Carl Merz

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach

Carl Merz, amtle: Carl Czell (* 30. Jenna 1906 in Kronstadt, Simbiagn; † 31. Oktober 1979 in Wean) woa a östareichischer Kabarettist und Schriftstöla.

Da Merz woa Mitglied im „Namenloses Ensemble“, wo aa da Gerhard Bronner, da Helmut Qualtinger, da Peter Wehle, da Georg Kreisler, da Michael Kehlmann u.a. dabei woan.

Mitn Stickl Der Herr Karl (gspuid vaum Qualtinger) und mit de „Travnicek-Dialoge“, de wos a zauman mitn Qualtinger gschriem hod (gspuid vaum Qualtinger und vaum Bronner) is a in de Gschicht vaum Kabarett eigaunga.

1979 is a unheuboa eakraunkt und hod si söwa umbrocht.

Weak[VE | Weakln]

  • Eisrevue, 1959
  • Blattl vorm Mund, 1959
  • Glasl vorm Aug, 1960
  • Traumwagen aus zweiter Hand, 1961
  • Der Herr Karl, 1961
  • Travnicek-Dialoge
  • Alles gerettet, 1963
  • Die Hinrichtung, 1965
  • An der lauen Donau, 1965
  • Jenseits von Gut und Krankenkasse, 1967
  • Der Opernnarr, 1973

Drehbuachorwatn[VE | Weakln]

  • 1953: Franz Schubert – ein Leben in zwei Sätzen
  • 1962: Er kann’s nicht lassen
  • 1967: Kurzer Prozess
  • 1970: Passion eines Politikers

Im Netz[VE | Weakln]