APOEL FC

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Westmiddlboarisch (Bayern) gschriem worn.
APOEL FC
Diese Infobox hat ein Problem * Error in template * unknown parameter name: 'adresse; spitzname'
APOEL Nicosia.svg
Basisdaten
Name Άθλητικός Ποδοσφαιρικός Όμιλος
Ελλήνων Λευκωσίας
Gründung 8. Novemba 1926
Präsident Kiriakos Zivanaris
Erste Fußballmannschaft
Cheftrainer Ivan Jovanović
Spielstätte GSP-Stadion
Plätze 23.404
Liga zyprische Erschte Division
2020/21 8.
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

APOEL FC (Griachisch: ΑΠΟΕΛ - Abkiazung fia Aθλητικός Ποδοσφαιρικός Όμιλος Eλλήνων Λευκωσίας/Athlitikos Podosfairikos Omilos Ellinon Lefkosias, Boarisch: Athletischa Fuaßboiklub vo de Hellenen aus Nikosia) is a Fuaßboivarein aus da zyprischn Hauptstod Nikosia. Im Boarischen Sprochraum wead oft APOEL Nikosia gschriebm, wo oba ned am Klubnoma entspricht.

Da gresste Eafoig vo da Klubgschicht ist da Einzug ins Ochtl-Finale vo da Champions-League am 23. Novemba 2011.

Ohänga[Weakln | Am Quelltext weakln]

Da Klub guit ois panhellenisch, wei a si im Biagakriag auf de Seitn vo de Rechtn gstejt hod.[1] Da Stodrivale Omonia Nikosia hod si in da Zeit vom Biagakriag deshoib vo APOEL obgspoitn und guit ois politisch links. De Derbys san entsprechend hoass umkämpft.

Titl[Weakln | Am Quelltext weakln]

Fuaßboi[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • zyprischa Moasta (28-mal): 1936, 1937, 1938, 1939, 1940, 1947, 1948, 1949, 1952, 1965, 1973, 1980, 1986, 1990, 1992, 1996, 2002, 2004, 2007, 2009, 2011, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019
  • zyprischar Pokaisiega (19-mal): in 1937, 1941, 1947, 1951, 1963, 1968, 1969, 1973, 1976, 1978, 1979, 1984, 1993, 1995, 1996, 1997, 1999, 2006, 2008
  • zyprischa Superpokaisiega (11-mal): 1963, 1984, 1986, 1992, 1993, 1996, 1999, 2002, 2004, 2008, 2009

Basketboi[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • zyprischa Moasta (8-mal): 1976, 1979, 1981, 1995, 1996, 1998, 1999, 2002
  • zyprischa Pokaisiega (11-mal): 1973, 1979, 1984, 1986, 1991, 1993, 1994, 1995, 1996, 2002, 2003
  • zyprischa Superpokaisiega (7-mal): 1972, 1976, 1986, 1994, 1995, 1996, 1998

Volleyboi[Weakln | Am Quelltext weakln]

  • zyprischa Moasta (6-mal): 1979, 1980, 1981, 1983, 1984, 1985
  • zyprischa Pokaisiega (5-mal): 1979, 1981, 1982, 1984, 1985

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1. Gruppe G: Der Spitzenreiter kommt aus Zypern - APOEL Nikosia rockt die Königsklasse, spox.com vom 2. November 2011, ogruafa am 17. Dezemba 2011

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]