Botschamperl

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Zwoa Botschamperl

A Botschamperl („Nochttopf“, „Nochtscherm“) is a gräßane Schissl mit am Hengl, in dem Mandl un Weibal in da Nacht eahna Gschäftl varichtn kennan. Des Woat is oans vo de ausm Franzesischn zuagroastn Wöata und schreibt se bei dene pot de chambre, spricht se: podschombre.

De Botschamperl san in da friahnan Zeit notwendig gwen, weil de Kloos net wia heitzdogs in da Wohnung, sondan außahoib gwen san. Do wars natürlich sejbst im Nachtgwand z koid um üwan Hof z'geh, vor allem im Winta. Üwa d Nacht san de Hoofan untam Bett gschtandn. In da Friah san de Botschamperl oafach ausm Fensta gschütt worn. Erscht spater iss ma drauf kemma, daß hygienischa is, wann mas extra in a Gruam oda am Kanal entsorgt.

De Erfindung vo da Kanalisation und de Kloos in da Wohnung, de an de Kanalisation oogschlossn worn san, hom de Botschamperl langsam unnötig gmacht. Heitzdog wern Botschamperl fast nua no füa kloane Kinda braucht, füa dee as Kloo z houch is.

In da Stood, z'Minga, hots bis 2005 des woi wejdweid oanzige Botschamperl-Museum gem.

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Chamber pots – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien