Astronomie

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Da Krebsnebe, de Iwarestln vo oana Supernova

Astronomie (griachisch: ἀστρονομία / ástronomía: „Beobochtung vo de Stean“, vo ἄστρον ástron „Stean“ und νόμος nómos „Gsetz“) is a Natuawissnschoft, wo si mid Himmeskeapan und Phenomenen außahoib vo da Eadatmosphean befosst, genauso wia mid da Entstehung vom Universum.

De Astronomie gheat zu dena ejtastn Wissnschoftn iwahapts. De Wuazln lieng vamutli in da kujtischn Vaehrung vo de Himmeskeapa ois Gedda, spada nocha aa in Kalendarechnung und Wettakunde.[1].

Astronomie deaf ned mid Astrologie vawexlt wean (griach.: ἀστρολογία, astrología, „Steankunde“).

Beleg[VE | Weakln]

  1. vgl. z. B. Ferenc Némethy: Astronomisches und medizinisches Doppelfragment zu Budapest. Untersuchung der lateinischen und der deutschen Handschrift im Kodex 19167/S.91 der Semmelweis-Bibliothek für Geschichte der Medizin (mit kritischer Textausgabe), Würzburg 1998 (= Würzburger medizinhistorische Forschungen, 26)

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Astronomie – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Videos[VE | Weakln]

Vorlage:Alpha Centauri/WartungBitte nur die Nummer der Episode angeben! Vorlage:Alpha Centauri/WartungBitte nur die Nummer der Episode angeben!