Eisnbauhnsignäu in Östareich

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ausfoahsignäu K103 und K105 vo Hadersdorf am Kamp. Ausfoahsignäu wean noamäulaweis mit H und R bezeichnat, owa koa Regl ohne Ausnauhm: da Bauhnhof Etsdorf-Straß wiad vom söbm Stööweak aus gsteiat wia Hadersdorf und innahoib vo an Stööweak deafs jede Bezeichnung nua amoi ge'm, drum hod ma de Buachstobm K vawendt.[1]
Kombisignoi mim Begriff Hoit,
des Vuasignoi is dunkl gschoitn
Kombisignoi mim Begriff Frei,
des Vuasignoi zoagt Vuasicht

De Eisnbauhnsignäu in Östareich (dt. Eisenbahnsignale in Österreich) wean duach de Signoivuaschrift V 2[2] vo da ÖBB festglegt und duachs BMVIT genehmigt. Signäu wean bei da Eisnbauhn vawendt, dass da Foahdienstleita ihm Triabfoahzeigfiahra sogn kau, ob ea foahn deaf oda stehbleim muass, oda wos a sunst duan sui, des hoaßt, fia de Regelung und Sicharung vom Zugvakeah. A Signoi steht grundsätzli bei oagleisign Streckn und in Bauhnhefn rechts vom Gleis sowia bei zwoagleisign Streckn außn. Es muass wenigstns auf 100 m weit sichtboa sei. Fia Nebmfoahtn auf da Streckn göötn de Signäu wia fia Zugfoahtn, Nebmfoahtn innahoib vo an Bauhnhof wean ohne Foahtauweisung wia Vaschubfoahtn ohgwicklt.

Inhoitsvazeichnis

Gschicht[VE | Weakln]

In den Aunfangsjoahn hod de Bundesbauhn (BBÖ, des woa da Vuagänga vo da ÖBB) Fuamsignäu vawendt, de wos bei freia Foaht ned de ealaubte Gschwindigkeit, sundan de Richtung signäulisiat haum (Wegsignolisiarung). Aun da Aunzoih vo de Flügl hosd sehn kenna, auf wöchs Gleis dassd kummst, des hoaßt entweda grod aus, in'd Ohlenkung oda in'd weitare Ohlenkung. De Flügl vo de Hauptsignäu san rechteckig gwesn, ohne a runde Scheibm; de Vuasignäu haum a greane rechteckade Klappscheibm ghobt. Fia diese Fuamsignäu hod ma scho zuasätzli Liachtsignäu fia'd Nocht ghobt, Rod woa fia Hoit und Weiß fia Frei. De Vuasignäu haum Grean fia Vuasicht und Weiß fia Hauptsignoi frei ghobt.

1926: De easchtn Liachtsignäu[VE | Weakln]

Zeid Vuasicht
(Vorsignal)
Hauptsignoi frei
(Vuasignoi)
Hoit Foaht Foaht in de
Ohlenkung
Foaht in de
weitare Ohlenkung
Fuamsignäu
ob 1926
AT VS 1 0.svg
AT VS 1 1.svg
AT HS 1 0.svg
AT HS 1 1.svg
AT HS 1 2.svg
AT HS 1 3.svg
Formsignale ÖBB 1877.jpg
ob 1934
AT VS 2 0.svg
AT VS 2 1.svg
AT HS 1 0.svg
AT HS 2 1.svg
AT HS 2 2.svg
AT HS 2 3.svg
Formsignale ÖBB 1934.jpg

1926 san de easchtn Liachtsignäu mit diesn Foabm eigfiaht wuan; de Hauptsignäu san obm hoibkroasfeamig gwesn, de Vuasignäu woan obm grod und haum untn an Spitz ghobt. Wäu domois scho de easchtn Strossnlaumpm aufkumman san, de wos ebmfois a weißes Liacht ghobt haum, hod ma fia de Signäu a weißes Blinkliacht vawendt, dass ned zua Vawechsungan kummt, des woa scho amoi a Nochtäu vom Weiß. De Signäu woan so baut, dassd jewäus a foabigs Glos ghobt hosd vuaram weißn Liacht. Wauns zuaran Glosbruch kumman is, nocha is es weiße Liacht zan Vuaschein kumman und weiß hod jo ghoaßn Frei! Des woa aa ned unbedingt guad, drum hod ma stott Rod-Grean-Weiß auf a neichs Liachtschema umgrüst', wia ma's heit no kennan: Rod-Gööb-Grean fia Hoit, Vuasicht und Frei. 1931 hod ma des zeascht amoi auf da Soizkaumaguadbauhn eaprobt und daun 1934 in nua via Togn es restliche Netz umgstööt. Signäu fia Vaschubfoathn (Vaschubsignäu) woan vo de Hauptsignäu fia Zugfoahtn völlig trennt, domois woan de Vaschubsignäu blaue rautnfeamige Scheim.

1938–1945: Aunschluss aa bei de Signäu[VE | Weakln]

Gschwindigkeitssignolisiarung

De deitsche Reichsbauhn hod begunnan, dass de Signäu in Östareich auf eahna Norman aupassn. Des hoaßt, ma hod vo Weg- auf Gschwindigkeitssignolisiarung umgstööt, des woa owa eh scho vo da BBÖ plaunt gwesn. Da bisherige Begriff Foaht in de Ohlenkung hod de Bedeitung Laungsaumfoaht (mit 40 km/h, bei Schmoispurbauhna mit 20 km/h) kriagt und ma hod augfaungt, aa dreibegriffige Fuam-Vuasignäu zan eifiahn. Liachtsignäu hod de Reichsbauhn eigantli ned kennt, vasuachshoiba hod ma owa wöche in Ederbauer und Langen am Arlberg aufgstööt.

1945–1980: Da vierte Begriff[VE | Weakln]

Nochm Kriag hod ma de Zuasotzflügl vo de Vuasignäu wieda owegnumma. De rundn Vuasignoischeibm und die neichn Signoiflügl vo de Hauptsignäu san owa so bliabm, wia's woan. 1949 hod ma des Liacht-Vaschubsignoi mit via weißn Liachtpunktn eigfiaht, des wos ma heit no kenna und olle aundan Vaschubsignäu ohglest hod, sowia a neichs Liachtsperrsignoi, des is des heitige Schutzsignoi.

Beim Wiedaaufbau nochm Kriag san scho eftas Weichn mit 500 m Radius eibaut wuan, wosd mit 60 km/h in da Ohlenkung driwafoahn kaunst (stott wia 40 km/h bei an 190 m Radius). Des hod ma owa ned signolisian kenna, drum hod ma no an viatn Begriff, und zwoa Frei mit 60 km/h, eigfiaht; des san zwoa greanan Liachta iwaranaund. Davua haum zwoa greane Liachta Frei mit 40 km/h ghoaßn, des hod ma auf Grean-Gööb umgstööt – aun oan oanzign Tog, nämli aum 12. Juli 1954. Gleichzeitig san aa neiche viabegriffige Vuasignäu nochm Schweiza Vuabüd eigfiaht wuan. Bei zwoaflüglign Fuamsignäun hosd den neichn Begriff mit an Gschwindigkeitsaunzoaga 60 auzoagn miassn. Oa Maunod drauf (9. August 1954) hod da Probebetrieb mit viabegriffign Liachtsignäun auf da Westbauhn begunnan und aum 15. Septemba 1956 is des oigmoa eigfiaht wuan.

1980: Signoivuaschrift V 2[VE | Weakln]

Aum 1. Juni 1980 woara große Ändarung, nebm vü aundan Vuaschriftn is aa de V 2 neich aufglegt wuan:

  • Seithea güüt da Hoit-Begriff vo an Hauptsignoi aa fia Vaschubfoahtn (in West-Deitschlaund is des eacht seit 2006 so). Bei Vaschubsignäun aum Staunduat vo an Hauptsignoi san deswegn de Laumpm Vaschubvabot ausbaut wuan. Beim neichn Staundardsignoi is es Vaschubsignoi in' Signoischirm integriat wuan.
  • Fia jeds Vuasignäu is mindestens oa Ohstaundstofl vuagschriam.

Diese Signoivuaschrift güüt mit einign Ändarungan no heit in gaunz Östareich.

Hauptsignäu[VE | Weakln]

A Hauptsignoi zoagt au, obsd ihn aunschliaßandn Gleisohschnitt befoahn deafst oda ned, und kau aa auf de zualässige Gschwindigkeit im Weichnbereich hiweisn. Frei hoaßt Foaht mit da Foahplaungschwindigkeit (waun ma koan Gschwindigkeitsaunzoaga haum). Waun am Hauptsignoi a Gschwindigkeit signolisiat is (Frei mit 40 km/h oda Frei mit 60 km/h), nocha muasst de bis zan nächstn Hauptsignoi vom Bauhnhof eihoidn, waun koans meah kummt, bis zan End vom Weichnbereich, des hoaßt, bis dass da letzte Wogn iwa'd letzte Weichn driwa gfoahn is. Waun se de Gschwindigkeit im Weichenbereich ändan sui, nocha wiad des mit an #Gschwindigkeitsaunzoaga signolisiat. Owegsetzte Gschwindigkeitn wean am Hauptsignoi duach an Gschwindigkeitsvuaaunzoaga aukündigt. De Grundstöllung vo an Hauptsignoi is noamäulaweis Hoit, Ausnauhman gibts bei maunchn Deckungssignoin.

Hauptsignäu göötn grundsätzli fia Zugfoahtn, nua in da Hoitstöllung aa fia Vaschubfoahtn. Se san 50 m vua da Gefoahnstöö zan aunuadnan, bei Blocksignäun reicht 25 m. De Sichtboakeit auf a Hauptsignoi hod in Metan des 2,5-foche vo da vuam Hauptsignoi zualässign Gschwindigkeit in km/h, mindastns owa 100 m, zan betrogn. Waun de eafuadaliche Sichtweitn ned eareicht wean kau, san #Signoinochauhma zan aunuadnan.

Baufuaman[VE | Weakln]

Ausfoahsignoi R1 vom Bauhnhof Gstatterboden im Nationalpark in da Bauoat ob 1954, dohinta is es R3 zan eakennan. Es Easotzsigoi is auf ana eiganan Montageplattn jewäus rechts vom Signoischirm aubrocht. Beim R1 hosd nua oan Freibegriff (de untan Liachta san vablecht), wäu's beim duachgehendn Hauptgleis koa Weichn hosd.

Ma untascheidt zwischn Fuamsignäun (Fliaglsignäu) und Liachtsignäun. Fliaglsignäu san heit nua meah wöche mit an reflektiarandn Signoioam (Semaphor) vuahaundn, owa aa de san scho recht söötn - in den Bauhnhefn Tattendorf, Traiskirchen Aspangbahn und Hausruck hauma beispüüsweis no wöche.

Bei den Liachtsignäun untascheidt ma zwischn da ötan und da jüngan Bauoat. De ötare Bauoat (ob 1954) hod de Liachtpunkt' iwaranaund aug'uadnat, vo obm noch untn: Grean, Rod, ehem. Notrod (späta ob 1980: Easotzsignoi), Gööb und Grean. Wos ma ned braucht hod, hod ma weglossn. Es Easotzsignoi kau aa auf ana eiganan Montageplattn rechts davau aubrocht wuan sei.

Des neiche Staundardhauptsignoi vo 1980 hod a eiheitlichs Aussehn, völlig wuascht, wos fiara Funktiaun dass hod. Es kau aa a Schutz- und Vaschubsignoi integriat haum, des san de kloanan weißn Laumpaln, sowia a Easotz-, Vuasichts- oda Ohfoahtssignoi. Ned benötigte Laumpaln wean wegglossn, do is daun oafoch a Blech driwa.

linke Seitn rechte Seitn
weiß (Schutz/Easotz)
oda rod (Vuasicht)
weiß (Schutz/Vaschub)

rod (Hoit)
AT HS A.svg
grean (Frei)
weiß (Vaschub)
grean (Ohfoaht)
gööb (Frei mit 40 km/h)
grean (Frei mit 60 km/h)

Elektrischa Aufbau[VE | Weakln]

Bei de ötan Liachthaupt- und Vuasignäun hosd Glühbiandln fia 12 V/50 W (späta aa 35 W), wo de Laumpnstraumkraas' nochm Ruhestraumprinzip auf Untabrechung iwawocht wean. Es gibt aa Laumpm mit zwoa Glühfädn, daun wiad, waun ana hi gwuan is, automatisch aufn Reservfodn umgschoit' und des Signal kau weitahi ungsteat in Betrieb bleim. Dassd kloanare Koblqueaschnitt' fia de Kobl zan Signoi hosd und weniga Leitungsvaluste, eafuigt de Austeiarung mit ana Spaunnung vo 220 V Wechslstraum, de wosd in da Nocht auf 160 V umschoitn kaunst, dass ihn Triabfoahzeigfiahra ned blendt. Im Signoikostn is fia jeds Signoiliacht a eigana Trafo, dea wos de Spaunnung vo 220/160 V auf de eafuadalichn 12 oda 8 V owetraunsfoamiat. Vaoafocht gsogt, hosd drei Stellerrelais. Olle drei eage'm Frei. 1 und 3 eagibt Frei mit 40 sowia 2 und 3 eagibt Frei mit 60. De neichastn Signäu oawadn mit LEDs.

Jeds Signoi woaß, in wöcha Stöllung dass' grod steht. Waun z. B. de göwe Bian duachbraunt is und mia Frei mit 40 km/h eischoitn, nocha ded nua de greane Laumpn leichtn, wos Frei mit Foahplaungschwindigkeit hoaßn ded, drum foits vo söwa sofuat auf Hoit zruck.

Signoibüüda[VE | Weakln]

Fia de Hauptsignoibüüda wean via Laumpaln mit drei Foabm vawendt: rod, gööb und grean. Die via kloanan Laumpaln dienan zua Doastöllung vo de aundan integriatn Signäu, des kennen noch Bedoaf Begriff' vo an Schutz-, Vaschub-, Easotz-, Vuasichts- oda Ohfoahtsignoi sei.

Signoibegriff Signoibüd Liachtsignoi Fuamsignoi Signoibegriff Signoibüd Liachtsignoi Fuamsignoi
Hoit A rods Liacht;
beim Fuamsignoi a woogrechta rückstrohlanda Signoioam noch rechts.
AT HS A 0.svg
Hp0 Form.svg
Frei A greans Liacht;
beim Fuamsignoi a Fliagl schräg rechts auffe.
AT HS A 1.svg
Hp1 Form.svg
Frei mit
60 km/h
Zwoa greane Liachta iwaranaund.
AT HS A 2.svg
Frei mit
40 km/h
A greans Liacht, drunta a gööbs Liacht;
beim Fuamsignoi zwoa diagonole Fliagl untaranaund noch rechts auffe.
AT HS A 3.svg
Hp2 Form.svg

Aunwendung[VE | Weakln]

Kompakte Aunuadnung vo an eispoitigm Haupt- und Vuasignoi am Bauhnsteig 1 vom Graza Hauptbauhnhof

Hauptsignäu wean vawendt ois Eifoah-, Ausfoah-, Zwischn-, Block- und Deckungssignoi.

Eifoahsignäu[VE | Weakln]

Eifoahsignäu (ES) dienan zua Deckung vo an Bauhnhof und zua Regelung vo da Eifoaht vo de Züg' in an Bauhnhof. Jeda Bauhnhof, wo entweda de örtlich zualässige Gschwindigkeit hecha ois wia 40 km/h is, wo a Strecknblock vuahaundn is oda wo's de betrieblichn Vahöötnis' eafuadan, kriagt Eifoahsignäu, bei zwoagleisign Streckn san aa wöche fia de Eifoaht aum foischn Gleis zan vuasehn. Waun zwoa Bauhnhef' gaunz knopp hintaranaund liagn, kennan de Ausfoahsignäu vom oan Bauhnhof glei ois Eifoahsignoi fian nächstn dienan.

Bahnhofsbezeichnungen.png

Ausfoahsignäu[VE | Weakln]

Foahweg fia de Eifoaht in an Bauhnhof (blau), des rode nocha is da Schutzweg und orange san de Weichnstöllungan, waun ma a Foahstrossn draus mochn wuin.

Ausfoahsignäu (AS) dienan zua Regelung vo da Ausfoaht vo de Züg' aus an Bauhnhof. Jeda Bauhnhof, wo entweda de örtlich zualässige Gschwindigkeit hecha ois wia 40 km/h is, wo a Strecknblock vuahaundn is oda wo's de betrieblichn Vahöötnis' eafuadan, kriagt Ausfoahsignäu. Fian Staunduat kaunst entweda noch da gresstn nutzboan Gleislängan geh, oda nochm Schutzweg, dass se dea no vuam Weichnbereich ausgeht, sodassd Zugstrossn vo Zügn in entgegngsetzta Richtung auf benochboate Gleis' gleichzeitig zualossn kaunst.

Fia jeds Ausfoahgleis brauchst noamäulaweis a eigans Ausfoahsignoi. Bei oafochn Vahöötnissn hod ma fricha (wäu neich baut ma sowos nimma) oa Ausfoahsignoi fia mehre Gleis' higstööt, des is a sognaunts Gruppmausfoahsignoi. Waun ma z. B. a Gruppmausfoahsignoi fia drei Gleis' haum, und auf oin drei Gleisn steht a Zug, nocha suits ned a so sei, dass wauns Signoi auf Grean geht, dass daun olle drei Züg' gleichzeitig losstoatn, wäu jeda glaubt hod, ea is gmoant. Drum is a Frei-zoagands Gruppmausfoahsignoi nia a Zuastimmung zua Ohfoaht, sundan do brauchst imma no an mündlichn oda fernmündlichn Beföh vom Foahdienstleita mim Wuatlaut „Zuastimmung zua Ohfoaht fia Zug ... eatäut!“. Beim Zugleitbetrieb (vaoafochtn Fernsteiabetrieb) gibt's a #Ealaubnissignoi, wäu duat hosd koan Foahdienstleita vua Uat, dea wos da de Zuastimmung ge'm kenntad.

Gruppenausfahrsignal.png

Bei an Gruppmausfoahsignoi san fia de Signolisiarung de vuam Signoi liagandn Weichn ned moßgeband. Wauns mit #Schutzsignäun eagänzt is, güüts betriebli nimma ois Gruppmsignoi.

Zwischnsignäu[VE | Weakln]

Zwischnsignoi (ZS) untatäun Hauptgleis' in Bauhnhefn in Foahwegsohschnitt' und kennan Weichn und Kreizungan sichan, de wos ned vo Eifoah- oda Ausfoahsignäu ohhängig san. Sunst göötn de söbm Bstimmungan wia fia Ausfoahsignäu.

Blocksignäu[VE | Weakln]

A Blockstöön zwischn zwoa Bauhnhefn
Sööbstblock Hütteldorf 2: Blocksignäu, Blockvuasignäu und drunta Aukündigungstofln

Blocksignäu (BS) untatäun de freie Streckn in Blockohschnitt' und stehngan bei an Blockpostn oda Sööbstblockstöö. Wäust noch am Blocksignoi koa Weichn hosd, drum zoagts aa koa Gschwindigkeit au, sundan nua Frei oda Hoit. Waun a Blockstöön mit ana Hoitestöö zaumfoit, is es Blocksignoi meglichst so zan aufstöön, dass da Zug beim rodn Signoi aum Bauhnsteig zan stehn kummt.

Da Mindestohstaund zwischn zwoa Signäu is de Bremsweglängan. Des hoaßt, mia kennan hechstns zu knopp zuweruckn, dass es Vuasignoi vom nächstn Hauptsignoi aufm söbm Mast is wia's Hauptsignoi, owa es deaf se ned iwaschneidn, dass scho's Vussignoi fia's iwanächste Hauptsignoi kummt. Waunst a Hauptsignoi und Vuasignoi aum söbm Mast hosd, nocha is es Vuasignoi ealoschn, solaung des Hauptsignoi auf Hoit steht.

Blocksignale.png

Deckungssignäu[VE | Weakln]

A Ohzweigstöön, gsichat mit Deckungssignoin
A Üwaleitstöön, gleichfois gsichat mit Deckungssignoin

Deckungssignäu (DS) deckn Gefoahnstöön auf da frein Streckn wia Weichn vo Ohwzeigstöön, Üwaleitstöön, Aunschlussstöön und Gleiskreizungan vo zwoa Streckn. Aa Eisnbauhnkreizungssicharungsaunlogn ohne Ferniwawochung san bei Hauptbauhna und Nebmbauhna mit ana zualässign Gschwindigkeit vo iwa 60 km/h mit Deckungssignoin zan sichan, de wos fian Zug rod zoagn, waun da Schraunkn oda de Liachtzeichnaunlog hi is. A bsundas Deckungssignoi hods aum Erzberg ge'm, des wos imma Grean zoagt hod, außa waun im Winta da Lawinanauffaungraum mit Schnee vuigfüüt woa, nocha is auf Hoit gaunga.

Des Deckn vo Weichn auf da Streckn kau aa duach benochboate Ausfoah- oda Blocksignäu iwanomman wean, so kaunst da a eigans Deckungssignoi daspoan.

Bezeichnung[VE | Weakln]

Hauptsignäu wean mit an Großbuachstobm bezeichnat; Ausfoah-, Zwischn- und Blocksignäu zuasätzli no mit ana Zoih. Einfoah-, Block- und Deckungssignoi Richtung Strecknaunfaung hoaßn A, fia weitare Gleis' B, C und D; wöchane Richtung Endpunkt Z bzw. Y, X und W. Ausfoahsignäu Richtung Strecknaunfaung kriagn de Bezeichnung H, Richtung Strecknend R; Zwischnsignäu kriagn de Buahstobm E, F, G, K, L, M, N, O, P, S, T oda U. Bei Ausfoah- und Zwischnsignäu kummt no de Gleisnumma dazua, bei Blocksignäu de Numma vo da Blockstöö. Es Vuasignoi kriagt ihn entsprechandn Kloabuachstobm.

Vuasignäu[VE | Weakln]

Des Eifoahvuasignoi a vom Bauhnhof Tattendorf, des is a Fuamsignoi. Davua is' Signoi EK-Sicht zan eakennan.

Wäu bei da Eisnbauhn da Bremsweg länga is ois wia de Sichtweidn, hod ma Vuasignäu eigfiaht, dassd woaßt, obsd zan Bremsn auhebm muasst oda Vuigas duachrauschn kaunst. A Liachtvuasignoi sogt des Signoibüd vuraus, des wosd beim zuaghearign Hauptsignoi zan dawoatn hosd. Wauns Vuasignoi aufm Mast vo an Haupt- oda Schutzsignoi drauf montiat is und des koa Freistöllung auzoagt, daun bleibt aa des Vuasignoi fia's nächste Hauptsignoi finsta. A Fuamvuasignoi zoagt nua au, ob des zuaghearige Hauptsignoi Hoit oda an Foahbegriff zoagt.

Vuasignäu stehn imma auf da fia den Strecknohschnitt vuagschriaban Bremsweglängan auf da fia's Hauptsignoi vuagschriaban Seitn, wöche aum Staunduat vo an Hauptsignoi san unta diesm montiat, auf Signoibruckn rechts oda links danebm. In Ausnauhmeföön, wauns eng wiad (z. B. untam Bauhnsteigdoch), wean aa kompakte Zaumstöllungan vawendt.

Waun a Ausfoah- oda Zwischnvuasignoi auf Vuasicht steht, wos kaun des hoaßn? Entweda es Hauptsignoi zoagt Hoit oda es kummt a Schutzsignoi oda a Gschwindigkeitsaunzoaga, dea wos de Gschwindigkeit owesetzt, oda es Signoi Foahwegende. A Vuasignoi zuaran auf Frei stehandn Ausfoah- und Zwischnsignoi muass nämli aa daun Vuasicht zoagn, waun a dazwischnliagands Schutzsignoi auf Foahvabot steht. Dassd woaßt, dassd ned eascht beim Hauptsignoi auhoitn kaunst, sundan scho fricha mit an Schutzsignoi rechna muasst, hod des Vuasignoi in so an Foi an weißn Raund, waun des Hauptsignoi aum Staunduat vo diesm Vuasignoi a Gschwindigkeit vo iwa 40 km/h ealaubt.

De Bauoat vo de Liachtvuasignäu is im Joah 1954, wia da viate Begriff dazuakumman is, aus da Schweiz iwanumman wuan; de Vuasignoitofl, wia's in Deitschlaund no übli is, gibt's bei uns scho seit 1980 nimma.

Signoibüüda[VE | Weakln]

Signoibegriff Signoibüd Liachtsignoi Fuamsignoi Signoibegriff Signoibüd Liachtsignoi Fuamsignoi
Vuasicht Zwoa göwe Liachta nemaranaund;
Beim Fuamsignoi a rückstrohlande runde göwe Schei'm, mit an schwoaz-weißn Raund.
AT VS A 0.svg
AT VS F 0 Bild.svg
Hauptsignoi frei Zwoa greane Liachta schräg rechts auffe;
Beim Fuamsignoi a rückstrohlendas greans Rechteck mit zwoa weißn Eckn,
de kummt zan Vuaschein, waun de göwe Kreisschei'm noch hintn zruckkloppt is, des hoaßt, hurizontoi is.
AT VS A 1.svg
AT VS F 1 Bild.svg
Hauptsignoi frei mit 60 km/h Zwoa schräge greane Liachta, obm links oa göbs Liacht.
AT VS A 2.svg
Hauptsignoi frei mit 40 km/h Zwoa göwe Liacht nemaranaund, untn links oa greans Liacht.
AT VS A 3.svg

Aundare Gschwindigkeitn wean mit an Gschwindigkeitsvuaaunzoaga aum Signoi auzoagt.

Schutzsignäu[VE | Weakln]

Reins Schutzsignoi mim Begriff Foahvabot aufghobm
Schutzsignäu vo da oidn Bauoat in Hadersdorf am Kamp, dohinta Hauptsignäu

A Schutzsignoi zoagt au, ob da auschliaßande Gleisohschnitt befoahn wean deaf oda ned und hod an weißn Raund. Da Begriff Foahvabot hoaßt, dassd stehbleim muasst. Fia Zugfoahtn bedeit da Begriff Foahvabot aufghobm, dassd in' nochfuigandn Foahwegohschnitt mit da Gschwindigkeit einefoahn deafst, de wos vuaha aum Hauptsignoi oda Gschwindigkeitsaunzoaga auzoagt wuan is. Außa waunst an Gschwindigkeitsaunzoaga beim Schutzsignoi hosd, daun güüt natiali des, wos dea auzoagt.

Es gibt zwoa Oatn vo Schutzsignoin: mit an weißn lotrechtn Strafn in da Mittn und ohne. Da Untaschied is, bei an Signoi ohne weißn Strafn wiad de Zuastimmung zua Vaschubfoaht aa mim Begriff Foahvabot aufghobm ge'm, bei an Signoi mit weißm Strafn kriagst de Zuastimmung zua Vaschubfoaht mim Begriff Vaschubvabot aufghobm.

Schutzsignäu wean mit an Sch bezeichnat und mit da Numma vom Gleisohschnitt. Waun a Gleisohschnitt auf beidn Seitn vo Schutzsignäun begrenzt wiad, nocha wean no Buachstobm zua Untascheidung aughängt, übli san R und H.

Signoibüüda[VE | Weakln]

Schutzsignoi ohne lotrechtn weißn Strafn:

Signoibegriff Signoibüd Liachtsignoi Signoibegriff Signoibüd Liachtsignoi
Foahvabot A rods Liacht. AT SS A A0.png Foahvabot aufghobm Zwoa weiße Liachta iwaranaund. AT SS A A1.png


Schutzsignoi mit lotrechtn weißn Strafn:

Signoibegriff Signoibüd Liachtsignoi Signoibegriff Signoibüd Liachtsignoi Signoibegriff Signoibüd Liachtsignoi
Foahvabot A rods Liacht. AT SS A N0.png Foahvabot aufghobm Zwoa weiße Liachta iwaranaund.
Güüt nua fia Zugfoahtn.
AT SS A N1.png Vaschubvabot aufghobm Zwoa weiße Liachta schräg noch rechts auffe.
Güüt nua fia Vaschubfoahtn.
AT SS N A 3.png

Aunwendung[VE | Weakln]

Schutzsignäu wean nua innahoib vo Bauhnhefn

  • zua Untatäulung vo Hauptgleis' in Foahwegohschnitt',
  • zua Eagänzung vo Gruppmhauptsignäun und
  • zua Kennzeichnung vom End vo an Eifoahgleis vawendt.

So a Schutzsignoi bringt da, dassd mehre Züg' auf an Gleis eifoahn lossn kaunst, z. B. aum Weana Hauptbauhnhof haum auf jedm Bauhnsteiggleis zwoa Züg' Plotz. Natiali kennt ma hiaz sogn, mia stöön a Zwischnsignoi auf, owa des hod den Nochtäu, dassd a Vuasignoi in Bremsweglängan brauchst und so vü Plotz hod ma oft ned.

Beispü: mia foahn in fuigandn Bauhnhof auf Gleis 3 ei, des Aufoahvuasignoi r zoagt Vuasicht, obwui's Ausfoahsignoi R3 auf Frei steht. Da Grund dofia is, wäu dazwischn no a Foahvabot-zoagands Schutzsignoi kummt, wia ma aa aum weißn Raund vom Vuasignoi sehn kenna, des hoaßt, mia miassn scho in da Höftn vom Bauhnhof stehbleim. Da weiße Raund vom Vuasignoi sogt owa ned, dass a Schutzsignoi kumman muass, wäu waun ma auf Gleis 1 foahn dedn, nocha kummt goa koans.

Schutzsignal1.png

A weitare Auwendung fia Schutzsignäu san ois Eagänzung zuaran Gruppmausfoah- oda Gruppmzwischnsignäu, wäu des do ziemli mühsaum is, dassd fia jede Ohfoaht da Foahdienstleita an Beföh ge'm muass. So a Schutzsignoi kaun eascht daun Foahvabot aufghobm fia oa Gleis zoagn, wauns Gruppmsignoi aa auf Frei steht.

Schutzsignal2.png

De dritte Vawendungsmeglichkeit fiara Schutzsignoi is de Kennzeichnung vom End vo an Eifoahgleis. Wäu bei maunchn großn Gleisaunlogn (z. B. Eifoahgruppm vo an Vaschiebebauhnhof) gibt's Gleis', de wos nua ois End, owa ned ois Beginn vo Zugstrossn vuagsehn san.

Zuasotzsignäu fia Haupt-, Vua- und Schutzsignäu[VE | Weakln]

De Zuasotzsignäu eagänzn de Bedeitungan vo Haupt-, Vua- und Schutzsignäu; maunche kennan de Vuabeifoaht aun an Hoit zoagandn oda gsteatn Haupt- oda Schutzsignoi ealau'm.

Gschwindigkeitsaunzoaga[VE | Weakln]

Gschwindigkeitsaunzoaga iwa'n Hauptsignoi und Gschwindigkeitsvuaaunzoaga untam Vuasignoi

Gschwindigkeitsaunzoaga vawendst:

  • um a Hauptsignoi zan eagänzn (waunst Gschwindigkeitn außa 40 oder 60 km/h signolisian wüsd),
  • um a Schutzsignoi zan eagänzn (wäu des kau söwa koa Gschwindigkeit signolisian),
  • oanzld, dassd a Gschwindigkeitsändarung im Weichnbereich auzoagn kaunst oda
  • fiara kuaze Eifoaht, z. B. in a Stumpfgleis (Gschwindigkeitsaunzoaga fia 20 oda 30 km/h).

A Gschwindigkeitsaunzoaga zoagt a Zoih, de wos an Zehntl vo da zualässign Gschwindigkeit in km/h entspricht, z. B. 12 fia 120 km/h oda 3 fia 30 km/h. Gschwindigkeitsaunzoaga aum Staunduat vo an Haupt- oda Schutzsignoi wean iwa'n Signoischirm aubrocht, fricha hod ma's aa drunta aubrocht. Bei Gschwindigkeitn vo 20 bis 50 km/h zoagts Hauptsignoi Frei mit 40 km/h, ob 70 km/h zoagts Frei mit 60 km/h, in Ausnauhmeföön aa Frei.

Gschwindigkeitsaunzoaga aun Hauptsignäun wean duach an Gschwindigkeitsvuaaunzoaga aukündigt, waun de Gschwindigkeit um meah ois wia 10 km/h owe- oda auffegsetzt wiad. Gschwindigkeitsaunzoaga, de wos ned bei an Hauptsignoi san, sundan iagandwo im Weichnbereich, wean imma aum zuaghearign Hauptsignoi aukündigt, wauns de Gschwindigkeit owesetzn.

Waunst an Gschwindigkeitsaunzoaga oda -vuaaunzoaga ois Liachtsignoi aum Staunduat vo an Haupt-, Vua- oda Schutzsignoi hosd, deaf dea nua leichtn, waun des Signoi an Freibegriff zoagt. Waun a Gschwindigkeitsaunzoaga, dea wos de Gschwindigkeit owesetzt, ealischt, nocha muass es zuagherige oda vuaherige Haupt- oda Schutzsignoi sofuat in de Hoitstöllung geh. Waun a Gschwindigkeitsaunzoaga, dea wos de Gschwindigkeit auffesetzt, ealischt, muass aa da zuagherige Gschwindigkeitsvuaaunzoaga ealeschn. Waun a Gschwindigkeitsvuaaunzoaga, dea wos a owegsetzte Gschwindigkeit aukündigt, ealischt, muass des Vua- oda Hauptsignoi, des wos aufm söbm Staunduat is, in de Hoitstöllung glaunga. Zwischn an Gschwindigkeitsvuaaunzoaga und an Gschwindigkeitsaunzoaga deafs koan weitan Gschwindigkeitsvuaaunzoaga ge'm.

Bezeichnung Signoibüd Liachtsignoi Fuamsignoi
Gschwindigkeitsaunzoaga A schwoaze viaeckade Tofl mit ana weiß leichtandn Zoih.
Fuamsignoi: dessöwe mit an weißn Raund und rückstrohlanda Zoih.
Geschw L.svg
Geschw F.svg
Gschwindigkeitsvuaaunzoaga A schwoaze viaeckade Tofl mit ana gööb leichtandn Zoih.
Fuamsignoi: a dreieckade schwoaze Tofl mit an göbm Raund und ana göbm rückstrohlandn Zoih.
GeschwV L.svg
GeschwV F.svg

Waun ma z. B. an Bauhnhof mit ana 50er-Weichn und ana 80er-Weichn haum: fia de Ausfoaht vo Gleis 5 wiad a Fuamsignoi vawendt, wäu do güüt imma de söwe Gschwindigkeit. Des Fuamsignoi eahäht ihn Begriff Frei mit 40 km/h vom Hauptsignoi H5 auf 50 km/h. Nocha hosd de 50er-Weichn hinta dia, daun kummt a 80er-Tofl, ob dem Zeitpunkt deafst 80 km/h foahn, des güüt so laung, bis da letzte Wogn vom Zug iwa de letzte Weichn driwa gfoahn is. Genauso guad kennt ma de 80er-Tofl aa scho aum Hauptsignoi H3 montian, nocha güüts nua fia Züg', de wos ausm Gleis 3 ausfoahn; de Züg' ausm Gleis 5 miassatn daun mit de 50 km/h bis zua letztn Weichn dahiizuckln.

In de Gegnrichtung is a Gschwindigkeitsaunzoaga ois Liachtsignoi aufgstööt, dea wos sowui nix auzoagn kau, waun ma grodaus auf Gleis 1 foahn, wia aa 80 km/h, waun ma aufs Gleis 3 foahn und 50 km/h, waun ma aufs Gleis 5 foahn. Aum Vuasignoi is a Gschwindigkeitsvuaaunzoaga aunbrocht, dea wos des söwe auzoagt. Im untan Beispü wiad da Frei mit 60 km/h-Begriff vom Signoi auf 80 km/h aufgweat'.

Geschwindigkeitsanzeiger.png

A gööbs Trapez aum Vuasignoi mit Gschwindigkeitsvuaaunzoaga hoaßt, dass da aunschliaßande Gschwindigkeitsaunzoaga mit an 1000-Hz-PZB-Magnetn ohgsichat is.

Signoinochauhma[VE | Weakln]

Signoinochauhma aum Staunduat vo an Schutzsignoi, wäu duatn a PZB-Magnet liagt, is a gööb umrauhmt

Waun de eafuadaliche Sichtweitn zan Hauptsignoi ned eareicht wiad, muasst Signoinochauhma aunuadnan, de wos dessöwe aunzoagn wia's Hauptsignoi. Signoinochauhma brauchst aa, waunst de Hauptsignäu vo ana Signoigruppm ob da eafuadalichn Sichtweitn ned in da richtign Reihnfuig nemaranaund woahnimmst oda bei ana Hoitestöö, de wos zwischn an Vuasignoi und Hauptsignoi liagt, wosd vom Hoitepunkt aus des Hauptsignoi ned siachst. A Signoinochauhma aum Staunduat vo an Schutzsignoi deaf nua daun leichtn, waun aa des Schutzsignoi in Freistöllung is.

Signoibegriff Signoibüüd Liachtsignoi Signoibegriff Signoibüüd Liachtsignoi
Hauptsignoi zoagt Hoit A lotrechte Reihn vo weißn Liachtan und aun deran oban End a zweite hurizontole Reihn noch rechts.
AT SN 0.svg
Hauptsignoi zoagt Frei A lotrechte Reihn vo weißn Liachtan und aun deran oban End a zweite Reihn schräg noch rechts auffe.
AT SN 1.svg
Hauptsignoi zoagt Frei
mit Gschwindigkeitsbschränkung
A lotrechte Reihn vo weißn Liachtan und aun deran oban End a zweite Reihn schräg noch rechts owe. Wos des fiara Gschwindigkeitsbschränkung is (40er oda 60er), wiad ned auzoagt.
AT SN 2.svg
Hauptsignoi zoagt Easotzsignoi Wia's Signoibüd Hauptsignoi zoagt Hoit, zuasätzli untn a weißes blinkands Liacht.
AT SN E.svg
Signalnachahmer.png

Waun da Signoinochauhma mit PZB ausgrüst' is (1000-Hz-Magnet), nocha san de Liachtpunkt' ned weiß, sundan gööb und des gaunze is gööb rückstrohland umraundt.

Ohstaundstofln[VE | Weakln]

Ohstaundstofln kündign a Vuasignoi au. Bei Gschwindigkeitn unta 60 km/h hosd oa Tofl, driwa sans in da Regl drei, in Ausnauhmeföön kennans bis zua fünf sei. Se stehngan auf da söbm Seitn wia's Vuasignoi in an Ohstaund vo 80 m. Bei Vuasignoin in Bauhnhefn und bei Vuasignoin aum Staunduat vo an Hauptsignoi kaunst da's daspoan, waun de Sichtweidn ausreicht.

Ohstaundstofl A reckteckade weiße Tofl mit an oda meahran schwoazn Strafn, deran Auzoih in Foahtrichtung ohnimmt.
Abstandstafel.png
Bahnhofseinfahrt.png

Easotz- und Vuasichtssignoi[VE | Weakln]

Wauns Hauptsignoi wegn ana technischn Stearung vo da Sicharungsaunlog oda bei Bauoawadn untaugli is, nocha kaunst des Easotz- oda Vuasichtssignoi eischoitn, des wos de Vuabeifoaht aun an hoitzoagandn Haupt- oda Schutzsignoi mit hechstns 40 km/h ealaubt. A Easotz- oda Vuasichtssignoi hod koa Ohhängigkeitn, des kaunst Eischoitn wiaran Liachtschoita - druckst aufs Knopfal unds leicht' - des kummt goa ned so söötn vua, dass ma des braucht. Da Untaschied is, bei an Vuasichtssignoi muasst bis zan nächstn Haupt- oda Schutzsignoi auf Sicht foahn, wäu des Gleis bsetzt sei kenntad, bei an Easotzsignoi ned. Obsd a Easotz- oda Vuasichtssignoi hosd, kummt auf de Sicharungsaunlog aun: waunst koa Gleisfreimöödeaunlog oda aundare Meglichkeit hosd zan feststöön, ob's Gleis frei is, nocha brauchst a Vuasichtssignoi.

Signoibegriff Signoibüüd Liachtsignoi Signoibegriff Signoibüüd Liachtsignoi
Easotzsignoi A weißes blinkands Liacht
AT HS A 4.svg
Vuasichtsignoi A rods blinkands Liacht
AT HS A 5.svg

Des Easotz- oda Vuasichtssignoi befindt se aum Signoischüüd vom Haupt- oda Schutzsignoi und kau bei Sichtbehindarung vo Signoinochauhman aukündigt wean.

Waun a Foaht davau vaständigt is, nocha kau aa des Signoi Vuabeifoaht ealaubt ge'm wean, des hoaßt, dass se wea duat zan hinichn Signoi histööt und mit ana Fauhnan auffe- und owewachlt, bei da Nocht mit ana Laumpm, und zwoa so laung, bis' fiahrande Triabfoahzeig vuabeigfoahn is.

Signoi außa Betrieb und Dienstruhe[VE | Weakln]

Ungüütige Haupt-, Vua- und Schutzsignäu sowia EKÜS wean durchkreizt und ausgschoit, z. B. bei Neibautn, solaung no de oidn göötn. Signäu, de wos seitli vadraht san oda de wos (inkl. Kennzeichnung) ohdeckt san, göötn ois ned vuahaundn, drum brauchst fia de aa koa Signoi Signoi außa Betrieb. Waun des Kreiz aum Signoimost aubrocht is, nocha san olle Signäu auf diesm Most außa Betrieb.

Waun a Bauhnhof iwa'd Nochd ned bsetzt is, kennan zwoa koa Zugkreizungan ohgwicklt wean, owa es kau duachaus a Zug duachfoahn. In so an Foi wean de Signäu mim Signoi Dienstruhe vasehn, des hoaßt, de brauchst ned beochtn, stottdessn deafst nua mit 40 km/h im Weichnbereich foahn. Aa aum Bauhnsteig kau des aubrocht wean.

Signoi außa Betrieb A weißes rückstrohlands Kreiz mit schwoazn Raund.
Signal außer Betrieb.png
Dienstruhe A gööbs rückstrohlands Kreiz mit weißn Raund oda auf ana weißn Tofl.
Dienstruhe.png

Kennzeichnung[VE | Weakln]

Olle Haupt- und Schutzsignäu haum a rückstrohlands, weiß-rod-weißes Mastschüüd, dass des Signoi aa daun siechst, wauns Rodliacht ausgfoin is. Wäu a finstas Signoi hoaßt imma Hoit. Jeda Triabfoahzeigfiahra braucht Strecknkenntnis fia de Streckn, wora foaht, des hoaßt, ungefähr woaß a scho, wo de Signäu steh. Bei Signoin auf Signoibruckn und bei Zwergsignoin wiad de Kennzeichnung direkt aufm Signoischirm zwischn den zwoa Laumpnreihn aunbrocht.

Kennzeichnung A weiß-rod-weißes rückstrohlands Schüüd.
Signalkennzeichnung.png

Zua Aunkündigung vo Hauptsignäun kennan aa no ned rückstrohlande weiß-rod-weiße Tofln aufgstööt wean.

Sperrsignäu[VE | Weakln]

Mit an Sperrsignoi kaunst

  • Stumpfgleisohschlüss' und Gleistore,
  • de Stöllung vo Sperrschuach oda
  • de Befoahboakeit vo Gleisbrücknwoogn, Drehscheim und Schiebebühnan auzoagn.

Des Signoi is bei Stumpfgleisn rechts oda in da Mittn vom Gleis aunbrocht, sunst auf da jewäulign Eirichtung. In Betriebsstöön mit Stumpfgleisn, wo plaunmäßig peasaunanbefeadande Züg' vakeahn, kau des Tafal a zweits Moi kuaz vuaha aufgstööt wean.

Weitafoaht vabotn A weißa rückstrohlanda Kreisring auf an schwoazn Grund.
AT Sperr 0.svg
Weitafoaht ealaubt A weißes rückstrohlands Rechteck auf an schwoazn Grund.
AT Sperr 1.svg

Gschwindigkeitstofln und Laungsaumfoahsignäu[VE | Weakln]

Gschwindigkeitstofln[VE | Weakln]

Gschwindigkeitstofl fia 120 km/h auf da Marchegga Osbauhn

De Gschwindigkeitstofl gibt de örtlich zualässige Gschwindigkeit mit an Zehntl vo eahnan Weat au. Des is de Gschwindigkeit, de wos noch de baulichn Gegebmheitn auf diesm Strecknohschnitt hechstns megli warad, des hoaßt owa ned, dassd de aa foahn deafst, wäust maximoi mit da Foahplaungschwindigkeit foahn deafst, de wos im Buachfoahplaun auge'm is. Wäu es spüün jo no aundare Faktoan a Ruin, z. B. de Bremswiakung, wos dei Zug hod (schau aa Foahdynamik vo Zügn).

Geschwindigkeitstofln hosd vo 5 bis 160 km/h, wäu driwa kaunst eh nua meah mim LZB oda ETCS foahn, wo de Gschwindigkeitn aum Büdschiam im Fiahrastaund auzoagt wean. Bis 95 km/h wiad in Fünfa-Schrittn ohgstuaft, driwa in Zehna-Schrittn. De Tofln dienan meah oda weniga nua zua Infoamatiaun vom Triabfoahzeigfiahra, ma hod eh scho iwalegt, ob ma's ned owenehma.

Aukündigungstofln kündign a Gschwindigkeitstofl au, waunst a Gschwindigkeitsvamindarung vo mindastns 20 % hosd. Se stehngan 700 m vuaha, bei Geschwindigkeitn ob 100 km/h sans 1000 m.

Gschwindigkeitstofl A quadrotische weiße rückstrohlande Tofl mit an rodn Raund und ana rodn Zoih.
Geschwindigkeitstafel.png
Aukündigungstofl A dreieckade weiße rückstrohlande Tofl mit an rodn Raund und ana rodn Zoih, wo de Spitzn noch untn zoagt, bei bschränktm Raum kau's aa noch obm zoagn.
Ankündigungstafel.png

Laungsaumfoahsignäu[VE | Weakln]

Aukündigungssignoi

Waunst iagandwo a Baustöö hosd oda da Obabau nimma so guad beinaund is, wean duatn Laungsaumfoahstöön eigricht', de wos mit an Aukündigungssignoi, an Aunfaungssignoi und an Endsignoi kennzeichnat wean. Diese Gschwindigkeit wiad ned im Buachfoahplan eitrogn, sundan im La (Vazeichnis vo de Laungsaumfoahstöön und Bsundaheitn), des wos da Radltreiba ebmfois aufgschlogn haum muass.

Des Aukündigungssignoi wiad bei Gschwindigkeitn bis 100 km/h in da Regel 700 m vuam Aunfaungssignoi aufgstööt, bei hechan Gschwindigkeitn 1000 m vuaha. Hiaz kenntads sei, dass mehre Langsaumfoahstöön hintaranaund kumman und deswegn a weitas Aukündigungssignoi zwischn Aukündigungs- und Aunfaungssignoi aufstöön miassast. Owa des mocht ma ned, sundan ma bringts zweite Aukündigungssignoi untahoib vom easchtn au.

Aukündigungssignoi A göbs rückstrohlands Dreieck mit weißn Raund und schwoaza Zoih.
Ankündigungssignal.png
Aunfaungssignoi A göbs rückstrohlands Rechteck mit weißn Raund und schwoaza Zoih.
Anfangssignal.png
Endsignoi A weißes rückstrohlands Rechteck mit an schwoazn E.
Endsignal.png

Laungsaumfoahsignäu stehngan in da Regl rechts neman Gleis - außa des Endsignoi, des steht links, wäu's auf da Ruckseitn vom Aunfaungssignoi in'd Gegnrichtung montiat is. Bei zwoagleisigen Streckn stehngans olle in da Regl außn.

Langsamfahrstelle.png

Bei ana Laungsaumfoahstöön kaunst zwoa vaschiadane Gschwindigkeitn festlegn, je noch Foahzeigtyp güüt daun de ane oda de aundare. Aum Aukündigungssignoi wiad imma de niadrigare auffegschriam.

Owaleitungssignäu[VE | Weakln]

Owaleitungssignäu san blaue quadrotische rückstrohlande Tofln mit an schwoaz-weißn Raund, de auf da Spitzn stehngan und wo weiße Zeichn drauf san; se kennan aa ois Liachtsignoi ausgfiaht san. Logischaweis san's imma fia beide Richtungan zan aubringa.

Schoitsignäu[VE | Weakln]

Schutzstrecke, dohinta es Signoi Hauptschoita ei

Schoitsignäu kennzeichnan Schutzstreckn, des san Bereichstrennstöön in da Owaleitung, waun da vuriche Bereich vo oan Untaweak gspeist wiad und da nächste voran aundan.

Aukündigung Hauptschoita aus Zwoa weiße Rechteck' woogrecht nemaranaund.
Schalt 0.svg
Hauptschoita aus A untabrochans weißes U.
Schalt 1.svg
Hauptschoita ei A weißes U.
Schalt 2.svg

Des Aukündigungssignoi wiad 300 m vua da Schutzstreckn aubrocht, des Ausschoitsignoi 30 m vuaha und des Eischoitsignoi 30 m nocha.

Straumohnehmasignäu[VE | Weakln]

Straumohnehmasignäu kennzeichnan Gleisohschnitt', de wosd nua mit owegsenktm Straumohnehma bfoahn deafst, z. B. wäu's ned mit an Schniadl iwaspaunt san. Bei an Containaumlodebauhnhof warad a Owaleitung jo eha kontraproduktiav, do muasst mit Schwung einefoahn, meglichst so weit, dass de Lok duatn zan steh kummt, wosd wieda a Schniadl hosd.

Aukündigung Straumohnehma tiaf Zwoa gegneinaund vasetzte woogrechte weiße Strafn.
Schalt 3.svg
Straumohnehma tiaf A woogrechta weißa Strafn.
Schalt 4.svg
Straumohnehma hoch A lotrechta weißa Strafn.
Schalt 5.svg
Hoit fia Foahzeig' mit aughobam Straumohnehma A auf da Spitzn stehands weißes Quadrot mit an weißm Rauhman
Schalt 6.svg

Des Signoi Hoit fia Foahzeig' mit aughobam Straumohnehma kau mit an Zuasotzpfäu eagänzt sei, des is a weißa Pfäu auf blaun Grund, und wiad z. B. bei Gleisohzweiga vawendt.

Weichnsignäu und Weichnüwawochungssignäu[VE | Weakln]

Weichnsignäu[VE | Weakln]

A Weichnsignoi no in da oidn Ausfiahrung, dane'm a Zwerg-Vaschubsignoi

Aum Weichnsignoi siachst, in wos fiara Stöllung dass de Weichn steht. Se san rückstrohland ausgfiaht und ned bei oin Weichn eafuadalich.

Noch rechts A weißa Pfäu auf schwoazm Grund.
Weichensignal1.png
Noch links A weißa Pfäu auf schwoazm Grund.
Weichensignal2.png
Vo rechts A weißa Pfäu in an weißn Kras auf schwoazm Grund.
Weichensignal3.png
Vo links A weißa Pfäu in an weißn Kras auf schwoazm Grund.
Weichensignal4.png

De oidn Weichnsignäu (Grode, in de Ohlenkung, aus da Ohlenkung, sowia bei Außnbognweichn: ausm linkn/rechtn Zweig) san aa no in da V 2 ois Iwagaungssignäu enthoidn.

Fia Dopplkreizungsweichn gibt's eigane Signäu, de san eh ziemli sööbsteaklärand:

Links noch rechts A weißa Pfäu auf schwoazm Grund.
Weichensignal5.png
Rechts noch links A weißa Pfäu auf schwoazm Grund.
Weichensignal6.png
Links noch links A weißa Pfäu auf schwoazm Grund.
Weichensignal7.png
Rechts noch Rechts A weißa Pfäu auf schwoazm Grund.
Weichensignal8.png

Weichnüwawochungssignäu[VE | Weakln]

Rückfoiweichnüwawochungssignoi und Trapeztofl vuam Bauhnhof Schönberg am Kamp

Weichnüwawochungssignäu zoagn ihn gsichatn oda ned gsichatn Zuastaund vo ana Weichn au. Rückfoiweichnüwawochungssignäu wean üblichaweis unta da Trapeztofl montiat. Wauns ned leicht', nocha muasst vua da easchtn Weichn auhoitn und noch da ZSB 5 vuageh. De Signäu Weichnblockade (zoagt de gsichate Endlog vo Weichn au) und Weichn gsichat (zoagt de gsichate Endlog vo Weichn gegn de Spitzn au) wean nua bei Stearungan vawendt und san zwischn de Weichnzungan bzw. aum Weichnauntriab montiat; de Sichtboakeit kau 100 m untaschreitn.

Rückfoiweichn befoahn ealaubt A blaus Liacht auf ana schwoazn Tofl mit göbm rückstrohlandn Raund, aum Most a weiß/schwoaz-gstrafte Tofl.
Weichensignal9.png
Rückfoiweichn befoahn ned ealaubt A schwoaze Tofl mit göbm rückstrohlandn Raund, aum Most a weiß/schwoaz-gstrafte Tofl.
Weichensignal10.png
Weichnblockade A blaus Rechteck mit an weißn und blaun Raund.
Weichensignal11.png
Weichn gsichat A blaus Rechteck mit an weißn Pfäu und da Weichnnumma.
Weichensignal12.png

Signäu fian Vaschubdienst[VE | Weakln]

Signäu fian Vaschubdienst dienan zua Regelung vo Vaschubfoahtn und zua Vamittlung vo Aufträgn und Hiweisn. Ma untascheidt uatsfeste Signäu, Haundsignäu und Hornsignäu.

Vaschubsignäu[VE | Weakln]

Vaschubsignoi in niadriga Ausfiahrung

Vaschubsignäu brauchst zua Eatäulung vo da Zuastimmung fia Vaschubfoahtn und zua Sicharung vo Zugfoahtn gegn Vaschubfoahtn. Bis 1980 haum de Hauptsignäu iwahaupt ned fia Vaschubfoahtn guitn, drum hod ma eigane Vaschubsignäu braucht. Seit 1980 güüts Hoit vo an Haupt- oda Schutzsignoi fia olle Foahtn, drum braucht ma duat koa zuasätzlichs Vaschubvabot meah, sundan nuara Vaschubvabot aufghobm, des wos des rode Liacht aufhebt. Aloastehande Vaschubsignäu wean heit ois Zwergsignäu ohne Most und in niadriga Ausfiahrung baut.

Signoibüüda[VE | Weakln]

Ois Signoilaumpm hosd jewäus zwoa weiße Laumpaln, des glaungt, wäust koa Gschwindigkeitn oda Richtungan signalisiat kriagst.

Des Signoi zoagt Signoibüd Liachtsignoi Hauptsignoi Des Signoi zoagt Signoibüd Liachtsignoi Hauptsignoi
Vaschubvabot Zwoa weiße Liachta hurizontoi.
A rods Liacht aum Hauptsignoi.
AT VeS 0.svg
AT HS A 0.svg
Vaschubvabot
aufghobm
Zwoa weiße Liachta schräg noch rechts auffe.
AT VeS 1.svg
AT HS A 7.svg

A Vaschubsignoi, des wos fia mehre Gleis' güütig is, wiad mim Vaschubsignoizuasotz kennzeichnat, des is a rückstrohlands weißes Dreieck im rechtn untan Eck. Waunst sowos siachst, nocha brauchst imma no a zuasätzliche Zuastimmung, dassd woaßt, dass du gmoant bist - so wia beim Gruppmhauptsignoi.

Vaschubsignoizuasotz A weißes rückstrohlands Dreieck aum Vaschubsignoi.
AT VeS 2.svg

Sunstige uatsfeste Signäu fian Vaschubdienst[VE | Weakln]

Vaschubfoahtn diafn ned ausn Bauhnhof ausse foahn. Wo dass de Grenzn is, zoagt da de Vaschubhoittofl. Aun da Stöö vom Woatesignoi muasst zan Beginn oda zua Fuatsetzung vo ana Vaschubfoaht auf a Zuastimmung woatn, de kau mündlich, fernmündlich oda duachs Signoi Vaschubvabot aufghobm eafuign.

Vaschubhoittofl A obm hoibkrasfeamige Tofl mit da Aufschrift „Hoit fia Vaschubfoahtn“.
Halt Verschub.svg
Woatesignoi A gööbs W mit schwoazn Raund
Wartesignal.svg
Bahnhofseinfahrt.png

Haund-Vaschubsignäu[VE | Weakln]

  • Weckafoahn: lotrechts auffe- und owewachln mit ana Fauhnan (in da Nocht mit ana weißn Latern); wauns sei muass: oa launga Pfiff
  • Zuwekumman: woogrechts hi- und heawachln mit ana Fauhnan (in da Nocht mit ana weißn Latern); zwoa launge Pfiff'
  • Laungsauma: de Fauhnan/Latern schräg auffe hoitn; mehre launge Pfiff'
  • Aufdrückn: beide Händ woogrecht fire und zaumklotschn, in ana Haund de Fauhn bzw. Latern; zwoa kuaze Pfiff'
  • Ohstoßn: im Zickzack mit da Fauhnan/Latern auffe und wieda schnöö grod owe; zwoa launge Pfiff' und oa kuaza Pfiff
  • Vaschubhoit: de Fauhnan/Latern im Kroas schwinga; drei kuaze Pfiff'

Hornsignäu[VE | Weakln]

De Hornsignäu gibt da Triabfoahzeigfiahra iwa Auftrog vom Vaschubleita aun de Vaschieba.

  • Weichn deaf umgstööt wean: zwoa kuaze Töne mim Signoihorn
  • Weichn is umgstööt: oa kuaza Ton

Signäu fia'd Zugmaunschoft[VE | Weakln]

Signäu vom Triabfoahzeigfiahra[VE | Weakln]

De Signäu wean mit da Triabfoahzeig-Pfeifn ge'm.

  • Ochtung: oa launga Ton
  • Bremsn: drei kuaze Töne
  • Lösn (gmoant san de Bremsn): oa launga und zwoa kuaze Töne

Bremsprobesignäu[VE | Weakln]

Bremsprobesignäu dienan zua Vaständigung bei da Duachfiahrung vo da Bremsprobm, de gibt da Wognmasta aunan Triabfoahzeigfiahra. Fricha hods sas bei großn Bauhnhefn aa ois Liachtsignoi ge'm (oa, zwoa und drei weiße Liachta untaranaund).

  • Bremsn aulegn: beide Händ iwa'n Kopf hebm und zaumfiahn, bei da Nocht de Latern in an noch außn grichtn Hoibkrioas auffehebm und grod owe
  • Bremsn lösn: mit ana Haund iwa'm Kopf hi- und heawachln, bei da Nocht dessöwe mit da Latern in da Haund
  • Bremsprobm beendt: a Haund lotrecht auffehoitn, bei da Nocht dessöwe mit da Latern in da Haund

Ohfoahn vo Zügn[VE | Weakln]

Signoi Zuastimmung

Waun a Zug iagandwo zan stehn kumman is, nocha brauchta a Zuastimmung, dass a wieda Ohfoahn deaf. Des kau duach a Haupt- oda Schutzsignoi sei oda waunsd koans hosd, duach an mündlichn oda fernmündlichn Beföh vom Foahdienstleita. Bei Hoitn mit Foahgostwechsl vo peasaunanbefeadandn Zügn gibt da Zugbegleita de Zuastimmung zua Ohfoaht, owa des deaf a eascht mochn, waun aa's Signoi Grean is.

