Adventures of Mark Twain
Mark-Lee Kirk und Victor A. Gangelin für Als du Abschied nahmst
Lyle R. Wheeler, Leland Fuller und Thomas Little für Laura
Farbe:
Wiard Ihnen
Thomas Little
Wilson Lionel Banks, Cary Odell und Fay Babcock für Es tanzt die Göttin
Hans Dreier, Raoul Pene Du Bois und Ray Moyer für Lady in the Dark
Ernst Fegté und Howard Bristol für Das Korsarenschiff
Cedric Gibbons, Daniel B. Cathcart, Edwin B. Willis und Richard Pefferle für Kismet
John B. Goodman, Alexander Golitzen, Russell A. Gausman und Ira Webb für The Climax
Charles Novi und Jack McConaghy für The Desert Song
1946 Schwarzweiß:
Wiard Ihnen
A. Roland Fields
Spionage in Fernost James Basevi, William S. Darling, Thomas Little und Frank E. Hughes für The Keys of the Kingdom
Albert S. D’Agostino, Jack Okey, Darrell Silvera und Claude E. Carpenter für Experiment Perilous
Hans Dreier, Roland Anderson, Sam Comer und Ray Moyer für Love Letters
Cedric Gibbons, Hans Peters, Edwin B. Willis, John Bonar und Hugh Hunt für The Picture of Dorian Gray
Farbe:
Hans Dreier
Ernst Fegté
Sam Comer
Der Pirat und die Dame Cedric Gibbons, Urie McCleary, Edwin B. Willis und Mildred Griffiths für Kleines Mädchen, großes Herz
Stephen Goosson, Rudolph Sternad und Frank Tuttle für A Thousand and One Night's
Ted Smith und Jack McConaghy für Ein Mann der Tat
Lyle R. Wheeler, Maurice Ransford und Thomas Little für Todsünde
1947 Schwarzweiß:
Lyle R. Wheeler
William S. Darling
Thomas Little
Frank E. Hughes
Anna und der König von Siam Richard Day, Nathan Juran, Thomas Little und Paul S. Fox für Auf Messers Schneide
Hans Dreier, Walter H. Tyler, Sam Comer und Ray Moyer für Kitty
Farbe:
Cedric Gibbons
Paul Groesse
Edwin B. Willis
Die Wildnis ruft John Bryan für Caesar und Cleopatra
Paul Sheriff und Carmen Dillon für Heinrich V.
1948 Schwarzweiß:
John Bryan
Wilfred Shingleton
Geheimnisvolle Erbschaft Lyle R. Wheeler, Maurice Ransford, Thomas Little und Paul S. Fox für The Foxes of Harrow
Farbe:
Alfred Junge
Die schwarze Narzisse Robert M. Haas und George James Hopkins für Unser Leben mit Vater
1949 Schwarzweiß:
Roger K. Furse
Carmen Dillon
Hamlet Robert M. Haas und William Wallace für Schweigende Lippen
Farbe:
Hein Heckroth
Arthur Lawson
Die roten Schuhe Richard Day, Casey Roberts und Joseph Kish für Johanna von Orleans
1950 Schwarzweiß:
John Meehan
Harry Horner
Emile Kuri
Die Erbin Cedric Gibbons, Jack Martin Smith, Edwin B. Willis und Richard Pefferle für Madame Bovary
Lyle R. Wheeler, Joseph C. Wright, Thomas Little und Paul S. Fox für Come to the Stable
Farbe:
Cedric Gibbons
Paul Groesse
Edwin B. Willis
Jack D. Moore
Kleine tapfere Jo Edward Carrere und Lyle B. Reifsnider für Adventures of Don Juan
Jim Morahan, William Kellner und Michael Relph für Saraband for Dead Lovers

1951–1960[VE | Weakln]

Joa Preisträga fian Fuim Nominiade
1951 Schwarzweiß:
Hans Dreier
John Meehan
Sam Comer
Ray Moyer
Boulevard der Dämmerung Cedric Gibbons, Hans Peters, Edwin B. Willis und Hugh Hunt für The Red Danube
Lyle R. Wheeler, George W. Davis, Thomas Little und Walter M. Scott für Alles über Eva
Farbe:
Hans Dreier
Walter H. Tyler
Sam Comer
Ray Moyer
Samson und Delilah Ernst Fegté und George Sawley für Endstation Mond
Cedric Gibbons, Paul Groesse, Edwin B. Willis und Richard Pefferle für Annie Get Your Gun
1952 Schwarzweiß:
Richard Day
George James Hopkins
Endstation Sehnsucht Cedric Gibbons, Paul Groesse, Edwin B. Willis und Jack D. Moore für Too Young to Kiss
Lyle R. Wheeler, John DeCuir, Thomas Little und Paul S. Fox für The House on Telegraph Hill
Lyle R. Wheeler, Leland Fuller, Thomas Little und Fred J. Rode für Vierzehn Stunden
Jean d’Eaubonne für La Ronde
Farbe:
Cedric Gibbons
E. Preston Ames
Edwin B. Willis
F. Keogh Gleason
Ein Amerikaner in Paris Hein Heckroth für The Tales of Hoffmann
William A. Horning, Cedric Gibbons, Edward C. Carfagno und Hugh Hunt für Quo vadis?
Lyle R. Wheeler, George W. Davis, Thomas Little und Paul S. Fox für David und Bathseba
Lyle R. Wheeler, Leland Fuller, Joseph C. Wright, Thomas Little und Walter M. Scott für On the Riviera
1953 Schwarzweiß:
Cedric Gibbons
Edward C. Carfagno
Edwin B. Willis
F. Keogh Gleason
Stadt der Illusionen So Matsuyama und H. Motsumoto für Rashomon – Das Lustwäldchen
Hal Pereira, Roland Anderson und Emile Kuri für Carrie
Lyle R. Wheeler, John DeCuir und Walter M. Scott für My Cousin Rachel
Lyle R. Wheeler, Leland Fuller, Thomas Little und Claude E. Carpenter für Viva Zapata!
Farbe:
Paul Sheriff
Marcel Vertès
Moulin Rouge Richard Day, Clavé und Howard Bristol für Hans Christian Andersen
Cedric Gibbons, Paul Groesse, Edwin B. Willis und Arthur Krams für The Merry Widow
Frank Hotaling, John McCarthy Jr. und Charles S. Thompson für Der Sieger
Lyle R. Wheeler, John DeCuir, Thomas Little und Paul S. Fox für Schnee am Kilimandscharo
1954 Schwarzweiß:
Cedric Gibbons
Edward C. Carfagno
Edwin B. Willis
Hugh Hunt
Julius Caesar Fritz Maurischat und Paul Markwitz für Martin Luther
Hal Pereira und Walter H. Tyler für Ein Herz und eine Krone
Lyle R. Wheeler, Leland Fuller und Paul S. Fox für The Presidents Lady
Lyle R. Wheeler, Maurice Ransford und Stuart A. Reiss für Untergang der Titanic
Farbe:
Lyle R. Wheeler
George W. Davis
Walter M. Scott
Paul S. Fox
Das Gewand Cedric Gibbons, E. Preston Ames, Edward C. Carfagno, Gabriel Scognamillo, Edwin B. Willis, F. Keogh Gleason, Arthur Krams und Jack D. Moore für The Story of Three Loves
Cedric Gibbons, Paul Groesse, Edwin B. Willis und Arthur Krams für Lili
Cedric Gibbons, Urie McCleary, Edwin B. Willis und Jack D. Moore für Die Thronfolgerin
Alfred Junge, Hans Peters und John Jarvis für Die Ritter der Tafelrunde
1955 Schwarzweiß:
Richard Day
Die Faust im Nacken Cedric Gibbons, Edward C. Carfagno, Edwin B. Willis und Emile Kuri für Die Intriganten
Max Ophüls für Pläsier
Hal Pereira, Roland Anderson, Sam Comer und Grace Gregory für Ein Mädchen vom Lande
Hal Pereira, Walter H. Tyler, Sam Comer und Ray Moyer für Sabrina
Farbe:
John Meehan
Emile Kuri
20.000 Meilen unter dem Meer Malcolm C. Bert, Gene Allen, Irene Sharaff und George James Hopkins für Ein neuer Stern am Himmel
Cedric Gibbons, E. Preston Ames, Edwin B. Willis und F. Keogh Gleason für Brigadoon
Hal Pereira, Roland Anderson, Sam Comer und Ray Moyer für Red Garters
Lyle R. Wheeler, Leland Fuller, Walter M. Scott und Paul S. Fox für Desirée
1956 Schwarzweiß:
Hal Pereira
Tambi Larsen
Sam Comer
Arthur Krams
Die tätowierte Rose Cedric Gibbons, Malcolm Brown, Edwin B. Willis und Hugh Hunt für I'll Cry Tomorrow
Cedric Gibbons, Randall Duell, Edwin B. Willis und Henry Grace für Die Saat der Gewalt
Ted Haworth, Walter M. Simonds und Robert Priestley für Marty
Joseph C. Wright und Darrell Silvera für Der Mann mit dem goldenen Arm
Farbe:
William Flannery
Jo Mielziner
Robert Priestley
Picknick Hal Pereira, J. McMillan Johnson, Sam Comer und Arthur Krams für Über den Dächern von Nizza
Oliver Smith, Joseph C. Wright und Howard Bristol für Schwere Jungs – leichte Mädchen
Lyle R. Wheeler, George W. Davis, Walter M. Scott und Jack Stubbs für Love Is a Many-Splendored Thing
Lyle R. Wheeler, John DeCuir, Walter M. Scott und Paul S. Fox für Daddy langbein
1957 Schwarzweiß:
Cedric Gibbons
Malcolm Brown
Edwin B. Willis
F. Keogh Gleason
Die Hölle ist in mir Ross Bellah, William Kiernan und Louis Diage für The Solid Gold Cadillac
So Matsuyama für Die sieben Samurai
Hal Pereira, A. Earl Hedrick, Sam Comer und Frank R. McKelvy für Auch Helden können weinen
Lyle R. Wheeler, Jack Martin Smith, Walter M. Scott und Stuart A. Reiss für Teenage Rebel
Farbe:
Lyle R. Wheeler
John DeCuir
Walter M. Scott
Paul S. Fox
Der König und ich Cedric Gibbons, Hans Peters, E. Preston Ames, Edwin B. Willis und F. Keogh Gleason für Vincent van Gogh – Ein Leben in Leidenschaft
Boris Leven und Ralph S. Hurst für Giganten
Hal Pereira, Walter H. Tyler, Albert Nozaki, Sam Comer und Ray Moyer für Die zehn Gebote
James W. Sullivan, Ken Adam und Ross Dowd für In 80 Tagen um die Welt
1958 Ted Haworth
Robert Priestley
Sayonara Walter Holscher, William Kiernan und Louis Diage für Pal Joey
William A. Horning, Gene Allen, Edwin B. Willis und Richard Pefferle für Les Girls
William A. Horning, Urie McCleary, Edwin B. Willis und Hugh Hunt für Das Land des Regenbaums
Hal Pereira, George W. Davis, Sam Comer und Ray Moyer für Ein süßer Fratz
1959 William A. Horning
E. Preston Ames
Henry Grace
F. Keogh Gleason
Gigi Malcolm C. Bert und George James Hopkins für Auntie Mame
Cary Odell und Louis Diage für Meine Braut ist übersinnlich
Hal Pereira, Henry Bumstead, Sam Comer und Frank R. McKelvy für Vertigo – Aus dem Reich der Toten
Lyle R. Wheeler, John DeCuir, Walter M. Scott und Paul S. Fox für A Certain Smile
1960 Schwarzweiß:
Lyle R. Wheeler
George W. Davis
Walter M. Scott
Stuart A. Reiss
Das Tagebuch der Anne Frank Carl Anderson und William Kiernan für The Last Angry Man
Ted Haworth und Edward G. Boyle für Manche mögen’s heiß
Oliver Messel, William Kellner und Scott Slimon für Plötzlich im letzten Sommer
Hal Pereira, Walter H. Tyler, Sam Comer und Arthur Krams für Career
Farbe:
William A. Horning
Edward C. Carfagno
Hugh Hunt
Ben Hur John DeCuir und Julia Heron für The Big Fisherman
William A. Horning, Robert F. Boyle, Merrill Pye, Henry Grace und Frank R. McKelvy für Der unsichtbare Dritte
Richard H. Riedel, Russell A. Gausman und Ruby R. Levitt für Bettgeflüster
Lyle R. Wheeler, Franz Bachelin, Herman A. Blumenthal, Walter M. Scott und Joseph Kish für Die Reise zum Mittelpunkt der Erde

1961–1970[VE | Weakln]

Joa Preisträga fian Fuim Nominiade
1961 Schwarzweiß:
Alexandre Trauner
Edward G. Boyle
Das Appartement Joseph Hurley, Robert Clatworthy und George Milo für Psycho
J. McMillan Johnson, Kenneth A. Reid und Ross Dowd für The Facts of Life
Thomas N. Morahan und Lionel Couch für Sons and Lovers
Hal Pereira, Walter H. Tyler, Sam Comer und Arthur Krams für Visit to a Small Planet
Farbe:
Alexander Golitzen
Eric Orbom
Russell A. Gausman
Julia Heron
Spartacus Edward Carrere und George James Hopkins für Sunrise at Campobello
George W. Davis, Addison Hehr, Henry Grace, Hugh Hunt und Otto Siegel für Cimarron
Ted Haworth und William Kiernan für Pepe
Hal Pereira, Roland Anderson, Sam Comer und Arrigo Breschi für It Started in Naples
1962 Schwarzweiß:
Harry Horner
Gene Callahan
Haie der Großstadt Fernando Carrere und Edward G. Boyle für Infam
Carroll Clark, Emile Kuri und Hal Gausman für Der fliegende Pauker
Piero Gherardi für Das süße Leben
Rudolph Sternad und George Milo für Das Urteil von Nürnberg
Farbe:
Boris Leven
Victor A. Gangelin
West Side Story Veniero Colasanti und John Moore für El Cid
Alexander Golitzen, Joseph C. Wright und Howard Bristol für Mandelaugen und Lotosblüten
Hal Pereira, Roland Anderson, Sam Comer und Ray Moyer für Frühstück bei Tiffany
Hal Pereira, Walter H. Tyler, Sam Comer und Arthur Krams für Summer and Smoke
1963 Schwarzweiß:
Alexander Golitzen
Henry Bumstead
Oliver Emert
Wer die Nachtigall stört George W. Davis, Edward C. Carfagno, Henry Grace und Richard Pefferle für Period of Adjustment
Ted Haworth, Léon Barsacq, Vincent Korda und Gabriel Béchir für Der längste Tag
Hal Pereira, Roland Anderson, Sam Comer und Frank R. McKelvy für The Pigeon That Took Rome
Joseph C. Wright und George James Hopkins für Die Tage des Weines und der Rosen
Farbe:
John Box
John Stoll
Dario Simoni
Lawrence von Arabien George W. Davis, Edward C. Carfagno, Henry Grace und Richard Pefferle für Die Wunderwelt der Gebrüder Grimm
George W. Davis, J. McMillan Johnson, Henry Grace und Hugh Hunt für Meuterei auf der Bounty
Alexander Golitzen, Robert Clatworthy und George Milo für Ein Hauch von Nerz
Paul Groesse und George James Hopkins für The Music Man
1964 Schwarzweiß:
Gene Callahan
Die Unbezwingbaren George W. Davis, Paul Groesse, Henry Grace und Hugh Hunt für Twilight of Honor
Piero Gherardi für
Hal Pereira, Roland Anderson, Sam Comer und Grace Gregory für Love with the Proper Stranger
Hal Pereira, Tambi Larsen, Sam Comer und Robert R. Benton für Der Wildeste unter Tausend
Farbe:
John DeCuir
Jack Martin Smith
Hilyard M. Brown
Herman A. Blumenthal
Elven Webb
Maurice Pelling
Boris Juraga
Walter M. Scott
Paul S. Fox
Ray Moyer
Cleopatra Ralph W. Brinton, Ted Marshall, Jocelyn Herbert und Josie MacAvin für Tom Jones – Zwischen Bett und Galgen
George W. Davis, William Ferrari, Addison Hehr, Henry Grace, Don Greenwood Jr. und Jack Mills für Das war der Wilde Westen
Hal Pereira, Roland Anderson, Sam Comer und James W. Payne für Wenn mein Schlafzimmer sprechen könnte
Lyle R. Wheeler und Gene Callahan für Der Kardinal
1965 Schwarzweiß:
Vassilis Photopoulos
Alexis Sorbas George W. Davis, Hans Peters, Elliot Scott, Henry Grace und Robert R. Benton für Nur für Offiziere
William Glasgow und Raphael Bretton für Wiegenlied für eine Leiche
Stephen B. Grimes für Die Nacht des Leguan
Cary Odell und Edward G. Boyle für Sieben Tage im Mai
Farbe:
Gene Allen
Cecil Beaton
George James Hopkins
My Fair Lady John Bryan, Maurice Carter, Patrick McLoughlin und Robert Cartwright für Becket
Carroll Clark, William H. Tuntke, Emile Kuri und Hal Gausman für Mary Poppins
George W. Davis, E. Preston Ames, Henry Grace und Hugh Hunt für Goldgräber-Molly
Jack Martin Smith, Ted Haworth, Walter M. Scott und Stuart A. Reiss für Immer mit einem anderen
1966 Schwarzweiß:
Robert Clatworthy
Joseph Kish
Das Narrenschiff George W. Davis, Urie McCleary, Henry Grace und Charles S. Thompson für Träumende Lippen
Hal Pereira, Jack Poplin, Robert R. Benton und Joseph Kish für The Slender Thread
Hal Pereira, Tambi Larsen, Ted Marshall und Josie MacAvin für Der Spion, der aus der Kälte kam
Robert Emmet Smith und Frank Tuttle für King Rat
Farbe:
John Box
Terence Marsh
Dario Simoni
Doktor Schiwago Robert Clatworthy und George James Hopkins für Verdammte, süße Welt
Richard Day, William J. Creber, David S. Hall, Ray Moyer, Fred M. MacLean und Norman Rockett für Die größte Geschichte aller Zeiten
John DeCuir, Jack Martin Smith und Dario Simoni für Michelangelo – Inferno und Ekstase
Boris Leven, Walter M. Scott und Ruby R. Levitt für Meine Lieder – meine Träume
1967 Schwarzweiß:
Richard Sylbert
George James Hopkins
Wer hat Angst vor Virginia Woolf? George W. Davis, Paul Groesse, Henry Grace und Hugh Hunt für Mister Buddwing
Willy Holt, Marc Frédérix und Pierre Guffroy für Brennt Paris?
Robert Luthardt und Edward G. Boyle für Der Glückspilz
Luigi Scaccianoce für Das 1. Evangelium – Matthäus
Farbe:
Jack Martin Smith
Dale Hennesy
Walter M. Scott
Stuart A. Reiss
Die phantastische Reise Piero Gherardi für Julia und die Geister
Alexander Golitzen, George C. Webb, John McCarthy Jr. und John P. Austin für Das Mädchen aus der Cherry-Bar
Boris Leven, Walter M. Scott, John Sturtevant und William Kiernan für Kanonenboot am Yangtse-Kiang
Hal Pereira, Arthur Lonergan, Robert R. Benton und James W. Payne für ... denn keiner ist ohne Schuld
1968 John Truscott
Edward Carrere
John Brown
Camelot – Am Hofe König Arthurs Mario Chiari, Jack Martin Smith, Ed Graves, Walter M. Scott und Stuart A. Reiss für Doktor Dolittle
Robert Clatworthy und Frank Tuttle für Rat mal, wer zum Essen kommt
Alexander Golitzen, George C. Webb und Howard Bristol für Thoroughly Modern Millie
Lorenzo Mongiardino, John DeCuir, Elven Webb, Giuseppe Mariani, Dario Simoni und Luigi Gervasi für Der Widerspenstigen Zähmung
1969 John Box
Terence Marsh
Vernon Dixon
Ken Muggleston
Oliver Mikhail Bogdanov, Gennadi Myasnikov, Georgi Koshelev und V. Uvarov für Krieg und Frieden
George W. Davis und Edward C. Carfagno für In den Schuhen des Fischers
Boris Leven, Walter M. Scott und Howard Bristol für Star!
Anthony Masters, Harry Lange und Ernest Archer für 2001: Odyssee im Weltraum
1970 John DeCuir
Jack Martin Smith
Herman A. Blumenthal
Walter M. Scott
George James Hopkins
Raphael Bretton
Hello, Dolly! Robert F. Boyle, George B. Chan, Edward G. Boyle und Carl Biddiscombe für Gaily, Gaily
Maurice Carter, Lionel Couch und Patrick McLoughlin für Königin für tausend Tage
Alexander Golitzen, George C. Webb und Jack D. Moore für Sweet Charity
Harry Horner und Frank R. McKelvy für Nur Pferden gibt man den Gnadenschuß

1971–1980[VE | Weakln]

Joa Preisträga fian Fuim Nominiade
1971 Urie McCleary
Gil Parrondo
Antonio Mateos
Pierre-Louis Thévenet
Patton – Rebell in Uniform Alexander Golitzen, E. Preston Ames, Jack D. Moore und Mickey S. Michaels für Airport
Tambi Larsen und Darrell Silvera für The Molly Maguires
Terence Marsh, Robert Cartwright und Pamela Cornell für Scrooge
Jack Martin Smith, Yoshirō Muraki, Richard Day, Taizō Kawashima, Walter M. Scott, Norman Rockett und Carl Biddiscombe für Tora! Tora! Tora!
1972 John Box
Ernest Archer
Jack Maxsted
Gil Parrondo
Vernon Dixon
Nikolaus und Alexandra Robert F. Boyle, Michael Stringer und Peter Lamont für Anatevka
Boris Leven, William H. Tuntke und Ruby R. Levitt für Andromeda – Tödlicher Staub aus dem All
John B. Mansbridge, Peter Ellenshaw, Emile Kuri und Hal Gausman für Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett
Terence Marsh, Robert Cartwright und Peter Howitt für Maria Stuart, Königin von Schottland
1973 Rolf Zehetbauer
Hans Jürgen Kiebach
Herbert Strabel
Cabaret Carl Anderson und Reg Allen für Lady Sings the Blues
Donald M. Ashton, Geoffrey Drake, John Graysmark, William Hutchinson und Peter James für Young Winston
John Box, Gil Parrondo und Robert W. Laing für Travels with My Aunt
William J. Creber und Raphael Bretton für Die Höllenfahrt der Poseidon
1974 Henry Bumstead
James W. Payne
Der Clou Stephen B. Grimes und William Kiernan für So wie wir waren
Philip M. Jeffries und Robert De Vestel für Tom Sawyer
Bill Malley und Jerry Wunderlich für Der Exorzist
Lorenzo Mongiardino, Gianni Quaranta und Carmelo Patrono für Bruder Sonne, Schwester Mond
1975 Dean Tavoularis
Angelo P. Graham
George R. Nelson
Der Pate – Teil 2 William J. Creber, Ward Preston und Raphael Bretton für Flammendes Inferno
Peter Ellenshaw, John B. Mansbridge, Walter H. Tyler, Al Roelofs und Hal Gausman für Insel am Ende der Welt
