Bischgodn

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Der Artikl is im Dialekt Weanarisch gschrim worn.
Bischkottn

A Bischkottn oda Bischgodn is a Keks aus ana Biskuitmassn. De Bischkottn hom a längliche Fuam und san an de rundn End a bissl brada. Sie eainnan a bissl an Leffen, drum haßns a Leffebiskuit.

Des Wuat Bischkottn kummt vom Italienischn biscotto, des wos Keks haßt. Des kummt wiedarum vom Lateinischn bis coctus (= zwamoi bochn).

Des Bsundare aun da Bischgodn is de Fuam und doss se so wenig Kalorien hod. A Stickl Bischgodn hod grod amoi 14 Kalorien.[1]

De Bischgodn wean aa fir a Tiramisu vawendt oda in wos aufgwaggt fia Babys oda oide Leit. Wichtig sans aa fia de Malakoff-Tuatn, sunst gabaz de ned.

Gschicht[VE | Weakln]

Bischgodn san im 15. Joahundat am Hof vom Heazog vo Savoyen in Frankreich enstaundn, dodan sans fia an Bsuach vom Kenig kreiat wuan.

Beleg[VE | Weakln]

  1. Biskottengeschichte auf manner.com

Im Netz[VE | Weakln]