Wiam

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Wiam
Der Oberlauf der Würm, von Starnberg bis Leutstetten.

Der Oberlauf der Würm, von Starnberg bis Leutstetten.Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

Datn
Gwassakennzoi DE: 1666
Log Bayern, Deitschland
Flusssystem Donau
Abfluss über Isar → Donau → Schwoaz Mea
Ursprung Obfluss vom Starnberger See
47° 59′ 52″ N, 11° 21′ 23″ O47.99779078023411.356408596039596
Quäihäh 596 m i. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mindung Amper ba Dachau48.28489206748811.474543809891Koordinaten: 48° 17′ 6″ N, 11° 28′ 28″ O
48° 17′ 6″ N, 11° 28′ 28″ O48.28489206748811.474543809891
Läng 35 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Eizugsgegnd 386 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Abfluss am Pegel ObermenzingVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen NNQ
MNQ
MQ
MHQ
HHQ (1999)
650 l/s
1,74 m³/s
3,38 m³/s
6,32 m³/s
9,54 m³/s
Grousstädt Minga
Middlstädt Starnberg, Dachau

f

f De Wiam (amtle Würm) is a eppa 35 km langa Fluss in Bayern. Se is da Obfluss vom Wiamsee, wo seit 1962 amtle Starnberger See hoasst. Da Ofang vo da Wiam liegt am Nordostend vo Starnberg.

De Wiam is sowoi a rechta Nebmfluss vo da Amper ois wiar a linka Nebmfluss vo da Isar. Da Haptoarm vo da Wiam mindd ba Dachau in de Amper, de wo nacha ba Moosburg in de Isar mindd; da Wiamkanal rinnt iwa de Moosach direkt zua Isar.

Literadua[VE | Weakln]

  • Hans Jürgen Hansen, Evelinde Manon: Das Würmtal zwischen Starnberg und Dachau. Urbes Verlag, Gräfelfing 1982
  • Erich Weichelt, Mark Schütze, Gerhard Ongyerth: Die Würm. Münchenverlag, Minga 1997
  • Rolf K. Meyer, Hermann Schmidt-Kaler: Auf den Spuren der Eiszeit südlich von München - westlicher Teil, Wanderungen in die Erdgeschichte, Band 9, ISBN 3-931516-10-5

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Wiam (Bayern) – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien