De Schwirzer vom Landl

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

De Schwirza vom Landl is a oids boarisches Wiatshausliad ausm Boarischn Woid. Es wiad a heid no gern gsunga vorallm wennn Zöllna, Gendarm oder Steiabeamte mit am Disch sitztn.


De Schwirza vom Landl[VE | Weakln]

1.

Mia samma de Schwirza vom La-a-ndl,

vom Woid an da bäimischn Grenz´.

Mia schwirzn as Soiz und an Zu-u-gga

und schwanz ma d´Finanzra a weng!

2.

Oba oftmois, do geht's ins hoid hau-u-dig,

do kemma net eine ins Bäim!

Da hoasts hoid am Stierber´ drom ste-e-bleibn

bis ma d´Hodalumpn hoamraucha seng.

3.

Na pack ma gschwind zamm unser Ba-a-gal

und gen ma iba de Grenz ois wia de Herrn!

Und wenn uns da Bugl aa we-e-h duad,

drei Kranerl miassns häid ja no wern.

4.

In Hadriwa bei da Frau Wi-i-rtin,

do kaff ma uns glei a Maß Bier!

Do schaugn uns d´Leit o wia de A-a-ffn,

so z´rissn so z´lumpt san ma mia.

5.

Musikantn, spuits af um a Kra-a-nal,

de Schwirza vom Landl san do!

Und wens no grod oam amoi net recht wa-a-r,

na gurgldn m´a glei a boar a.

6.

Und kemma dann hoam mit am Ra-a-ischal,

mei liaba Mo, do soitst ins seng!

Do heeradsd hoid s´ Kuchlgschirr sche-e-wan,

und segast d Späihadan umanand fliagn.

(Mindle ibalifad)