Damit a des aa woaß, wäu vom Bauhnsteig siacht ma des jo ned wirkli, gibt's des Signoi Zuastimmung. Des is aa kloans weißes Z, wos vo söwa aufleicht', waun es zuagherige Haupt- oda Schutzsignoi an Foahbegriff (dazua zöht aa's Easotz- und Vuasichtssignoi) zoagt. Stottdessn kau aa de Zuastimmung auf kloanan Mödelaumpm aum Bauhnsteig auzoagt wean.

Waun plaunmäßig Züge wo hoitn, wosd koa Sicht aufs Signoi hosd, deds jeds moi an Beföh vom Foahdienstleita brauchn, dassd vo duat wieda weckakummst. Wäu des ziemli mühsaum is, hod ma des Tafal Zuastimmung entfööt eigfiaht, des hoaßt, du brauchst koa Zuastimmung, dassd weckafoahn und zan nächstn Haupt- oda Schutzsignoi vuaruckn deafst. Du muasst owa domit rechna, dass des Hoit zoagt.

Des Signoi Zuastimmung vamittln haoßt, dass de Zuastimmung aunan Triabfoahzeigfiahra auf diesm Bauhnsteig duach an Zugbegleita zan vamittln is.

Zuastimmung A weiß leichtands Z.
Zustimmung1.png
Zuastimmung entfööt A schwoaze Tofl mit weißm Z und weißn Raund, rod duachgstrichn.
Zustimmung2.png
Zuastimmung vamittln A schwoaze Tofl mit weißm Z, drunta Vm und weißn Raund.
Zustimmung3.png

Da hintaste Zugbegleita faungt au, waun a fertig is, dass a es Signoi Ohfoahbereit gibt (Haund hebm, bei da Nocht mit an weißn Liacht), des geht daun da Reihe noch bis zan vuadastn. Diesa gibt daun es Signoi Fertig aunan Triabfoahzeigfiahra (Hi- und Heaschwenkn vo ana weißn Schei'm mit an blaun Raund, bei da Nocht vo an blaun Liacht). Des kau aa iwa aundare Meglikeitn (Aunzoagn im Fiahrastaund, Summtöne, Funk, Mündli, ...) passian.

Bei gressan Bauhnhefn kauns a Signoi Ohfoahn ealaubt (greans Blinkliacht) ge'm, des wos mit an Hauptsignoi oda an Bremsprobe-Liachtsignoi (wia sas no ge'm hod) kombiniat sei kau. Waun de Zuastimmung zua Ohfoaht eatäut is und de Bereitschoft zua Ohfoaht duach de Zugbegleitmaunschoft heagstööt is, nocha kau da Zugbegleita des Ohfoahtssignoi eischoitn, des reagiat a bissl zeidvazögat, dass a söwa no eisteign kau.

Ohfoahn ealaubt A grean blinkands Liacht. AT HS A 8.svg

Foahtregelungssignäu[VE | Weakln]

Fricha, wia's no koan Zugfunk ned ge'm hod, hod da Foahdienstleita, wauna a guada Foahdienstleita woa, se mit de Foahtregelungssignäu aum Bauhnsteig higstööt und so ihm Triabfoahzeigfiahra auzoagn kenna, ob a schnölla oda laungsauma foahn sui, dass a ned auf a rods Signoi auflaift. Wäu waun a Gütazug amoi auf da Streckn zan Stüüstaund kumman is, hosd an Dominoeffekt fia olle aundan Züg' wos noch kumman, daun kaunst ihn Foahplaun vagessn. Heitzutog braucht ma de Tofln eigantli nimma, es san jo ned amoi meah olle Bauhnhef' bsetzt, owa de san hoid no in da V 2 drinnan.

  • Laungsauma foahn (schwoaze quadrotische Tofl mit an weißn V-feamign Pfäu noch untn): Plaunfoahzeit um a Drittl valängan
  • Schnölla foahn (schwoaze quadrotische Tofl mit an weißn V-feamign Pfäu noch obm): Foahplaungschwindigkeit austrebm

Signäu aun Zügn und Foahzeign[VE | Weakln]

Zugsignäu[VE | Weakln]

Schlusssignäu wean aum letztn Wogn draufghängt: links de östareichische Ausfiahrung, rechts de deitsche, de is bei uns owa aa zuaglossn
  • Spitznsignoi (drei weiße Liachta in Dreiecksfuam): domit wiad's easchte Foahzeig vo ana Zug- oda Nebmfoaht sowia Triabfoahzeig beim Vaschub kennzeichnat. Gschobane Zug- oda Nebmfoahtn brauchst nua wauns finsta is mit oan Liacht kennzeichnan.
  • Schlusssignoi (oa oda zwoa rode Liachta, oda a rod-weiße runde oda rechteckade Schei'm): des kennzeichnats letzte Foahzeig vo ana Zug- oda Nebmfoaht.

Signäu aun Foahzeign[VE | Weakln]

  • Wogn bsetzt (auf jeda Längsseitn vom Wogn a seitli ausserogande göwe Fauhnan oda Tofl): dea Wogn is beim Vaschub bsundas vuasichtig zan behaundln, de Signäu wean vom Begleitpeasonäu aubrocht und owegnumman, z. B. bei an RoLa-Begleitwogn, wo de LKW-Foahra drinadhuckn.
  • Foahzeig deaf ned bwegt wean (auf jeda Längsseitn vom Wogn a seitli ausserogande rode Fauhnan oda Tofl): des Foahzeig deaf ned bewegt wean und es deaf aa koa aundas Foahzeig aunfoahn, z. B. waun drunta da Wognmasta liagt und wos reparian duad.
  • Aun de Vuahoazaunlog aungschlossn (blaus Tofal, aum Foahzeig so aubrocht, dass seeitli ausserogt): solaung des Foahzeig do draun hängt, deafs ned bewegt wean.
Aun de Vuahoazaunlog aungschlossn A blaus quadrotischs Tofal aufm Kopf stehand mit an weißn Blitz und an schwoazn und weißn Raund. Vorheizanlage.png

Sunstige Signäu[VE | Weakln]

Hoitscheim[VE | Weakln]

Da Begriff Foahvabot kaun aa duach a rods Schüüd mit an weißm Raund doagstööt wean, des wos rechts vom Gleis oda in Gleismittn aufgstööt wiad. Sowos vawendst bei Eifoahtn auf a bsetzts Gleis, iwaroi, wosd auf a unbefoahboare Gleisstöön kumman kenntast und zua Ohgrenzung vo Gleissperrn.

Hoitscheim A rods rückstrohlands Rechteck mit an weißn Raund. Haltscheibe.png

Signoihiweis und Richtungspfäu[VE | Weakln]

Des Gruppmausfoahsignoi vom Bauhnhof Hausruck steht ned gaunz rechts, sundan zwischn de Hauptgleis', drum is rechts davau a Signoihiweis aubrocht. Dahinta is a markiate Grenzmoakn zan eakenna. Aum Hauptsignoi is a Gschwindigkeitsauzoaga 40 und de Kennzeichnung aubrocht.

Waun a Signoi ned auf da vuagschriaban Seitn steht, nocha wiad da Signoihiweis aufgstööt, und zwoa auf dera Seitn, wo's Signoi eigantli stehngan suit. De Dreiecksspitzn zoagt duat hi, wo's Signoi wirkli steht.

Da Richtungspfäu wiad iwa'm oda untam Signoi aubrocht und zoagt au, fia wos fiara Gleis dass des Signoi güütig is, z. B. bei Ohzweigungan oda wauns örtlich eafuadalich is.

Signoihiweis A weißes Rechteck mit an rodn Dreieck. Signalhinweis1.png
Richtungspfäu A weißa rückstrohlanda Pfäu auf schwoazm Grund. Richtungspfeil1.png

Im Beispü untn seh ma an Bauhnhof, wo a zwoagleisige und a oagleisige Streckn eimündn. Bei da zwoagleisign Streckn stehngan de Signäu außn, des passt. Bei da oagleisign Streckn steht's Eifoahsignoi wengam Plotz ausnauhmsweis auf da linkn Seitn, drum is rechts a Signihiweis aubrocht.

Dass kloa is, dass de Vaschubhoittofl zan Streckngleis gheat und ned zan Stumpfgleis, is drunta a Richtungspfäu aubrocht.

Signalhinweis.png

Trapeztofl und Kreiztofl[VE | Weakln]

Kreuztofl mit Aukündigung vo an Rückfoiweichnüwawochungssignoi auf da Attagaubauhn

De Trapeztofl steht 50 m vua da Eifoahweichn vo an Bauhnhof ohne Eifoahsignäu. Beim Zugleitbetrieb kau's aa ois Zugfuigestöö vawendt wean, des entspricht ana Blockstöö.

Waun a Zug in sein Foahplaun a Trapeztoflsymbol drinad hod, nocha muass a vua da Trapeztofl auhoidn und z. B. aufs Pfeifsignoi Kumman (launga, kuaza, launga Pfeifton) vom Gegnzug woatn, bevuara weida foahn deaf. Des haums amoi aa iagendwo ois Liachtsignoi auf da Trapeztofl ausgfiaht, damit se de Aunraina ned so wengam Gepfeife aufregn, duat blinkt a weißes Liacht amoi laung, daun kuaz und no amoi laung.

De Kreiztofl kündigt a Trapeztofl au und kau bei ana örtlich zualässign Gschwindigkeit vo 60 km/h entfoin. Waun des obare Fööd vo da Kreiztofl blau ausgmoit is, nocha kündigts aa a #Weichnüwawochungssignäu (Rückfoiweichn befoahn ealaubt oda Rückfoiweichn befoahn ned ealaubt) au, in dem Foi muass' aa bei niedan Gschwindigkeitn aufgstööt wean.

Trapeztofl A weiße trapezfeamige Tofl mit schwoazm Raund und schwoaz/weiß-gstraftn Pflock. Trapeztafel.png
Kreiztofl A weiße sechseckade Tofl mit schwoazm Raund, schwoazm Kreiz und schwoaz/weiß-gstraftn Pflock, des oware Fööd kau blau sei. Kreuztafel.png

Do hods scho olle meglichn Kombinatiaunan ge'm: Bauhnhef' mit Trapeztofl und Ausfoahsignäu, Eifoahsignoi und Foahwegende-Tofl oda wia im untan Beispü Trapeztofl und Foahwegende-Tofl.

