Datei:DEU Landkreis Weilheim-Schongau COA.svg

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Version in hechara Auflesung(SVG-Datei, Basisgress: 524 × 538 Pixl, Dateigress: 15 KB)

De Datei kimpt vo Wikimedia Commons. De Beschreibung vo da Dateibschreibungsseitn wead untn ozoagt.

Bschreiwung

Künstler
Vektorisierung: Jürgen Krause
Wappen
English: the German district of Weilheim-Schongau
Français : l´arrondissement de Weilheim-Schongau
Blasonierung
Deutsch: „Unter goldenem (gelbem) Schildhaupt, darin ein schreitender, herschauender, rot bewehrter und rot bezungter schwarzer Löwe, in Blau ein aus dem unteren Schildrand wachsender goldener (gelber) Abtstab, dem ein silberner (weißer) Schlägel und ein silberner (weißer) Hammer schräg gekreuzt unterlegt ist.“
English: “Azure, a chief Or charged with an armed and gules lion sable garduant passant; hammer and pick Argent saltirewise charged with a crozier issuant Or.”
Referenzen Geschichte und Wappen des Landkreises Weilheim-Schongau
Tingierung
argentorazuregulessable
Bschreiwung
Deutsch: Das Wappen des Landkreises Weilheim-Schongau wurde am 21. Mai 1974 vor der Regierung Oberbayern genehmigt. Der Löwe entstammt dem Wappen der Hohenstaufen und ist zugleich Wappenzeichen der welfischen Herzöge. Er symbolisiert das Schongauer Gebiet. Der Abtstab steht für die früheren Klöster Wessobrunn, Polling, Habach, Bernried, Rottenbuch und Steingaden. Die Bergmannswerkzeuge erinnern an den Pechkohlebergbau in Penzberg und Peißenberg.
English: The arms were granted on May 21, 1974. The chief shows the lion of the Hohenstaufen dynasty, Dukes of Swabia, former rulers of the area until 1269. The crozier symbolises the many monasteries in the district and the minor tools stand for pitch coal mining in Penzberg and Peißenberg.
Daatum
Deutsch: verliehen am
English: granted on
Quejn Wappengeschichte
Aundre Versióner
SVG‑Erstellung
Inkscape-yes.svg
Des Woppm is vo Jürgen Krause mit Inkscape erstoid worn.

Lizenz

Public domain
Dieses Bild stellt das Wappen einer deutschen Körperschaft des öffentlichen Rechts dar. Nach § 5 Abs. 1 UrhG (Deutschland) sind amtliche Werke wie Wappen gemeinfrei. Zu beachten: Wappen sind allgemein unabhängig von ihrem urheberrechtlichen Status in ihrer Nutzung gesetzlich beschränkt. Ihre Verwendung unterliegt dem Namensrecht (§ 12 BGB), und den öffentlichen Körperschaften dienen sie darüber hinaus als Hoheitszeichen. Weitere Informationen dazu gibt es unter Wikipedia:Wappen, Amtliches Wappen und Wappensatzung.
Wappen Deutschlands

Dateiversiona

Wensd auf an Zeitpunkt klickst, nacha konst a friaane Version lodn.

Version vomVorschaubuidlDimensionaNutzaKommentar
aktuell17:37, 16. Dez. 2015Vuaschaubuid fiad Version vom 17:37, 16. Dez. 2015, 17:37 Uhr524 × 538 (15 KB)Jürgen KrauseEditing SVG source code using User:Rillke/SVGedit.js; upload handled by User:Rillke/MwJSBot.js
19:15, 25. Okt. 2015Vuaschaubuid fiad Version vom 19:15, 25. Okt. 2015, 19:15 Uhr524 × 538 (15 KB)Jürgen Krause== {{int:filedesc}} == {{COAInformation |blazon of = {{de|1=''des Landkreises Weilheim-Schongau, Oberbayern, Bayern''}}{{en|1=''the German district of [[:en:Weilheim-Schon...

Globale Dateinutzung

Metadatn