Aubach (Elsava)

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aubach
Da Aubach bei Eschau

Da Aubach bei EschauVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

Datn
Gwassakennzoi DE: 247524
Log Landkroas Miltenberg (Bayern)
Flusssystem Rhein
Obfluss iwa Elsava → Moa → Rhein → Nordsee
Quäin bei Wildensee
49° 50′ 1″ N, 9° 21′ 20″ O49.8337472222229.3555694444444400
Quäinhächn 400 m i. NN[1]
Mindung in Eschau in de Elsava49.8168666666679.2426055555556160Koordinaten: 49° 49′ 1″ N, 9° 14′ 33″ O
49° 49′ 1″ N, 9° 14′ 33″ O49.8168666666679.2426055555556160
Mindungshächn 160 m i. NN[1]
Hächnuntaschied 240 m
Läng 13,8 km[1]
Eizugsgegnd 30,4 km²[2]

Linke Nebnfliss Schleifwiesengraben, Brunnenweggraben, Dreisgraben, Wendelsgraben
Da Aubach (voane rechts) mindt in de Elsava (vo hintn noch links)

Da Aubach (voane rechts) mindt in de Elsava (vo hintn noch links)

Da Aubach is a linka Zuafluss vo da Elsava im Landkroas Miltenberg im bayerischn Spessart.

Geografie[VE | Weakln]

Valauf[VE | Weakln]

Weiher in Wildensee

Da Aubach entspringt in oam Weiher in Wildensee untahoib vom Hundsrückkopf (478 m). Duat werds Wossa in a Wossatretbeckn gleit. Da Aubach duachfliaßt vom Hof Wildensee bis zua Waldmui des Natuaschutzgebiet Aubachtoi bei Wildensee. Teiweis werd da Boch duat vo da Kreisstroß 26 begleit. Bei Eschau untaqueat da Aubach de Stootsstroß 2308 und mindt vo links in de Elsava.

Zuafliss[VE | Weakln]

Natuaschutzgebiet Aubachtoi bei Wildensee[VE | Weakln]

Des uma 63 Hektar grouße Natuaschutzgebiet Aubachtoi bei Wildensee is 1991 ausgwiesn worn. Es liegt im umarah 7,5 km longa Obschnitt vom oban Aubach östli vo Eschau, begleit vo da Kreisstroß MIL 26. Schutzzui is da Eahoit bzw. de Wiedaheastejung vom Aubachtoi, os a repräsentativs Bochbiotop, mid oana bedeitendn Population an Bochneinaugn und Groppn.[3]

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Aubach (Elsava) – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[VE | Weakln]

  1. 1,0 1,1 1,2 Google Earth
  2. BayernAtlas der Bayerischen Staatsregierung (Hinweise)
  3. Naturschutzgebiete im Naturpark Spessart