Adblock Plus

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Adblock Plus
Logo
Einstellfenster der Filterregeln
Einstellfensta dea Filtaregln in Vasion 1.3.9 unta Windows 7
Basisdatn
Entwickla: Eyeo GmbH[1]
Neiste Vasion 3.0.2
(12. Dezemba 2017)
Betriebssystem:
Programmiersproch JavaScript, XML User Interface Language, CSS
Kategorie: Werbeblocka
Lizenz GPLv3
Deitsch: Jo
Netzseitn: adblockplus.org

Adblock Plus (englisch fia ‚Werbesperre Plus‘; kuaz: ABP) is a kommerziejs vo d Eyeo GmbH obotns Weakzeig zua Untadrickung vo Werbung af Netzseitn, a sognannta Werbeblock. Es eameglicht dem Anwenda, Online-Werbung zua vasteckn und Werbeelemente ned aas dem Netz runtazuladn. Nebn Grafikn konn Adblock Plus aa Inlineframes, Java-Applets, Flash-Werbung sowia reine Textwerbung entfern.[2]

Im Joar 2011 is des „Acceptable Ads“-Programm eigfihrt woan, des bestimmte ned-afdringliche Werbung per standardmäßig aktiva Weißer Liste vo dea Blockade aasanehma soi. De Tatsache, dass Eyeo dofia vo reichweitnstorkn Netzseitn a Gejd valangt, um an dem Programm teilzuanehma, fihrte wiedaholt zu Kontroversn.

Adblock Plus is ois Eaweidarung fia vaschiedene Browser (Mozilla Firefox, Mozilla Firefox Mobile, Google Chrome, Opera, K-Meleon), die Internet-Suite SeaMonkey, Internet Explorer und den E-Mail-Client Mozilla Thunderbird vafigbar.[3][4] Seit Novemba 2012 is Adblock Plus aa ois App fia Android-Geräte eahältlich. Seit 2015 wiad mid Adblock Browser a eigena Webbrowser mid bereits integriertem Adblock Plus fia Android obotn.[5]

Funktionsweis[VE | Weakln]

Um ibahapt Werbung zua blockian, braucht AdBlock Plus a Listn mid Fuitaregeln. Bei dea Installation wean dem Benutza Vorschlege zua geeignetn Filterlistn ozeigt. De Fuitalistn wean vo Drittanbietan zua Vafigung gestejd.

Grundsetzlich untastitzt AdBlock Plus zwoa untaschiedliche Arten an Fuitaregeln. Zum oana können Ofragn zua bestimmtn Webservern oda Ofrogn zua bestimmten Ressourcen af an Webserver (sognannte Uniform Resource Identifier, URL) direkt blockiat wean, sodass de goa ned eacht gladn wean. Des is nitzlich, wei vui Netzseitnbetreiba Werbung iba Serva vo Drittanbietan, wia DoubleClick oda Google AdSense, in ihre Netzseitn eibindn. De zwoate Fuitaart besteht dorin, bestimmte Elemente innerhoib an HTML-Dokument zua vasteckn, wos aa oid Element hiding bezeichnet wiad.

Um ned jeds Element / jede URL oanzln blockian zua missen, bietet AdBlock Plus de Meglichkeit, Blotzhalta in Foam eines Asterisks (*) zu vawendn. Dobei stäid des Zeichn fia an beliebign Inhoid.

Beispui:

http://de.wikipedia.org
http://*.wikipedia.org
||meta.wikimedia.org/wiki/Special:BannerLoader?*

De easchte Zei trifft nu af den deitschsprochign Teil vo Wikipedia zua, de zwoate blokiad des ganze Portal und de letzte untabindt zentrale Mitteilunga, wia den Spendnblock oda technische Okindigunga, af dem ganzen Portal. Zuasätzlich gibt es de Meglichkeit, Regulära Ausdruck zua vawendn. De bietn a storke eaweidate Syntax o und ealaum es, explizit zua bestimma, welche URLs bereinigt wean soin, und dennoch de Listn kuaz zua hoitn. Des is vor allem fia grouse Fuitalistn sinnvoi, um de Ozoi da Eiträg zua varingan. Andaraseits rot AdBlock Plus vom Eisatz Regulära Ausdruck ob, da deren Aaswertung eaheblich langsama is. Adblock Plus intapretiat alle Fuita, die mid an Schrägstrich beginna und aufhörn, ois Regulära Ausdruck.[6]

Geschichtn[VE | Weakln]

Voaläufa vo ABP is Adblock (ned zua vawechseln mid dem gleichnamign Open-Source-Programm, des 2015 vo oan unbekanntn Investor ibernomma woan is. Wei de Weidaentwicklung des Voagängas seit 2004 gstockt hod, entstand mid Adblock Plus a Fork, des foigende zuasetzliche Funktiona biet:

  • Abonnieren voagefertigta Fuitalistn, de af Wunsch aa automatisch aktualisiat wean
  • Ersäin oana weißn Liste vo Seitn, deren Inhoite nen geFuitat wean
  • Vabergn uneawinschta HTML-Elemente
  • Ozeig dea gsamtn Treffaozoi vo jedn Fuita
  • Schneja Algorithmus

Im Netz[VE | Weakln]

Beleg[VE | Weakln]

  1. adblockplus.org: Impressum
  2. Dokumentation des Projekts
  3. [https://adblockplus.org/en/installation Installationsseite des Projekts] (nicht mehr verfügbar, vgl. [http://wayback.archive.org/web/20110223212807/https://adblockplus.org/en/installation archivseite].
  4. Opera Add-ons
  5. adblockplus.org
  6. Writing Adblock Plus filters. Obgruafa am 3. Septemba 2015 (englisch).