Greids

Aus Wikipedia
(Weidagloadt vo Buckl)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Teilosicht vo an Greids

Des Greids, Buckl oda Buugl (deitsch Rücken, lateinisch dorsum, oidhochdeitsch hrukki, oidindisch krúñcati ‚ krimmt‘) is de hintar Seitn vom Rumpf dea Menschn oda Vicha, de se vom untan Rand des Nackns bis zua Gegend dea Lend bzw. zua Spitz vom m Steißbein eastreckt.

Aafbau[VE | Weakln]

Greids vo an Wei vo Edgar Degas.

Des Greids wiad vo der Wirblsäule, den hintan Obschnittn dea Rippn und den iwa nd neba den glenga Weichtein buit; umgangssprochlich weano offt a de zwoa aufliagndn Schuitabloaddln des Schuitagirtls dzuazäid. In dea Middllinie des Greids valafft a deitliche Furch, in dear das RIckgrat mid den Dornfortsätzn tastbor is und sichtbor wiad, zua beidn Seit von oan muskulärn Wulst begrenzt . De langn Streckmuskln vom Greids san Teil dea oatsständign (autochthonen) Greidsmuskulatua, de se in finf Untasysdeme vo Musklgruppn vaschiadana Richtunga gliedat. Im Zuasammaspui diena sie dem Drahn, Seitwärtsbeugn, Strecka, Africhtn und Afrechthoitn dear Wirblsäule und wean gemoansam aa ois (laterala und mediala Trakt des) Musculus erector spinae bezeichnet. Neba den Muskln zäin zua Greidsmuskulatua weidare Muskln, de insbesondare beim Hem und Senkn dea Rippn midwirka sowia bei Bewegunga vo Oberoam, Schuita, Hoiswirbln und Kopf.

Weit vabroade Deformationa vom Greids sa Vabiagunga und Schiafloge, die oft mid Vaspannunga vo Schuitan oda Nacknn aftretn. Oft san sie a Foig einseitiga Keapahoitung, insbesondere bei langm Sitzn oda Buidschiamoabat ohne Wechsel dea Position, oda aa bei unginstign Schlofpositiona. Doch aa des Rundgreids und des Witwen- oder Hexen-Buckel kumma no vor.

Listn der Greidsmuskln[VE | Weakln]

Zua dea Greidsmuskulatua kean naba Musklgruppn dea

aa de foigndn Muskln:

  • Musculus trapezius (Trapezmuskl oda Kapuzenmuskl)
  • Musculus latissimus dorsi (broadste Greidsmuskl)
  • Musculus rhomboideus major (gressara rautnförmiga Muskl)
  • Musculus rhomboideus minor (klonara rautnförmiga Muskl)
  • Musculus serratus posterior superior (obara hintara Sägemuskl)
  • Musculus serratus posterior inferior (untara hintara Sägemuskl)
  • Musculus levator scapulae (Schuitabladlheba)

Literatua[VE | Weakln]

  • K. Pfeifer: Rückengesundheit. Grundlagen und Module zur Planung von Kursen. Deutscher Ärzte-Verlag, Köln 2007, ISBN 978-3-7691-0525-4.

Im Netz[VE | Weakln]

Normdatn: GND: 4276644-8 | LCCN: sh85010785