Trapeztafelbahnhof.png

Foahwegende[VE | Weakln]

De südliche Bauhnhofsausfoaht vo Tattendorf mit Foahwegende-Tofln, auf da rechtn is a 40er-Gschwindigkeitsaunzoaga, wäu do a 40er-Weichn is. Waunst genau schaust, siechst im Hintagrund de Aukündigung EK-Sicht.

Waunst bei an Einfoahgleis vo an Bauhnhof aum End weda a Ausfoah-, no a Zwischn- oda Schutzsignoi hosd, nocha wiad de Foahwegende-Tofl aufgstööt.

A Ausfoahsignoi wiad iagandwaun amoi Grean. A Foahwegende-Tofl wiad hechstns iagandwaun amoi rostig. Drum braucht da Triabfoahzeigfiahra an mündlichn oda fernmündlichn Beföh, dass a woaß, dass a weida foahn kau. Wäu eahm is des wuascht, dea woat' ihn gaunzn Tog bis sechse auf'd Nocht, daun sogt a Auf Wiedaschaun und geht hoam.

Foahwegende Rods E auf weißm Rechteck. Fahrwegende.png

Hoitepunkt und Hoitestööntofl[VE | Weakln]

Des Signoi Hoitepunkt gibt's ois Liachtsignoi und Fuamsignoi und güüt nua fia peasaunanbefeadande Züg'. Es zoagt au, wo de Zugspitzn aum Bauhnsteig zan Stüüstaund kumman suit.

A Hoitestööntofl kündigt in 700 m Enfeanung a Hoitestöö au, bei ana örtlich zualässign Gschwindigkeit ob 100 km/h daun in 1000 m.

Hoitepunkt Weißes H auf schwoazm Rechteck. Haltepunkt.png
Hoitestööntofl Liegands weißes Rechteck mit drei schwoazn Strafn. Haltestellentafel.png

Grenzmoakn[VE | Weakln]

Grenzmoakn zwischn zwoa zaumfiahrandn Gleis' im Bauhnhof Hötzelsdorf-Geras. Bis zua Grenzmoakn diafn Foahzeig ohgstööt wean, drum is duat aa a Vaschiebabauhnsteig (feinara Kias).

De Grenzmoakn wiad bei Weichn vawendt, um de Stöö zan kennzeichnan, ob dea Foahzeig aum aundan Gleis behindat wean kennan. Schienanfoahzeig deafn nua bis zua Grenzmoakn ohgstööt wean.

Bei da markiatn Grenzmoakn deafn Schienanfoahzeig nua bis zan Haupt- Schutz-, Vaschub- oda Foahwegende-Sognoi davua aufgstööt wean, ausnauhmsweis bis 6 m vua da Grenzmoakn. De markiate Grenzmoakn hod ma eigfiaht, wäu se de Bstimmungan zan Sichaheitsohstaund g'ändat haum und do woa's oafocha, a bissal rode Foab draufz'schmian, aunstott de gaunzn Grenzmoakn zan vasetzn.

Grenzmoakn Weißa Betaunkeapa mit schwoazn Endn, bei Mattngleisn aa aus Metoi. Grenzmarke.png
markiate Grenzmoakn Rode Markiarung in da Mittn vo da Grenzmoakn. Markierte Grenzmarke.png

Signäu fia Schneeraimfoahtn[VE | Weakln]

Signäu fia Schneeraimfoahtn kennzeichnan Gleisohschnitt, wo de Raimoawad zan eistöön is, z. B. bei ana Eisnbauhnkreizung.

Raimoawad eistöön Orange-schwoazes Kreiz. Schneeräumsignal1.png
Mittlraima hebm Orange-schwoazes Kreiz mit an orangn Dreieck. Schneeräumsignal2.png
Raimoawad aufnehman Orange-schwoaza woogrechta Boikn. Schneeräumsignal3.png

Signoi fia Notbremsüwabrückungan[VE | Weakln]

NBÜ-Ohschnitt' san mit oranganan Strafn auf de Hektometatofln kennzeichnat

In an NBÜ-Bereich wean de Hektometatofln obm und untn mit an orangn Raund vasehn.

Gfoahnsignoi[VE | Weakln]

Waun Gfoah droht, muasst mit ana Fauhn, an aundan Gegnstaund oda oafoch mit da Haund im Kroas schwingan, bei da Nocht meglichst mit ana rodn Latern oda meahmois dreimoi kuaz hintaranaund Pfeifsignäu ge'm. Waunst des oisa Triabfoahzeigfiahra oda Kloawognfiahra woahnimmst, des muass i hiaz auf hochdeitsch schreim, daun „ist mit allen Mitteln zu trachten, die Zug-, Verschub- oder Nebenfahrt so rasch wie möglich zum Stillstand zu bringen.“

Ealaubnissignoi[VE | Weakln]

Des Ealaubnissignoi wiad ois Eagänzung vo an Gruppmhauptsignäu beim Zugleitbetrieb (vaoafochta Fernsteiabetrieb) vawendt und zoagt duach an weißn lotrechtn Boikn au, fia wöchans Gleis dass de Zuastimmung vom Gruppmsignoi güüt; weiße Liachtpunkt' zoagn schematisch de Gleis au, fia de's ned güüt. Es Ealaubnissignoi leicht nua daun, waun des Gruppmsignoi an Freibegriff zoagt.

Ealaubnissignoi Lotrechta weißa Boikn, mit an oda mehran weißn Punktn, je noch Auzoih vo de Gleis'. Erlaubnissignal.png

Signäu fia Eisnbauhnkreizungan[VE | Weakln]

EK-Üwawochungssignoi (EKÜS)[VE | Weakln]

EKÜS zwischn Linz Urfahr und da Donaubruckn

Bei zugüwawochtn EK-Sicharungsaunlogn (EKSA) zoagts EKÜS mit an göbm Blinkliacht au, ob de eh Aunlog funktiauniat. Wäu sunst muasst vuaha stehbleim und es Pfeifsignoi Ochtung ohge'm, bevuast driwa foahn deafst. Waunst mehre EKs glei nochanaund hosd, nocha reicht oa EKÜS, des mit ana Zuasotztofl mit da Auzoih vo de EKs eagänzt wiad (z. B.„3 EK“), noch da letztn EK kummt a rod duachgstrichane Tofl mit da Aufschrift „EK“.

De Rautntofl kündigt a EKÜS au und steht in Bremsweglängan davua. Des Signoi Schoitstöö is duatn aufgstööt, wo de EKSA foahtbewirkt eigschoit wiad, aun dera Stöö suist waun megli ned auhoitn.

EK befoahn ealaubt A göbs Blinkliacht auf ana schwoazn Tofl, drunta a göwe Rückstroiflächn auf an schwoaz/weiß gstraftn Most. EK1.PNG
EK befoahn ned ealaubt A schwoaze Tofl, drunta a göwe Rückstroiflächn auf an schwoaz/weiß gstraftn Most. EK2.png
Rautntofl A schwoaze Tofl mit via weißn Rautn. EK3.png
Schoitstöö A schwoaz/weiß gstrafta Pflock. EK4.png
EKÜS.png

Pfeiftofln[VE | Weakln]

Bei ned technisch gsichatn EKs kau a Pfeiftofl aufgstööt sei, vo duat muasst bis zua EK mindastns dreimoi des Pfeifsignoi Ochtung ge'm. Bei mehran EKs glei hintaranaund kau a Gruppmpfeiftofl steh, des hoaßt, du muasst bis zua easchtn EK mindastns dreimoi pfeifn und daun solaung weida, bisd es Signoi Pfeifende eareichst.

Pfeiftofl A rod/weiß gstrafta Pflock. EK5.png
Gruppmpfeiftofl A rod/weiß gstrafta Pflock, aum oban End zwoa schräge schwoaze Strafn. EK6.png
Pfeifende A weißa Pflock, dea wos aum obam End rod is. EK7.png

EK-Sicht[VE | Weakln]

Sichtbehindande Vahöötnis' (z. B. Nebl, Schneefoi) hosd, waunst vom Staunduat vo da Aukündigung EK-Sicht ned des drauffuigande Signoi EK-Sicht (oda EK-Sicht Pfeiftofl bzw. EK-Sicht Gruppmpfeiftofl) sehn kaunst. In so an Foi muasst de aum Signoi EK-Sicht aungebane Gschwindigkeit bis zan Signoi EK-Sicht Pfeiftofl oda EK-Sicht Gruppmpfeiftofl eareicht haum, und daun nua bei sichtbehindandn Vahöötnissn so oft wia obm pfeifn. Es kau aa koa Gschwindigkeit auge'm wean, daun kau des Signoi EK-Sicht entfoin.

Aukündigung EK-Sicht A göwa Kras in ana weißn Ellipsn in an orangn Dreieck. EK8.png
EK-Sicht A göwa Kras in ana weißn Ellipsn in an orangn Reckteck, drunta a weißes Dreieck mit ana schwoazn Ziffa. EK9.png
EK-Sicht Pfeiftofl A göwa Kras in ana weißn Ellipsn in an orangn Reckteck, im Kras kau a Ziffa steh. Drunta a rod/weiß gstrafta Pflock. EK10.png
EK-Sicht Gruppmpfeiftofl A göwa Kras in ana weißn Ellipsn in an orangn Reckteck, im Kras kau a Ziffa steh. Drunta a rod/weiß gstrafta Pflock, mit aum oban End zwoa schräge schwoaze Strafn. EK11.png

Im fuigandn Beispü san mehre EKs, wosd nua bei sichtbehindandn Vahöötnissn dei Gschwindigkeit varringan und pfeifn muasst.

EK-Sicht.png

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Eisnbauhnsignäu in Östareich – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg'[VE | Weakln]

  1. Signäu vom Bauhnhof Hadersdorf am Kamp
  2. Signalvorschrift V2 (oide Ausgob vo 1996) (PDF; 673 kB)
  3. In eigener Sache von Roland Smiderkal