Alexander Golitzen, E. Preston Ames und Frank R. McKelvy für Erdbeben
Richard Sylbert, W. Stewart Campbell und Ruby R. Levitt für Chinatown
1976 Ken Adam
Roy Walker
Vernon Dixon
Barry Lyndon Albert Brenner und Marvin March für The Sunshine Boys
Edward C. Carfagno und Frank R. McKelvy für Die Hindenburg
Richard Sylbert, W. Stewart Campbell und George Gaines für Shampoo
Alexandre Trauner, Tony Inglis und Peter James für Der Mann, der König sein wollte
1977 George Jenkins
George Gaines
Die Unbestechlichen Robert F. Boyle und Arthur Jeph Parker für The Shootist
Gene Callahan, Jack T. Collis und Jerry Wunderlich für Der letzte Tycoon
Dale Hennesy und Robert De Vestel für Flucht ins 23. Jahrhundert
Elliot Scott und Norman Reynolds für The Incredible Sarah
1978 John Barry
Norman Reynolds
Leslie Dilley
Roger Christian
Krieg der Sterne Ken Adam, Peter Lamont und Hugh Scaife für Der Spion, der mich liebte
Joe Alves, Daniel A. Lomino und Phil Abramson für Unheimliche Begegnung der dritten Art
Albert Brenner und Marvin March für The Turning Point
George C. Webb und Mickey S. Michaels für Verschollen im Bermuda-Dreieck
1979 Paul Sylbert
Edwin O’Donovan
George Gaines
Der Himmel soll warten Mel Bourne und Daniel Robert für Innenleben
Albert Brenner und Marvin March für Das verrückte California-Hotel
Dean Tavoularis, Angelo P. Graham und George R. Nelson für Das große Dings bei Brinks
Tony Walton, Philip Rosenberg, Edward Stewart und Robert Drumheller für The Wiz – Das zauberhafte Land
1980 Philip Rosenberg
Tony Walton
Edward Stewart
Gary J. Brink
Hinter dem Rampenlicht George Jenkins und Arthur Jeph Parker für Das China-Syndrom
Harold Michelson, Joseph R. Jennings, Leon Harris, John Vallone und Linda DeScenna für Star Trek: Der Film
Michael Seymour, Leslie Dilley, Roger Christian und Ian Whittaker für Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt
Dean Tavoularis, Angelo P. Graham und George R. Nelson für Apocalypse Now

1981–1990[VE | Weakln]

Joa Preisträga fian Fuim Nominiade
1981 Pierre Guffroy
Jack Stephens
Tess John W. Corso und John M. Dwyer für Nashville Lady
Stuart Craig, Robert Cartwright und Hugh Scaife für Der Elefantenmensch
Yoshirō Muraki für Kagemusha – Der Schatten des Kriegers
Norman Reynolds, Leslie Dilley, Harry Lange, Alan Tomkins und Michael D. Ford für Das Imperium schlägt zurück
1982 Norman Reynolds
Leslie Dilley
Michael D. Ford
Indiana Jones – Jäger des verlorenen Schatzes Assheton Gorton und Ann Mollo für Die Geliebte des französischen Leutnants
John Graysmark, Patrizia von Brandenstein, Tony Reading, George DeTitta Sr., George DeTitta Jr. und Peter Howitt für Ragtime
Tambi Larsen und James L. Berkey für Heaven’s Gate
Richard Sylbert und Michael Seirton für Reds
1983 Stuart Craig
Robert W. Laing
Michael Seirton
Gandhi Dale Hennesy und Marvin March für Annie
Rodger Maus, Tim Hutchinson, William Craig Smith und Harry Cordwell für Victor/Victoria
Lawrence G. Paull, David L. Snyder und Linda DeScenna für Blade Runner
Franco Zeffirelli und Gianni Quaranta für La Traviata
1984 Anna Asp
Susanne Lingheim
Fanny und Alexander Geoffrey Kirkland, Richard Lawrence, W. Stewart Campbell, Peter R. Romero, Jim Poynter und George R. Nelson für Der Stoff, aus dem die Helden sind
Polly Platt und Tom Pedigo für Zeit der Zärtlichkeit
Norman Reynolds, Fred Hole, James L. Schoppe und Michael D. Ford für Die Rückkehr der Jedi-Ritter
Roy Walker, Leslie Tomkins und Tessa Davies für Yentl
1985 Patrizia von Brandenstein
Karel Cerný
Amadeus Mel Bourne, Angelo P. Graham und Bruce Weintraub für Der Unbeugsam
John Box und Hugh Scaife für Reise nach Indien
Albert Brenner und Rick Simpson für 2010 – Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen
Richard Sylbert und George Gaines für Cotton Club
1986 Stephen B. Grimes
Josie MacAvin
Jenseits von Afrika Norman Garwood und Maggie Gray für Brazil
Stan Jolley und John H. Anderson für Der einzige Zeuge
Yoshirō Muraki und Shinobu Muraki für Ran
J. Michael Riva, Bo Welch und Linda DeScenna für Die Farbe Lila
1987 Gianni Quaranta
Brian Ackland-Snow
Brian Savegar
Elio Altramura
Zimmer mit Aussicht Stuart Craig und Jack Stephens für Mission (Film)|Mission]]
Peter Lamont und Crispian Sallis für Aliens – Die Rückkehr
Boris Leven und Karen O’Hara für Die Farbe des Geldes
Stuart Wurtzel und Carol Joffe für Hannah und ihre Schwestern
1988 Ferdinando Scarfiotti
Bruno Cesari
Osvaldo Desideri
Der letzte Kaiser Santo Loquasto, Carol Joffe, Leslie Bloom und George DeTitta Jr. für Radio Days
Anthony Pratt und Joanne Woollard für Hope and Glory
Norman Reynolds und Harry Cordwell für Das Reich der Sonne
Patrizia von Brandenstein, William A. Elliott und Hal Gausman für The Untouchables – Die Unbestechlichen
1989 Stuart Craig
Gérard James
Gefährliche Liebschaften Albert Brenner und Garrett Lewis für Beaches
Ida Random und Linda DeScenna für Rain Man
Elliot Scott und Peter Howitt für Falsches Spiel mit Roger Rabbit
Dean Tavoularis und Armin Ganz für Tucker
1990 Anton Furst
Peter Young
Batman Leslie Dilley und Anne Kuljian für Abyss – Abgrund des Todes
Dante Ferretti und Francesca Lo Schiavo für Die Abenteuer des Baron Münchhausen
Norman Garwood und Garrett Lewis für Glory
Bruno Rubeo und Crispian Sallis für Miss Daisy und ihr Chauffeur

1991–2000[VE | Weakln]

Joa Preisträga fian Fuim Nominiade
1991 Richard Sylbert
Rick Simpson
Dick Tracy Jeffrey Beecroft und Lisa Dean für Der mit dem Wolf tanzt
Dante Ferretti und Francesca Lo Schiavo für Hamlet
Ezio Frigerio und Jacques Rouxel für Cyrano de Bergerac
Dean Tavoularis und Gary Fettis für Der Pate – Teil 3
1992 Dennis Gassner
Nancy Haigh
Bugsy Mel Bourne und Cindy Carr für König der Fischer
Norman Garwood und Garrett Lewis für Hook
Dennis Gassner und Nancy Haigh für Barton Fink
Paul Sylbert und Caryl Heller für Herr der Gezeiten
1993 Luciana Arrighi
Ian Whittaker
Wiedersehen in Howards End Henry Bumstead und Janice Blackie-Goodine für Erbarmungslos
Stuart Craig und Chris Butler für Chaplin
Thomas E. Sanders und Garrett Lewis für Bram Stoker’s Dracula
Ferdinando Scarfiotti und Linda DeScenna für Toys
1994 Allan Starski
Ewa Braun
Schindlers Liste Ken Adam und Marvin March für Die Addams Family in verrückter Tradition
Luciana Arrighi und Ian Whittaker für Was vom Tage übrig blieb
Dante Ferretti und Robert J. Franco für Zeit der Unschuld
Ben van Os und Jan Roelfs für Orlando
1995 Ken Adam
Carolyn Scott
King George – Ein Königreich für mehr Verstand Rick Carter und Nancy Haigh für Forrest Gump
Dante Ferretti und Francesca Lo Schiavo für Interview mit einem Vampir
Lilly Kilvert und Dorree Cooper für Legenden der Leidenschaft
Santo Loquasto und Susan Bode für Bullets Over Broadway
1996 Eugenio Zanetti Zeit der Sinnlichkeit Tony Burrough für Richard III
Michael Corenblith und Merideth Boswell für Apollo 13
Roger Ford und Kerrie Brown für Ein Schweinchen namens Babe
Bo Welch und Cheryl Carasik für Die Traumprinzessin
1997 Stuart Craig
Stephanie McMillan
Der englische Patient Tim Harvey für Hamlet
Catherine Martin und Brigitte Broch für William Shakespeares Romeo + Julia
Brian Morris und Philippe Turlure für Evita
Bo Welch und Cheryl Carasik für The Birdcage – Ein Paradies für schrille Vögel
1998 Peter Lamont
Michael D. Ford
Titanic Dante Ferretti und Francesca Lo Schiavo für Kundun
Jeannine Claudia Oppewall und Jay Hart für L.A. Confidential
Jan Roelfs und Nancy Nye für Gattaca
Bo Welch und Cheryl Carasik für Men in Black
1999 Martin Childs
Jill Quertier
Shakespeare in Love John Myhre und Peter Howitt für Elizabeth
Jeannine Claudia Oppewall und Jay Hart für Pleasantville – Zu schön, um wahr zu sein
Thomas E. Sanders und Lisa Dean für Der Soldat James Ryan
Eugenio Zanetti und Cindy Carr für Hinter dem Horizont
2000 Rick Heinrichs
Peter Young
Sleepy Hollow Luciana Arrighi und Ian Whittaker für Anna und der König
David Gropman und Beth A. Rubino für Gottes Werk und Teufels Beitrag
Eve Stewart und John Bush für Topsy-Turvy – Auf den Kopf gestellt
Roy Walker und Bruno Cesari für Der talentierte Mr. Ripley

2001–2010[VE | Weakln]

Joa Preisträga fian Fuim Nominiade
2001 Timmy Yip Tiger and Dragon Martin Childs und Jill Quertier für Quills – Macht der Besessenheit
Michael Corenblith und Merideth Boswell für Der Grinch
Arthur Max und Crispian Sallis für Gladiator
Jean Rabasse und Françoise Benoît-Fresco für Vatel
2002 Catherine Martin
Brigitte Broch
Moulin Rouge Stephen Altman und Anna Pinnock für Gosford Park
Aline Bonetto und Marie-Laure Valla für Die fabelhafte Welt der Amélie
Stuart Craig und Stephanie McMillan für Harry Potter und der Stein der Weisen
Grant Major und Dan Hennah für Der Herr der Ringe: Die Gefährten
2003 John Myhre
Gordon Sim
Chicago Felipe Fernández del Paso und Hannia Robledo für Frida
Dante Ferretti und Francesca Lo Schiavo für Gangs of New York
Dennis Gassner und Nancy Haigh für Road to Perdition
Grant Major, Dan Hennah und Alan Lee für Der Herr der Ringe: Die zwei Türme
2004 Grant Major
Dan Hennah
Alan Lee
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs Lilly Kilvert und Gretchen Rau für Last Samurai
Jeannine Claudia Oppewall und Leslie A. Pope für Seabiscuit – Mit dem Willen zum Erfolg
Ben van Os und Cecile Heideman für Das Mädchen mit dem Perlenohrring
William Sandell und Robert Gould für Master & Commander – Bis ans Ende der Welt
2005 Dante Ferretti
Francesca Lo Schiavo
Aviator Aline Bonetto für Mathilde – Eine große Liebe
Rick Heinrichs und Cheryl Carasik für Lemony Snicket – Rätselhafte Ereignisse
Gemma Jackson und Trisha Edwards für Wenn Träume fliegen lernen
Anthony Pratt und Celia Bobak für Das Phantom der Oper
2006 John Myhre
Gretchen Rau
Die Geisha James D. Bissell und Jan Pascale für Good Night, and Good Luck.
Stuart Craig und Stephanie McMillan für Harry Potter und der Feuerkelch
Sarah Greenwood und Katie Spencer für Stolz und Vorurteil
Grant Major, Dan Hennah und Simon Bright für King Kong
2007 Eugenio Caballero
Pilar Revuelta
Pans Labyrinth John Myhre und Nancy Haigh für Dreamgirls
Jeannine Claudia Oppewall, Gretchen Rau und Leslie E. Rollins für Der gute Hirte
Rick Heinrichs und Cheryl Carasik für Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik 2
Nathan Crowley und Julie Ochipinti für Prestige – Die Meister der Magie
2008 Dante Ferretti
Francesca Lo Schiavo
Sweeney Todd – Der teuflische Barbier aus der Fleet Street Arthur Max und Beth A. Rubino für American Gangster
Sarah Greenwood und Katie Spencer für Abbitte
Dennis Gassner und Anna Pinnock für Der Goldene Kompass
Jack Fisk und Jim Erickson für There Will Be Blood
2009 Donald Graham Burt
Victor J. Zolfo
Der seltsame Fall des Benjamin Button James J. Murakami und Gary Fettis für Der fremde Sohn
Nathan Crowley und Peter Lando für The Dark Knight
Michael Carlin und Rebecca Alleway für Die Herzogin
Kristi Zea und Debra Schutt für Zeiten des Aufruhrs
2010 Rick Carter
Robert Stromberg
Kim Sinclair
Avatar – Aufbruch nach Pandora David Warren, Anastasia Masaro und Caroline Smith für Das Kabinett des Dr. Parnassus
John Myhre und Gordon Sim für Nine
Sarah Greenwood und Katie Spencer für Sherlock Holmes
Patrice Vermette und Maggie Gray für Young Victoria